Queer

Regenbogen-Flagge

Berlin ist Regenbogenhauptstadt und Freiheitszone für LSBTIAQ*. Diese Zusicherung muss täglich gelebt werden, auch in Marzahn-Hellersdorf. Denn auch hier leben, arbeiten und gestalten viele Menschen der LSBTIQ*-Community. Allerdings gibt es im Bezirk bisher wenige queere Angebote und keine konkreten Beratungs- und Anlaufstellen für LSBTIAQ*-Personen. Offen queer lebende Menschen sind zudem noch immer öffentlichen Anfeindungen und strukturellen Diskriminierungen ausgesetzt. Diesen Aufgaben will sich der Bezirk stellen! Dabei bekennt sich das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf zur Vielfältigkeit im Bezirk und versucht alle unterschiedlichen Lebensentwürfe zu akzeptieren und zu respektieren sowie ein deutliches Zeichen für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt und gegen Diskriminierung zu setzen.

Als Queerbeauftragte möchte ich zusammen mit engagierten Bürger*innen, verschiedenen Organisationen und Trägern des queeren Spektrums sowie Institutionen des Bezirksamtes die LSBTIAQ*-Gemeinschaft im Bezirk stärken und sichtbarer machen. Des Weiteren sollen nachhaltige Beratungs- und Hilfsangebote etabliert und die Umsetzung der IGSV („Berlin tritt ein für Selbstbestimmung und Akzeptanz sexueller und geschlechtlicher Vielfalt“) sowie den „Aktionsplan gegen LSBTIQ*-Feindlichkeit“ (Aktionsplan) im Bezirk angeregt werden. Denn auch Marzahn-Hellersdorf ist Teil der Regenbogenhauptstadt!

Falls Sie sich zu diesem Themenbereich austauschen möchten, Sie Fragen haben oder Sie diskriminiert wurden, kontaktieren Sie mich gerne. Ich bin Ihre direkte Ansprechpartnerin im Bezirk.

LSBTIQ*: Was bedeutet das?

LSBTIQ* oder ähnliche Zusammensetzungen dienen als Abkürzung für “Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans-, intergeschlechtliche und queere Menschen”. “lsbtiq” steht entsprechend für “lesbisch, schwul, bisexuell, trans-, intergeschlechtlich und queer”. Diese Abkürzungen beschreiben strategische Allianzen zwischen Menschen mit sehr verschiedenen Lebensrealitäten, Bedarfen und Zielen, die jedoch alle von Diskriminierungen betroffen sind, weil sie den herrschenden Binären (Binär=Zwei od. Zweiteilig) Vorstellungen über Geschlecht und Begehren nicht entsprechen. In manchen Schreibweisen werden weitere Buchstaben wie zum Beispiel “a” für asexuell oder ein Sternchen (*) als Platzhalter für weitere Selbstbezeichnungen hinzugefügt.

Was bedeutet der Begriff Queer?

„Queer“ dient häufig als ein Sammelbegriff, der versucht, alle verschiedenen sexuellen oder geschlechtlichen Identitäten zusammenzufassen.

In Deutschland wird „queer“ oft als Sammelbezeichnung für „lesbisch, bisexuell, schwul, trans*, inter* und mehr“, aber auch als eigenständige Selbstbezeichnung verwendet, die die begrenzenden Kategorien „homo-/heterosexuell“, „männlich/weiblich“, „cis-/transgeschlechtlich“ in Frage stellt. Im akademischen Kontext wurde „queer“ in den 1990er-Jahren aufgegriffen, um gesellschaftliche Normen zu Geschlecht und Begehren zu untersuchen.

Wie spricht man queer aus?

Queer ist ein englisches Wort und wird auf Deutsch wie „quir“ ausgesprochen. Lautschrift in IPA-Zeichen: [kviːɐ̯ oder kwɪə]

In diesem Glossar finden Sie eine Übersicht über die Schlüsselbegriffe zum Thema LSBTIQ*.

Aktuelles

Aktuelles

Veranstaltungen und Aktionen im Bezirk zu queeren Themen Weitere Informationen

Karte vom Bezirk Marzahn-Hellersdorf mit einem Berliner Bären in Regenbogenfarbe

Queer-Beirat

Der Queer-Beirat ist ein überparteiliches Gremium, das die Interessen und Belange von LSBTIQ* im Bezirk vertritt und fördert. Weitere Informationen

Rundes Bücherregal in öffentlicher Bibliothek

COMMUNITHEK

Das mobile Queer-Archiv - COMMUNITHEK ist ein nomadischer, informeller (Ver-) Lernort. Weitere Informationen

Foto von charmanten Lesben Paar

Queere Angebote in Marzahn-Hellersdorf

Aufgelistet finden Sie eine aktuelle Übersicht der queeren Angebote im Bezirk. Weitere Informationen

Übergabe des bezirklichen Plans gegen LSBTIQ*-Feindlichkeit an das Bezirksamt

Bezirklicher Plan gegen LSBTIQ*-Feindlichkeit

Am 17. Januar 2023 hat das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf den bezirklichen Plan gegen LSBTIQ*-Feindlichkeit verabschiedet. Weitere Informationen

Eine Frau hält ein Schild mit der Aufschrift 'Hilfe und Beratung'

Übersicht von Hilfs- und Beratungsangeboten

Eine Auflistung vieler Hilfs- und Beratungsangebote in Berlin Weitere Informationen

Regenbogenportal

Das Regenbogenportal ist der Informationspool der Bundesregierung zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt. Weitere Informationen