Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*
  • Offene Sprechstunde für Geflüchtete aus der Ukraine ab Juli 2022

Informationen zum Coronavirus

Bezirksbeauftragter für Senioren und Menschen mit Behinderungen

Sargon Lang

Wer der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderungen ist

Auf Grundlage von § 29 Landesgleichberechtigungsgesetz berät der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderungen (Beauftragter) bezirkliche Stellen, damit die Rechte von Menschen mit Behinderungen bei allen Vorhaben des Bezirks gewahrt werden.

Der Beauftragte vermittelt als Schnittstelle zwischen Menschen mit Behinderungen als Expertinnen und Experten in eigener Sache auf der einen Seite und öffentlichen Stellen auf der anderen Seite.

Der Beauftragte ist Ansprechpartner für alle Organisationen, die sich mit der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen befassen.

Einzelpersonen aus Spandau können sich bei Problemen im Zusammenhang mit Behinderung, Alter und Pflege an den Beauftragten wenden.

Als Mitglied verschiedener Arbeitsgruppen bei der Landesverwaltung setzt sich der Beauftragte auch auf der Landesebene für die Rechte von Menschen mit Behinderungen ein.

Welche Aufgaben der Beauftragte hat

  • Stellungnahmen zu Planungen und Maßnahmen des Bezirks, soweit diese Auswirkungen auf Menschen mit Behinderungen oder ältere Menschen haben, z. B. Bau- und Sanierungsvorhaben an Gebäuden, Straßen und Grünanlagen sowie die Gestaltung von Informationen im öffentlichen Raum,
  • Stellungnahmen zu Gesetzesentwürfen und zu Konzepten des Landes, insbesondere wenn diese Auswirkungen auf die Mobilität und das Wohnen von Menschen mit Behinderungen haben, z. B. Mobilitätsgesetz, Ausführungsvorschriften Geh- und Radwege, Radverkehrsplan, Radschnellverbindungen, Bauordnung für Berlin, Barrierefreies Wohnen Verordnung Berlin und Konzept der öffentlichen Toiletten,
  • Projekte zur Schaffung von gleichwertigen Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderungen, z. B. Sachverständige für Barrierefreiheit im Bauordnungsrecht, mehr barrierefreier Wohnraum in Berlin, barrierefreie Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten an Bushaltestellen
  • Zusammenarbeit mit Organisationen, die sich für gleichwertige Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderungen einsetzen, z. B. Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. und Landesvereinigung Selbsthilfe Berlin e. V.,
  • Vermittlung von Angeboten für Menschen mit Behinderungen und für ältere Menschen, z. B. Beratungsstellen.

In welchen Gremien der Beauftragte aktiv ist

  • Landeskonferenz der Berliner Beauftragten für Menschen mit Behinderungen bei der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen,
  • Arbeitsgemeinschaft Menschen mit Behinderungen – Bauen und Verkehr bei den für Mobilität, Verkehr, Bauen und Wohnen zuständigen Landesverwaltungen,
  • “Forum Nahverkehrsplan Berlin” bei der Landesverwaltung für Umwelt, Mobilität, Verkehr und Klimaschutz:https://www.berlin.de/sen/uvk/,
  • Beirat für Menschen mit Behinderung in Spandau (Geschäftsführung),
  • Seniorenvertretung Spandau,
  • “Bezirkliches Bündnis für Wirtschaft und Arbeit” beim Bezirksamt Spandau,
  • “Arbeitskreis barrierefrei” in Spandau (Geschäftsführung),
  • “Arbeitskreis Senioren und Pflege” in Spandau,
  • “Netzwerk Neue Zugänge zum Arbeitsmarkt” beim Jobcenter Spandau.

Wie Sie den Beauftragten erreichen

Sargon Lang
Carl-Schurz-Straße 8 (Nebengebäude)
13597 Berlin
Barrierefreier Zugang mit Aufzug über Wall 3, 13597 Berlin

Telefonsprechstunde: Freitag, 13:00 – 14:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Fon (030) 90279 7551
Fax (030) 90279 2838
E-Mail
Postanschrift: SenBehB, 13578 Berlin