Drucksache - 1438/XX  

 
 
Betreff: Spielende Kinder besser schützen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BezStR BewigBezStR Bewig
Verfasser:Haß 
Drucksache-Art:Vorlage - zur Kenntnisnahme -Vorlage - zur Kenntnisnahme -
   Beteiligt:BezStR Bewig
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung
25.09.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Spandau von Berlin      
Bezirksverordnetenversammlung

Sachverhalt

Schlussbericht

 

Das Straßen- und Grünflächenamt hat den Auftrag geprüft. Es wird an den vorge-schlagenen Stellen aber nicht die Markierung „Spielende Kinder“, sondern die be-kannte Markierung „Radfahren erlaubt Fußnger haben Vorrang“ auf den Weg aufbringen. Denn da, wo Radfahren auf Wegen in gewidmeten Grünanlagen erlaubt ist, haben Radfahrende immer auf Fußnger das gilt auch für spielende Kinder - besondere Rücksicht zu nehmen. Und an Spielplätzen, die eindeutig auch von Rad-fahrenden wahrzunehmen sind, ist immer verstärkt mit spielenden Kindern zu rech-nen. Eine Risikodifferenzierung wird nicht befürwortet.

 

Es ist zudem darauf hinzuweisen, dass die Wege in gewidmeten Grünanlagen, wo Radfahren erlaubt ist, keine Straßenverkehrsanlagen sind. Eine Markierung mit dem Warnhinweis „Spielende Kinder“ analog dem amtlichen Verkehrszeichen im Straßen-land würde das suggerieren.

 

Es wird gebeten, diesen Bericht als Schlussbericht zur Kenntnis zu nehmen.

 

Berlin-Spandau, den 13. November 2019

 

 

KleebankBewig

BezirksbürgermeisterBezirksstadtrat

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Sitzungsteilnehmer/-in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen