Drucksache - 0091/XX  

 
 
Betreff: Spandauer Freizeit I - Freizeitangebot im Spandauer Süden erhöhen - Skaterbahnen in der Landstadt Gatow ausbauen!
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:FDPHaushalt, Personal, Rechnungsprüfung und Beauftragte
Verfasser:Koza 
Drucksache-Art:AntragBeschlussempfehlung
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
01.03.2017 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau von Berlin überwiesen   
Bauen, Verkehr und Grünflächen Mitberatung
21.03.2017 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen vertagt   
09.05.2017 
Außerordentliche öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen vertagt   
19.09.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen vertagt   
17.10.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen vertagt   
14.11.2017 
Außerordentliche öffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen      
21.11.2017 
Öffentliche/Nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Verkehr und Grünflächen mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Sport Mitberatung
10.07.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Sport ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Haushalt, Personal, Rechnungsprüfung und Beauftragte Vorberatung
07.12.2017 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Haushalt, Personal, Rechnungsprüfung und Beauftragte mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
24.01.2018 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Sachverhalt
Beschlussvorschlag
Anlage/n
Anlagen:
Antrag FDP v. 17.02.2017
Protokollauszug BVG v. 09.05.2017
Mitberatung SPO v. 10.07.2017
Protokollauszug BVG v. 19.09.2017
Mitberatung BVG v. 21.11.2017
BE HPR vom 07.12.2017 (Angefordertes Dokument nicht im Bestand)

Das Bezirksamt wird beauftragt, das vorhandene Angebot an Skaterbahnen in der Landstadt Gatow (gegenüber der Hans-Carossa-OS im nord-östlichen Bereich (unterhalb der Johann-Landefeld-Str.), in Abstimmung mit den Skatern und den Anwohnern, in einem "ersten Teilabschnitt" zu einer Skaterbahn auszubauen, d. h. eine "geeignete" Fläche zu befestigen und mit einigen Skaterelementen auszustatten. Im Nachgang wird das Bezirksamt beauftragt, auf dem angrenzenden Grundstücksbereich mit dem dortigen Eigentümer BIMA diese Skateranlage dementsprechend zu erweitern.


3 Gegenstimmen

   (Bezv. der Fraktion der CDU)


Begründung:

 

Eine attraktive Skater-Bahn würde das Angebot zur aktiven, sportlichen und sinnvollen Freizeitgestaltung für Jugendliche im Süden Spandaus erhöhen.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen