Inhaltsspalte

Digitaler Fachtag „Rassismus überwinden – Wissen und Strategien“ am Diversity-Tag am 18. Mai 2021

Pressemitteilung vom 06.05.2021

Bloß ein drückender Stein im Schuh?! Welches Wissen benötigen wir, um Rassismus in der Gesellschaft als großes Ganzes zu erkennen? Was machen anhaltende ungleichwertige Verhältnisse mit Generationen betroffener Communities? Welche Strategien können Interessierte von jungen und alten Aktiven lernen und so ihr Umfeld solidarisch mitverändern?

Ein diverses Bündnis aus den Bezirken Pankow und Mitte veranstaltet am diesjährigen Diversity-Tag am Dienstag, dem 18. Mai 2021 auf Initiative von Total Plural e.V. und der Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus [moskito] einen digitalen Fachtag. Der Fachtag findet unter dem Titel „Rassismus überwinden – Wissen und Strategien“ von 9 bis 15 Uhr statt. Es werden die Bereiche Sprache, Bildung, Arbeit, Geschichtsverständnis, Schule, KiTa und Verwaltung in verschiedenen virtuellen Austauschformaten in Bezug auf Rassismus beleuchtet und neue Wege für eine offene Gesellschaft diskutiert.

Moderiert wird die Veranstaltung von Miriam Camara. Umgesetzt wird der Fachtag von: AWO Berlin-Mitte e.V., Coach für Zivilcourage, Ev. Kirchenkreis Berlin Nord-Ost, Frauenkreise Berlin e.V., Integrationsbüro des Bezirksamts Pankow, Integrationsbüro des Bezirksamts Mitte, Jugendamt des Bezirksamts Pankow, Migra Up Pankow, Fach- und Netzwerkstelle gegen Rechtsextremismus [moskito], swahiliswahili Initiative, Stadtbibliothek Pankow, Trixiewiz e.V., Total Plural e.V, Via Berlin, Zaki – Bildung und Kultur e.V., Xochicuicatl e.V.

Programm und Anmeldungen bis 11. Mai unter www.pankow-gegen-rassismus.de
Rückfragen unter info@totalplural.de

Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremistischen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder sie von dieser auszuschließen.