Drucksache - VIII-0739  

 
 
Betreff: Angebote der Mädchenarbeit in der Bezirksregion I schaffen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /SB
   Beteiligt:Linksfraktion
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
20.02.2019 
22. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
15.05.2019 
24. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
14.08.2019 
25. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
04.12.2019 
28. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Fraktion der SPD, 22 BVV am 20.1.19
Ausfertigung nach Beschlussfassung Antrag SPD und Linke 22. BVV am 20.02.19
VzK§13BezVG BA, ZB 24. BVV am 15.05.19
VzK§BezVG BA, ZB 25. BVV am 14.08.19
Berichtspflicht BA Oktober 2019
VzK§13BezVG BA; SB 28. BVV am 04.12.19

Siehe Anlage


Bezirksamt Pankow von Berlin

11.2019

An die
Bezirksverordnetenversammlung

Drucksache-Nr.: VIII 0739/2019

Vorlage zur Kenntnisnahme
r die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

Schlussbericht

Angebote der Mädchenarbeit in der Bezirksregion I schaffen

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

In Erledigung des in der 22. Sitzung am 20.02.2019 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung Drucksache Nr.: VIII-0739

Das Bezirksamt Pankow von Berlin wird ersucht, in der Bezirksregion I (Buch) Angebote der Mädchen*arbeit zu schaffen und die räumlichen Voraussetzungen dafür sicherzustellen.

Die Angebote sollen sich an den von der Landesarbeitsgemeinschaft Berlin herausgegebenen "Berliner Leitlinien zur Verankerung der geschlechtsbewussten Ansätze in der pädagogischen Arbeit mit Mädchen* und Jungen* in der Jugendhilfe" orientieren.“

wird gemäß §13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

Die „Berliner Leitlinien zur Verankerung der geschlechtsbewussten Ansätze in der pädagogischen Arbeit mit Mädchen und Jungen in der Jugendhilfe“ wurden im Dezember 2004 von den Mitgliedern der Landesarbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII unter Einbeziehung der Bezirke verabschiedet.

Zwecks Umsetzung der Leitlinien in der praktischen Jugendarbeit setzte sich die AG Mädchenarbeit Pankow mit den Leitlinien inhaltlich auseinander. Im Ergebnis erarbeite die AG 2010 ein Positionspapier zur „dchenarbeit im Pankow“. Dieses Positionspapier wurde 2014 überarbeitet und fortgeschrieben. Trotz ihrer fehlenden Aktualität finden die Leitlinien der Landesarbeitsgemeinschaft im Hinblick auf den Abschnitt Jugendarbeit weiterhin Anwendung in der täglichen Arbeit.

Die Angebotsvielfalt für Mädchen* und junge Frauen*, die Vernetzung und die Sensibilisierung für diese Thematik hat sich 2019 in der Bezirksregion Buch bei verschiedenen Trägern und Einrichtungen positiv entwickelt.

Seit Anfang September 2019 gibt es zusätzlich zu den bereits bestehenden koedukativen Angeboten ein separates Angebot für Mädchen* und junge Frauen* in der Jugendfreizeiteinrichtung „rfel“ von Spielekultur Berlin-Buch e. V. Die Einrichtung wird an einem Wochentag ausschließlich für Mädchen* geöffnet. Sie hält vielfältige Angebote für Mädchen* und junge Frauen* vor. Des Weiteren beteiligte sich die Jugendfreizeiteinrichtung „rfel“ mit ihren weiblichen* Besucher*innen, davon ein Großteil mit Fluchthintergrund, an speziellen Mädchen*aktionen, wie z. B. den internationalen Mädchen*tag im Oktober 2019.

Das Angebot wird derzeit hauptsächlich von 10 - 16-jährigen Mädchen* und Frauen*, die aus kulturellen und/oder familiären Gründen keine koedukativen Einrichtungen und Angebote nutzen können oder wollen, besucht.

Mit dieser Maßnahme wurde ein sicherer Raum vor allem für geflüchtete Mädchen geschaffen, in dem ein niederschwelliges Angebot vorgehalten wird. Die Besucher*innen werden durch Kunst- und Kreativangebote sowie Workshops zu verschiedenen inhaltlichen Themen wie Geschlechtervorstellungen, Identitäts(-findung), Zugehörigkeit und gemeinsame Werte gestärkt.

Die genannte Maßnahme wird in 2019 über das Programm „Offene Jugendarbeit und Sportortangebote für junge Geflüchtete“ über Landesmittel der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie (SenBJF) in auftragsweiser Bewirtschaftung gefördert. in 2020 erhält der Träger Spielkultur Berlin Buch e.V. für diese Maßnahme Projektmittel im Rahmen der Zuwendungsfinanzierung und zusätzlich Mittel aus dem bezirklichen Nachbarschaftsprogramm (Integrationsfonds) im Rahmen des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter.

Somit ist die Verstetigung der Maßnahme in 2020 gesichert. Es wird gebeten, die Drucksache als erledigt zu betrachten.

Haushaltsmäßige Auswirkungen

keine

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

Die Maßnahme stärkt und unterstützt konkret Mädchen* und junge Frauen*.

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

dchen* und junge Frauen* können langfristig gestärkt werden und sicherer Auftreten.

Kinder- und Familienverträglichkeit

ren Benn
Bezirksbürgermeister

Rona Tietje
Bezirksstadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales

Diese Maßnahme stellt eine zusätzliche Unterstützung insbesondere für geflüchtete Familien und deren Kinder dar.


Musterblatt Auswirkungen von Bezirksamtsbeschlüssen auf eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der Lokalen Agenda 21

Nachhaltigkeitskriterium

keine Auswirkungen

positive Auswirkungen

negative Auswirkungen

Bemerkungen

 

 

quantitativ

qualitativ

quantitativ

qualitativ

 

  1. Fläche

-        Versiegelungsgrad

X

 

 

 

 

 

  1. Wasser

-        Wasserverbrauch

X

 

 

 

 

 

  1. Energie

-        Energieverbrauch

-        Anteil erneuerbarer Energie

X

 

 

 

 

 

  1. Abfall

-        Hausmüllaufkommen

-        Gewerbeabfallaufkommen

X

 

 

 

 

 

  1. Verkehr

-        Verringerung des Individual-verkehrs

-        Anteil verkehrsberuhigter

-        Zonen

-        Busspuren

-        Straßenbahnvorrangschaltungen

-        Radwege

X

 

 

 

 

 

  1. Immissionen

-        Schadstoffe

-        rm

X

 

 

 

 

 

  1. Einschränkung von Fauna
    und Flora

X

 

 

 

 

 

  1. Bildungsangebot

 

X

X

 

 

 

  1. Kulturangebot

 

X

X

 

 

 

  1. Freizeitangebot

 

X

X

 

 

 

  1. Partizipation in Entschei-dungsprozessen

 

X

X

 

 

 

  1. Arbeitslosenquote

X

 

 

 

 

 

  1. Ausbildungsplätze

 

X

X

 

 

 

  1. Betriebsansiedlungen

X

 

 

 

 

 

  1. wirtschaftl. Diversifizierung nach Branchen

X

 

 

 

 

 

 

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen