Stadtentwicklungsplanung

Übersicht

Planungsräume Spandaus
Planungsräume Spandaus
Bild: BA Spandau

Der wirtschaftliche Strukturwandel hat in den letzten Jahren in unterschiedlicher Hinsicht zu einer deutlichen Veränderung des Bezirkes Spandau geführt. Der nach der ‘Wende’ erwartete Entwicklungsboom Berlins ist nicht in dem Umfang eingetreten wie ursprünglich prognostiziert. Viele Industrie- und Gewerbebetriebe haben den Standort ‘Spandau’ aufgegeben, die Einwohnerzahl stagnierte und der Anteil der Erwerbslosen sowie die Zahl der Haushalte, die auf staatliche Hilfen angewiesen sind, hat deutlich zugenommen. In der Folge entstanden industrielle Brachflächen, noch nicht ausgenutzte und zu dicht geplante Wohnungsbauareale, vom sozialen Abstieg bedrohte Wohnviertel, Veränderungen in der Einzelhandelstruktur oder solche Flächen, die den veränderten Produktionsbedingungen und Ansiedlungsbedürfnissen – aber auch gestiegenen umweltrechtlichen Ansprüchen – z. T. nicht entsprechen können.

Der Rückgang industrieller Nutzungen hat stadträumlich betrachtet jedoch auch Chancen und Potenziale offenbart. Hierzu zählt vor allem die Wiedergewinnung und Öffnung der Havelufer für die Spandauer Bevölkerung und die damit in gut erschlossener Lage verbundene Möglichkeit zur Realisierung interessanter und hochwertiger Wohnungsangebote sowie die Schaffung wertvoller Natur- und Erholungsräume.

Der Fokus der Spandauer Stadtentwicklungsplanung liegt deshalb insbesondere darin, die aus den oben beschriebenen gesellschaftlichen Entwicklungen entstandenen städtebaulichen Defizite und Chancen im Bezirk aufzunehmen und konkrete stadtentwicklungspolitische Antworten für den Bezirk zu erarbeiten. Einige Schwerpunktthemen werden wir Ihnen im folgenden vorstellen.

Soziale Infrastrukturkonzept (SIKo)

SIKo_2016_Spandau
Bild: BA Spandau, JMP

Das vorliegende Infrastrukturkonzept zeigt die Zahl an Flächen für die Entwicklung sozialer Infrastrukturen. Die Studie stellt eine Analyse der demographischen Rahmenbedingungen für die Infrastrukturausstattung des Bezirkes Spandau bereit. Sie schafft damit eine qualitative Grundlage, um Einrichtungen der öffentlichen Infrastruktur langfristig aufzeigen und bedarfsgerecht planen zu können. Das soziale Infrastrukturkonzept für den Bezirk Spandau steht hier für Sie zum Download bereit.

SIKo2016_Bericht_Textteil

PDF-Dokument (14.0 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

SIKo2016_Bericht_Anlage

PDF-Dokument (15.1 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

SIKo_Tableaux

PDF-Dokument (1.6 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

Bezirksregionenprofile Teile I (BZRP I) & Kurzfassungen

Planungsräume Spandaus
Planungsregionen Spandaus
Bild: BA Spandau

Die Bezirksregionenprofile stellen in Berlin einen wesentlichen Baustein für die Umsetzung der Sozialraumorientierung im Kontext der Rahmenstrategie Soziale Stadtentwicklung dar. Sie bilden eine Arbeits- und Verständigungsgrundlage sowohl für das sozialraumorientierte, integrierte sowie ressort- und ebenenübergreifende Handeln in der Administration als auch für das gemeinsame und abgestimmte Handeln von Verwaltung, lokalen Akteuren und/ oder Bewohner/-innen.

Ein Kernsatz ist dabei, dass das Bezirksregionenprofil keine Fachplanung ersetzen kann und will. Vielmehr soll das Bezirksregionenprofil ein qualifiziertes Blitzlicht auf die aktuelle Lage und die verschiedenen stadtentwicklungspolitischen Bereiche werfen, so dass sich die Beteiligten der verschiedenen Fachrichtungen zügig einen Überblick über die gesamten Entwicklungen in den Bezirksregionen erschließen können und somit eine Basis für die Abstimmung der gemeinsamen Zielrichtung und Strategien erlangen.

BZRP I 01 Hakenfelde

PDF-Dokument (3.4 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 01 Hakenfelde_Kurzfassung

PDF-Dokument (1.9 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 02 Falkenhagener Feld

PDF-Dokument (3.0 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 02 Falkenhagener Feld_Kurzfassung

PDF-Dokument (2.2 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 03 Spandau Mitte

PDF-Dokument (3.2 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 03 Spandau Mitte_Kurzfassung

PDF-Dokument (2.1 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 04 Brunsbütteler Damm

PDF-Dokument (3.0 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 04 Brunsbütteler Damm_Kurzfassung

PDF-Dokument (1.9 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 05 Heerstraße Nord

PDF-Dokument (2.7 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 05 Heerstraße Nord_Kurzfassung

PDF-Dokument (1.8 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 06 Wilhelmstadt

PDF-Dokument (2.9 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 06 Wilhelmstadt_Kurzfassung

PDF-Dokument (2.0 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 07 Haselhorst

PDF-Dokument (2.6 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 07 Haselhorst_Kurzfassung

PDF-Dokument (1.9 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 08 Siemensstadt

PDF-Dokument (2.5 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 08 Siemensstadt_Kurzfassung

PDF-Dokument (2.0 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

BZRP I 09 Gatow-Kladow

PDF-Dokument (2.5 MB) Dokument: BA Spandau, JMP

BZRP I 09 Gatow-Kladow_Kurzfassung

PDF-Dokument (1.6 MB) - Stand: 2018-12-10 Dokument: BA Spandau, Karsten Kruse

Einzelhandels- / Zentrenkonzeption

Mann mit Beutel im Supermarkt
Bild: Robert Kneschke

Die Einzelhandelsstruktur unterliegt auch im Bezirk Spandau ständigen Veränderungen und ist durch immer stärkere Konzentrationsprozesse gekennzeichnet. Zur Sicherung und Entwicklung des Einzelhandelsstandortes Spandau und dem Erhalt der wohnungsnahen Versorgung in den Quartieren und Ortsteilen, erarbeitete der Bezirk an einem sog. Zentren- und Einzelhandelskonzept.

Präsentation des Zentren- und Einzelhandelskonzeptes für den Bezirk Spandau

PDF-Dokument (5.0 MB) Dokument: Dr. Lademann und Partner

Gewerbeentwicklungsplanung

Berliner Fabrikationsgeschichte in Oberschöneweide
Bild: babelsberger / Fotolia.com

Mit Hilfe eines integrierten Gewerbeflächenentwicklungskonzeptes und der Ausweisung entsprechender Bau- und Erschließungsflächen für den ehem. Flugplatz Staaken sollen brachliegende oder untergenutzte Industrie- und Gewerbeflächen reaktiviert werden und einer zukunftsfähigen gewerblich-industriellen Neunutzung zugeführt werden.

Anpassung/ Evaluation von Planungszielen

Abstrakte Darstellung zu Planen und Bauen
Bild: Maxim Kazmin - Fotolia.com

Im ehemaligen Entwicklungsgebiet ‘Wasserstadt-Oberhavel’ werden in Teilbereichen die ursprünglichen städtebaulichen Konzepte hochverdichteter Wohnquartiere den veränderten Nachfragebedürfnissen und Vermarktungsbedingungen unter besonderer Berücksichtigung des Leitgedankens ‘Wohnen und Leben am Wasser’ angepasst.