Inhaltsspalte

Sonderausstellung „Graustufen. Innenansichten aus der DDR“ - Finissage am 16. Januar 2020

Pressemitteilung vom 14.01.2020

Begleitend zu der Sonderausstellung „Graustufen. Innenansichten aus der DDR“ mit Fotos von Jürgen Hohmuth, Texten und Objekten, lädt das Museum Pankow für Donnerstag, den 16. Januar 2020 um 19.00 Uhr, Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin, zu einer Finissage und Diskussionsveranstaltung ein. Angeregt durch die in der Ausstellung vorgestellten Begriffe zum DDR-Alltag und den gesellschaftlichen Rahmenbedingungen hinterließen die Besucher und Besucherinnen ca. 80 zum Teil längere Kommentare und Anmerkungen. Mit der Finissage lädt das Museum ein, anhand der eingegangenen Kommentare und Erlebnisschilderungen über Handlungsspielräume und Zuschreibungen einer 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution von 1989/90 vielfach kontrovers diskutierten Ostidentität, zu diskutieren. Podiumsgäste sind Dr. Ulrich Mählert, Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und Dr. Michael Schäbitz, Historiker und Ausstellungsmacher. Moderiert wird die Veranstaltung von dem Schriftsteller Journalisten und Dokumentarfilmer Peter Wensierski.
Die Ausstellung ist noch bis zum 19. Januar 2020, dienstags bis sonntags von 10 – 18 Uhr, geöffnet. Der Eintritt ist frei. Eine Veranstaltung des Bezirksamtes Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Museum/Bezirkliche Geschichtsarbeit – Museum Pankow in Kooperation mit dem Berliner Geschichtsverein Nord-Ost e.V. mit Unterstützung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, Infos unter (030) 90295/3917.