Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*

Energiesparen

„Spandau isst fair und gesund!“

Pressemitteilung vom 25.07.2023

Die Spandauer Ernährungsstrategie entwickelt sich weiter: Ernährungscoaches von RESTLOS GLÜCKLICH e. V. starten ihre Arbeit in zwei Spandauer Handlungsräumen

Das Bezirksamt Spandau setzt sich zum Ziel, eine bezirkliche Ernährungsstrategie auf Basis der Berliner Ernährungsstrategie zu entwickeln, die ein ökologisch und sozial faires sowie gesundes Ernährungssystem fördert und in die aktuellen Prozesse in Spandau integriert wird. Nach zwei partizipativen Veranstaltungen mit der Verwaltung und der Zivilgesellschaft befindet sich die Spandauer Ernährungsstrategie in der Bearbeitung und wird kontinuierlich weiterentwickelt.
Erste Beteiligungsergebnisse wurden kürzlich veröffentlicht. Dabei wurden insbesondere die Schnitt-stellen verschiedener Fachbereiche im komplexen Bereich der Ernährung skizziert. Des Weiteren wurden Bestands- und Bedarfsanalysen durchgeführt, um eine gesundheitsfördernde und nachhaltige Ernährung im Bezirk zu ermöglichen. Erste Ziele wurden bereits definiert und die Ergebnisse können auf der Website des Bezirksamts (https://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/qualitaetsentwicklung-planung-und-koordination-des-oeffentlichen-gesundheitsdienstes/artikel.748210.php) eingesehen werden.

Tanja Franzke, Bezirkstadträtin für Jugend und Gesundheit, erklärt: „Unsere Ernährung hat signifikante Auswirkungen auf unser gesundheitliches, soziales, ökologisches und ökonomisches Umfeld. Gemeinsam und akteursübergreifend soll das Spandauer Ernährungssystem zu einem nachhaltigen, gesunden und sozial fairen System transformiert werden. Erfahrungen und Bedarfe, Wünsche und Ideen sind dabei wertvoll für den Prozess. Um sich bei der Gestaltung der Spandauer Ernährungsstrategie aktiv in den Prozess einzubringen und diesen mitzugestalten, senden Sie gerne eine E-Mail an ernaehrung@ag-urban.de

Damit die Ansätze der Spandauer Ernährungsstrategie verankert werden können und das Thema Ernährung im öffentlichen Raum befördert wird, startet das von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen geförderte Pilotprojekt „Die Berliner Ernährungscoaches & Ernährungslots:innen – Im Kiez. Für Euch. Mit Euch.“ in verschiedenen Berliner Bezirken, u. a. auch in Spandau. Im Mittelpunkt des Pilotprojekts steht die intensive Netzwerkarbeit, die Initiierung von Ideen und die Unterstützung von Akteur:innen vor Ort.

Ab Juli 2023 sind die Ernährungscoaches von RESTLOS GLÜCKLICH in Spandau in den zwei Handlungsräumen Falkenhagener Feld / Spandauer Neustadt und Heerstraße unterwegs, sprechen Organisationen, Einrichtungen und Engagierte vor Ort aktiv an und laden zu Netzwerkveranstaltungen ein. Wer als Akteur in Spandau dabei sein möchte, um den Ausbau eines gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Ernährungsumfelds im Kiez voranzutreiben, Wissen zu teilen und voneinander zu lernen, kann sich an die Ernährungscoaches von RESTLOS GLÜCKLICH wenden. (ernaehrungscoaches@restlos-gluecklich.berlin).

Die Ernährungscoaches setzen sich in Spandau für den Ausbau und die Verstetigung eines gesundheitsförderlichen und nachhaltigen Ernährungsumfelds im Kiez ein, um den Weg zu einer stadtweiten nachhaltigen Ernährungslandschaft zu ebnen. Die Ernährungscoaches werden in enger Zusammenarbeit mit den Bewohnerinnen und Bewohnern, Organisationen und Akteuren der Stadtquartiere so-wie dem Bezirksamt Spandau innovative Ansätze entwickeln, um eine gesunde und nachhaltige Ernährung zu fördern. Ihr Ziel ist es, über die Vernetzung und das Empowerment der Akteure vor Ort das Ernährungsumfeld positiv zu verändern und das Bewusstsein für gesunde Ernährung zu verbessern, um damit das Wohlbefinden der Gemeinschaft zu steigern.

Über die Spandauer Ernährungsstrategie
Die bezirkliche Spandauer Ernährungsstrategie wird von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz finanziert. Im Rahmen dessen arbeitet AG.URBAN im Auftrag der Organisationseinheit Qualitätsentwicklung, Planung und Koordination des Bezirksamtes als externer Dienstleister. Frau Tanja Götz-Arsenijevic (t.goetz@ba-spandau.berlin.de) begleitet im Rahmen des bezirkspolitischen Ziels „Gesund leben in Spandau“ in enger Abstimmung mit der Stabsstelle Nachhaltigkeit und Klimaschutz den Spandauer Prozess. Bei AG.URBAN steht Frau Lorena Unger (unger@ag-urban.de) als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

Über das Projekt „Die Berliner Ernährungscoaches & Ernährungslots:innen“
“Die Berliner Ernährungscoaches & Ernährungslots:innen” ist ein Pilotprojekt der Berliner Ernährungsstrategie und wird gefördert von der Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen. Mehr Informationen:www.berlin.de/ernaehrungsstrategie/projekte

Über RESTLOS GLÜCKLICH e. V.
RESTLOS GLÜCKLICH e. V. engagiert sich für mehr Wertschätzung und einen bewussten
Konsum von Lebensmitteln. Der gemeinnützige Berliner Verein bietet Bildungsprojekte,
Mitmachaktionen und Teamevents an, bei denen gerettete Lebensmittel verarbeitet und
Tipps für mehr Nachhaltigkeit in der Küche gegeben werden. Der Verein setzt sich dafür
ein, dass sich klimafreundliche Ernährung im Alltag etabliert und zum neuen Standard
unserer Esskultur wird. Mehr Informationen: www.restlos-gluecklich.berlin