Drucksache - VIII-0489  

 
 
Betreff: Gesundheitsstandort Buch: ÖPNV-Anbindung verbessern, Regionalbahnhalt ermöglichen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /ZB
   Beteiligt:Linksfraktion
   Fraktion der CDU
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
06.06.2018 
16. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
28.11.2018 
20. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag SPD 16. BVV am 06.06.18
Ausfertigung nach Beschlussfassung Antrag SPD, CDU und Linke 16. BVV am 06.06.18
Namentliche Abstimmung VIII-0489
VzK§13BezVG BA, ZB 20. BVV am 28.11.18

Siehe Anlage


Bezirksamt Pankow von Berlin

.2018

An die
Bezirksverordnetenversammlung

Drucksache-Nr.: VllI-0489

Vorlage zur Kenntnisnahme
für die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

1 Zwischenbericht

Gesundheitsmanagement Buch: ÖPNV-Anbindung verbessern, Regionalbahnhalt ermöglichen!

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

In Erledigung des in der 16. Sitzung am 06.06.2018 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung Drucksache Nr.: VIII-0489

„Die BVV möge beschließen:

Die BVV Pankow ersucht das Bezirksamt, sich für die Errichtung und den Betrieb eines Regionalbahnhofs am S-Bahnhof Buch einzusetzen. Dafür soll das Bezirksamt geeignete Maßnahmen zur Flächensicherung im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs ergreifen und sich gegenüber der Senatsverwaltung für Umwelt und Verkehr dafür einzusetzen, dass im StEP Mobilität und Verkehr ein Regionalbahnhof mit vordringlichem Bedarf verankert wird.

Der Bau des Regionalbahnhofs kann als Seitenbahnsteig mit einer eingleisigen Ausfädelung im Bereich des ehemaligen Güterbahnhofs erfolgen. Dadurch könnten sowohl die Züge der RB 24 als auch einzelne Züge des RE 3 oder der RE/RB 66 in Buch einen Halt hinlegen. Das ermöglicht schnelle Verbindungen zum BER, in das Berliner Zentrum und bis nach Szeczin und eine eventuelle Anbindung zu unserem Städtepartner nach Kolberg.

Demgegenüber soll der Bau eines Turmbahnhofes am Karower Kreuz nicht weiterverfolgt werden, da er verkehrstechnisch wenig sinnvoll ist, hohe Baukosten verursacht und nur mit sehr hohem baulichen und finanziellen Aufwand erschlossen werden kann.“

wird gemäß § 13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

Das Stadtentwicklungsamt setzt sich aktuell intensiv mit der verkehrlichen Anbindung des Ortsteils Buch auseinander. Dabei spielt die Anbindung an den ÖPNV eine besondere Rolle.

Im derzeit laufenden Erarbeitungsprozess des Rahmenplans Buch-Süd, als auch in der Kulisse des Stadtumbaugebiets Buch wird die Einrichtung eines Regionalbahnhalts bzw. -bahnhof in Buch intensiv diskutiert.

Planung und Bau eines Regionalbahnhaltepunktes in Buch fällt in die Zuständigkeit der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz (SenUVK).

Ein Konsultationstermin mit der DB zur möglichen Nachnutzung des Geländes des ehemaligen Güterbahnhofs steht noch aus.

Die bezirklichen Beschlussfassungen zum geplanten Regionalbahnhof Buch stehen den derzeitigen Vorstellungen der DB AG entgegen. Die Drucksache VIII-0489 wird SenUVK, StS Verkehr, mit der Bitte um Stellungnahme seines Hauses zur Kenntnis gegeben.

Haushaltsmäßige Auswirkungen

keine

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

keine

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

keine

Kinder- und Familienverträglichkeit

entfällt

ren Benn
Bezirksbürgermeister

 

Vollrad Kuhn
Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung
und Bürgerdienste

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen