Geplante Radverkehrs-, Radabstellanlagen

Verkehrszeichen Radweg

Das Mobilitätsgesetz ebnet den Weg für eine neue Balance zwischen Auto, Fahrrad, öffentlichem Nahverkehr und Fußgänger*innen in Berlin. Alle Verkehrsteilnehmer*innen sollen sicher und mobil unterwegs sein können. Das zentrale Anliegen des Landes Berlin: Berlin soll zu einer lebenswerteren Stadt werden. Dazu soll auch die Radverkehrsinfrastruktur verbessert werden.

Radverkehrsanlagen

Weg am Fließgraben

Zwischen Heinersdorfer Straße und Parkstraße wird der Weg entlang des Fließgrabens zu einem vier Meter breiten gemeinsamen Geh- und Radweg ausgebaut.
Weitere Informationen

Storkower Straße

Zwischen Landsberger Allee und Kniprodestraße wird auf der nordöstlichen Straßenseite ein geschützter Radfahrstreifen errichtet.
Weitere Informationen

Berliner Allee

Zwischen Gehringstraße und Feldtmannstraße wird die Straße asphaltiert und erhält auf beiden Straßenseiten Radfahrstreifen.
Weitere Informationen

Mühlenstraße im OT Pankow

Es werden auf beiden Straßenseiten geschützte Radfahrstreifen errrichtet.
Weitere Informationen

Hansastraße

Es werden geschützte Radfahrstreifen (Lückenschluss) errichtet.
Weitere Informationen

Hermann-Hesse-Straße

Zwischen Blankenburger Straße und Pastor-Niemöller-Platz werden auf beiden Straßenseiten geschützte Radfahrstreifen errichtet.
Weitere Informationen

Neumannstraße

Es werden auf beiden Straßenseiten geschützte Radfahrstreifen errrichtet.
Weitere Informationen

Fahrradstraßen

Bizetstraße

Die Bizetstraße wird als Fahrradstraße ausgewiesen.
Weitere Informationen

Hufelandstraße

Die Hufelandstraße wird als Fahrradstraße ausgewiesen.
Weitere Informationen

Stargarder Straße

Die Stargarder Straße wird als Fahrradstraße ausgewiesen.
Weitere Informationen

Radabstellanlagen

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau.

Projektkarte der infraVelo GmbH

  • Projektkarte für Berlin

    DOWNLOAD-Dokument