Inhaltsspalte

Internationaler Aktionstag „Nein zu Gewalt an Frauen“ am 25.11.2020: Ab 20. November Infomaterial in Schönhauser Allee Arcaden

Pressemitteilung vom 17.11.2020

Geschlechtsspezifische Gewalt ist eine der Haupthürden für die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Es ist jene Gewalt, die Frauen* trifft, weil sie Frauen* sind, und von der sie überproportional stark betroffen sind: sexuelle Gewalt, Menschenhandel, (Cyber-)Stalking, Zwangsverheiratung und häusliche Gewalt. Fast immer haben diese unterschiedlichen Formen von Gewalt den Zweck, Macht und Kontrolle über Mädchen und Frauen und ihre Körper auszuüben. Nach einer Sonderauswertung zur Partnerschaftsgewalt des Bundeskriminalamtes gab es im Jahr 2019 mehr als 142.000 Fälle von häuslicher Gewalt. 80 Prozent der Opfer waren Frauen*. Infolge der Pandemie hat sich die Situation weiter verschärft. Das berichten auch die Beschäftigten der Pankower Beratungs- und Zufluchtseinrichtungen.

Die alljährliche Pankower Öffentlichkeitsaktion „Für ein Zuhause ohne Gewalt“ in den Schönhauser Allee Arcaden ist deshalb gerade in diesen Zeiten wichtiger denn je. Jedoch kann die Aktion in diesem Jahr aufgrund der geltenden Hygiene-Maßnahmen nicht wie bisher mit Mitgliedern von Antigewaltprojekten, der Polizei sowie der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes Pankows stattfinden. Ab dem 20. November liegt daher an der Kundeninformation im Erdgeschoss in den Schönhauser Allee Arcaden umfangreiches Informationsmaterial zum Thema „Häusliche Gewalt“ zum Mitnehmen aus.

Weitere Informationen bei der Gleichstellungsbeauftragten des Bezirksamtes Pankow Frau Gerstenberger unter Tel.: 030 90295-2305 oder Mail: heike.gerstenberger@ba-pankow.berlin.de
https://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/beauftragte/gleichstellung/