Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*

Informationen zum Coronavirus

Energiesparen

Friedhof Staaken

Seitenansicht der Kapelle auf dem Fredhof Staaken

Der Alleequartierfriedhof Staaken wurde im Jahr 1874 eröffnet.
Im Jahr 1910 wurde die inzwischen denkmalgeschützte Feierhalle erbaut.
Der Friedhof ist 2,52 ha groß.

Steinengel mit Kreuz und Rosen Friedhof

Bestattungsmöglichkeiten auf diesem Friedhof

Frau steht auf einer Beerdigung mit Rose in der Hand vor einem Sarg

Beisetzungszeiten

Alle für den Friedhof möglichen Beerdigungen finden in Absprache mit der Friedhofsverwaltung statt. Hier erhalten Sie detaillierte Angaben zu den Beisetzungszeiten. Beisetzungszeiten

Seitenansicht der Kapelle auf dem Friedhof Staaken

Feierhallenausstattung

Die Feierhallen auf den Friedhöfen sind unterschiedlich ausgestattet. Hier erhalten Sie detaillierte Angaben zur Feierhallenausstattung. Feierhallenausstattung

altes Abteilungsschild vor alter Grabstelle unscharfer Hintergrund

Friedhofsgebühren

Voraussetzung für die Nutzung einer Grabstätte ist der Erwerb des sogenannten Nutzungsrechtes. Mit dem Erwerb des Nutzungsrechtes an einer Grabstätte fallen grundsätzlich Gebühren an. Hier erhalten Sie weitere Informationen. Friedhofsgebühren

Ansicht alter Grabmäler mit Kreuzen auf dem Friedhof Staaken

Geschichte des Friedhofs

Der Alleequartierfriedhof Staaken wurde im Jahr 1874 eröffnet. Im Jahr 1910 wurde auf dem Friedhof die Feierhalle erbaut. Am 1. Oktober 1920 erfolgte auf der Grundlage des Groß-Berlin-Gesetzes die Eingemeindung des bisherigen Dorfes Staaken. Geschichte des Friedhofs

Ansicht von Kriegsgräbern auf dem Friedhof Staaken

Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Das Gräbergesetz des Bundes (Gesetz über die Erhaltung der Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft vom 1. Juli 1965) verpflichtet die Länder, die auf ihrem Gebiet liegenden Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft festzustellen und einzurichten sowie zu pflegen und zu erhalten. Gräber der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Friedhof Staaken in Bildern

  • Seitenansicht der Kapelle auf dem Friedhof Staaken

    Feierhalle Friedhof Staaken

  • Ansicht der Kapelle auf dem Friedhof Staaken

    Feierhalle Friedhof Staaken

  • Innenansicht der Feierhalle Friedhof Staaken

    Innenansicht der Feierhalle Friedhof Staaken

  • Innenansicht der Feierhalle Staaken, Blick auf die Sitzbänke und Kerzenleuchter

    Innenansicht der Feierhalle Friedhof Staaken

  • Ansicht des Altarbereichs der Feierhalle Staaken, weiß-beige Holzvertäfelung, Altar mit Kreuz und Pflanzen

    Innenansicht der Feierhalle Friedhof Staaken

  • Innenansicht der Feierhalle Staaken, Blick auf den Altar

    Innenansicht der Feierhalle Friedhof Staaken

  • Ansicht von Grabstellen, Friedhof Staaken

    Friedhof Staaken im Sommer

  • Ansicht von Graebern auf dem Friedhof Staaken

    Friedhof Staaken im Sommer

  • Ansicht eines toten Baumes mit Raureif, Friedhof Staaken

    Friedhof Staaken im Winter

  • Rasenfläche mit Grabstellen für anonyme Urnenbeisetzung, Blumen vor einem Kreuz

    Blumenablageplatz für anonyme Urnenbeisetzungen Friedhof Staaken

  • Grabmal von Otto Freiberg, geb. 14.10.1873, gest. 29.06.1892, Friedhof Staaken

    Altes Grab auf dem Friedhof Staaken

  • Ansicht alter Grabmäler mit Kreuzen auf dem Frieshof Staaken

    Alte Grabmäler auf dem Friedhof Staaken

  • älteste Grabstätte Staaken, Fam. Damm, Friedhof Staaken

    Älteste Grabstätte auf dem Friedhof Staaken

  • Ansicht von Kriegsgräbern auf dem Friedhof Staaken

    Kriegsgräber Friedhof Staaken

Es folgt eine Kartendarstellung. Karte überspringen

MAP loading ...
Stadtplan Berlin.de

Ende der Karte.