Drucksache - 0752/XX  

 
 
Betreff: Arbeitsvermittlung von Soldat/-innen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Bündnis'90/Die GrünenBündnis'90/Die Grünen
Verfasser:Ahmadi / Gellert 
Drucksache-Art:Große AnfrageGroße Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beantwortung
21.03.2018 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau von Berlin beantwortet   

Sachverhalt
Anlagen:
Gr. Anfrage Bü'90/Die Grünen vom 12.03.2018

  1. Ist bekannt, dass bei den Job- und Ausbildungsbörsen des Spandauer Jobcenters auch Stellen für Soldatinnen und Soldaten an die Bundeswehr vermittelt werden?
    1. Wenn ja, seit wann wird dies praktiziert?

 

  1. Werden Arbeitssuchende auch in anderer Form auf Jobs als Soldat/-innen der Bundeswehr hingewiesen, z. B. im Rahmen von Beratungsterminen oder über Aufforderungen zur Bewerbung?
    1. Wenn ja, seit wann wird dies praktiziert?

 

  1. Wie viele Arbeitssuchende wurden bisher als Soldat/-innen an die Bundeswehr vermittelt, wie viele davon waren minderjährig?

 

  1. Drohen Arbeitssuchenden, die Jobs für Soldat/-innen der Bundeswehr ausschlagen, Sanktionen?
    1. Wenn nein, werden Betroffene ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie diese Angebote ohne weitere Nachteile ausschlagen können?

 

  1. Welche Haltung hat das Bezirksamt zu der genannten Praxis?
 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen