Inhaltsspalte

Kiezblocks

Was ist ein Kiezblock?

Kiezmobil

Ein Kiezblock ist ein städtisches Wohnquartier ohne Kfz-Durchgangsverkehr. Die Straßen innerhalb des Kiezes sind vor allem für den Fuß- und Radverkehr da, während das Auto nur zu Gast ist.

Natürlich sind alle Gebäude für Rettungsfahrzeuge, Lieferverkehr, etc. erreichbar und auch Anwohner*innen kommen weiterhin mit ihrem Auto nach Hause. Verkehrslenkende Maßnahmen wie zum Beispiel Einbahnstraßen oder Diagonalsperren an ausgewählten Kreuzungen verhindern aber eine durchgängige Querung des Kiezes mit dem Kfz. Dadurch werden die Straßen sicherer und die Wohnumgebung ruhiger.

Darüber hinaus soll der öffentliche Raum gestaltet werden – etwa durch Straßenmöbel, Grünflächen oder Spielstraßen. Gemeinsam mit den Kiezbewohner*innen soll der Kiez mit neuem Leben gefüllt werden.

1. Infoveranstaltung Kiezblock Komponistenviertel

Nach ausführlicher Diskussion und auf Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat das Bezirksamt Pankow entschieden, ab Frühjahr 2022 in einem einjährigen Verkehrsversuch das Komponistenviertel als Kiezblock zu gestalten.

Durch die Umsetzung mehrerer verkehrslenkender Maßnahmen, die auf den Vorschlägen der Kiezblock-Initiative basieren, soll der Durchgangsverkehr aus dem Viertel herausgehalten werden. Dadurch werden sich unter Umständen gewohnte Wegeverbindungen verändern. Anwohner*innen können ihr Zuhause aber weiterhin mit dem Pkw erreichen. Begleitend werden Maßnahmen zur Gestaltung und Belebung des öffentlichen Raums umgesetzt.

Mit dem einjährigen Versuch will das Bezirksamt Pankow mit wissenschaftlicher Begleitung vom Team des Projektes MobilBericht herausfinden, ob ein solches Vorgehen zu einer Reduzierung der Kfz-Verkehrsbelastung führt und die Sicherheit sowie Umwelt- und Aufenthaltsqualität im Kiez erhöht. Im Rahmen einer Wirkungsanalyse führt die TU Dresden dazu Verkehrszählungen und Befragungen durch, während die TU Berlin die Prozessanalyse übernimmt und das Bezirksamt bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützt.

Um die Anwohner*innen sowie alle Interessierten über den bisherigen Prozess, den Planungsstand und weitere Beteiligungsmöglichkeiten zu informieren, hat das Bezirksamt am 21. September 2021 zu einer ersten Informationsveranstaltung in die ehemalige Kaufhalle im Komponistenviertel eingeladen.

Vor der eigentlichen Vorstellung des Vorhabens durch das Stadtentwicklungsamt und die TU Berlin, hatten die Besucher*innen die Möglichkeit sich im Rahmen einer Plakatausstellung eigenständig über den geplanten Kiezblock Komponistenviertel zu informieren und ihre Anregungen und Ideen mitzuteilen. Im Anschluss gab es ausreichend Raum für Rückfragen und zur Diskussion.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Besucher*innen für die rege Teilnahme und den spannenden Austausch!

Veranstaltungsdokumentation

Zur weiteren Information schauen Sie gern in den Mitschnitt der Veranstaltung. Außerdem finden Sie weiter unten die Präsentation der Referent*innen sowie die Sammlung der Ergebnisse aus den Diskussionen.

Präsentation Mobilitätsbericht und Kiezblocks

Präsentation zur Planung im Kiezblock Komponistenviertel

Ergebnispräsentation

Mit dem Aufruf des Inhaltes erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an Google übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Anwohnende notieren Vorschläge

Newsletter

Melden Sie sich für unseren Kiezblock-Newsletter an, um immer auf dem Laufenden zu bleiben und keine Veranstaltungen zu verpassen.
https://subscribe.newsletter2go.com/?n2g=5ndwoojr-5fhsvaif-nht