Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
berlin.de/ukraine

Informationen zum Coronavirus

Sozialpsychiatrischer Dienst

Kopfpuzzel

Bitte rufen Sie an, bevor Sie persönlich kommen!

Wir minimieren persönlichen Kontakt, um die latente Ansteckungsgefahr für Alle gering zu halten und bitten zunächst anzurufen, bevor Sie persönlich kommen. Bitte tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Sie das Gebäude betreten.

„Sie überlegen, ob Ihnen eine sozialarbeiterische, psychotherapeutische oder ärztliche Beratung helfen könnte, wissen aber nicht, wohin?“

Wir helfen Ihnen bei der Klärung!

Unkompliziert können Sie Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr telefonisch Kontakt aufnehmen, um telefonische Beratung in Anspruch zu nehmen oder individuelle Termine zur Beratung zu vereinbaren. Unser Angebot ist kostenlos, die Gespräche sind vertraulich. Als ärztlich geleitete Einrichtung unterliegen alle von Ihnen erhobenen Daten der Schweigepflicht.

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist eine Beratungsstelle für volljährige Menschen mit seelischen Problemen und Notlagen, süchtigen Verhaltensweisen und einer sich daraus ergebenden Behinderung im Alltag. Auch wenn Sie sich Sorgen um andere Menschen machen, weil diese psychisch erkrankt oder dement zu sein scheinen, können Sie mit uns überlegen, was getan werden kann. Wir stehen ebenso als Ansprechpartner für Angehörige, professionelle Helfer:innen, Betreuungspersonen, Nachbarn, oder Einrichtungen und Institutionen zur Verfügung, wenn Fragen zu psychischen Erkrankungen bestehen. Das Team besteht aus Sozialpädagog:innen, (Fach)ärzt:innen der Gebiete Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, Psychologischen Psychotherapeut:innen und Verwaltungsfachkräften und steht für Beratung und Unterstützung nach telefonischer Terminvereinbarung – und in akuten Krisensituationen sofort zur Verfügung.

Wir beraten Sie bei uns in der Dienststelle.

Wenn Betroffene uns nicht aufsuchen können, kommen wir bei seelischen Notlagen innerhalb unseres Bezirks zum Ort des Geschehens oder in Einrichtungen.

Außerhalb unserer Dienstzeit

Nach unserer Dienstzeit steht in Krisensituationen und Notlagen der
Berliner Krisendienst ab 16 Uhr zur Verfügung.

Der Berliner Krisendienst, Standort Spandau, Charlottenstraße 13, 13597 Berlin ist von 16 bis 24 Uhr unter: 390 63 – 30 erreichbar. Dies gilt auch, falls Sie sich in Quarantäne befinden und das Bedürfnis haben, mit jemandem zu sprechen.

Wir beraten und unterstützen Menschen in folgenden Situationen:

  • bei persönlichen oder sozialen Problemen, z. B. wenn Sie sich im alltäglichen Kontakt mit anderen Menschen überfordert fühlen,
  • wenn Sie sich niedergeschlagen fühlen, lebensmüde Gedanken haben oder von früheren traumatischen Erlebnissen weiterhin gequält werden,
  • bei Schwierigkeiten im Umgang mit Ämtern oder Institutionen,
  • bei Fragen zu therapeutischen Angeboten und Hilfen für psychisch erkrankte Menschen,
  • wenn Sie häufig Konflikte im sozialen Bereich haben, sich von Menschen dauerhaft zurückziehen oder
    z. B. Schwierigkeiten mit der sexuellen Identität/Orientierung haben,
  • wenn sich Alkohol, (Party-)Drogen oder Tablettengebrauch negativ auf den Alltag auswirken,
  • bei angsteinflößenden Wahrnehmungen wie Stimmenhören oder Sorge um Ihre psychische Gesundheit,
  • bei Problemen der Alltagsbewältigung aufgrund geistiger Behinderung, Lernbehinderung, ADHS, Autismus oder Gedächtnisstörungen,
  • wenn sie von Sorgen getrieben werden, dass Ihnen jemand schaden will, Sie beobachtet, abhört oder Ihre Lebensführung sabotieren will,
  • wenn Sie sich um andere Menschen sorgen und nicht wissen, wie Sie vorgehen sollen.

Dienstleistungen:

  • Beratung, Unterstützung und Hilfevermittlung in akuten Situationen sofort oder nach telefonischer Terminvereinbarung,
  • langfristige Betreuung und kontinuierliche Gesprächsmöglichkeiten
  • Angehörigenberatung,
  • Krisenintervention und entlastende Gespräche in seelischen Notlagen,
  • Vermittlung in stationäre Behandlung,
  • aufsuchende Hilfe und Hausbesuche,
  • Fallberatung für professionelle Helferinnen und Helfer, gesetzliche Betreuer, Institutionen und Träger der freien Wohlfahrtspflege, telefonisch oder persönlich,
  • psychiatrische und sozialpädagogische Stellungnahmen für Ämter, öffentliche Auftraggeber und Gerichte.
  • Informationsveranstaltungen zu psychischen Erkrankungen für Institutionen.

Krisendienst

Nach unserer Dienstzeit, ab 16 Uhr, steht in Krisensituationen und Notlagen der
Berliner Krisendienst zur Verfügung.

Der Berliner Krisendienst, Standort Spandau, Charlottenstraße 13, 13597 Berlin ist von 16 bis 24 Uhr unter: 390 63 – 30 erreichbar.

Datenschutz-Grundverordnung (EU DSGVO) Informationen

Informationsblatt zur DSGVO

Informationen zur Verarbeitung Ihrer Daten bei der Nutzung der Website finden Sie hier.

PDF-Dokument (142.7 kB)

Flyer - Informationen über den sozialpsychiatrischen Dienst

PDF-Dokument (1.0 MB)

Weiterführende Links

Akute Hilfe in der Krise

Berliner Krisendienst – Rund um die Uhr: Beratung und Hilfe in Krisensituationen
Linksammlung der Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin – Krisendienste, Sozialpsychiatrische Dienste u.a. für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Arbeit und Beschäftigung

Arbeit, Zuverdienst – Soziale Unternehmen

Arzt- bzw. Psychotherapeutensuche in Berlin

Suchmaschine der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin
Psychotherapeutensuche über die Seite der Psychotherapeutenkammer Berlin
Facharztsuche* berlinweit auf der Seite des Vereins Berliner Nervenärzte e.V.

Beschwerdestellen

bip – Beschwerde- und Informationsstelle Psychiatrie Berlin
V&B Spandau – Vertrauens- und Beschwerdestelle Spandau

Fachverbände in Deutschland

Selbsthilfe für Betroffene und Angehörige