Lebenslauf

Juliane Witt

Juliane Witt

Bezirksstadträtin für Soziales und Bürgerdienste

seit November 2021

geboren am 19. September 1962

Sekretariat: Jessica Altmann
Telefon: (030) 90293-4401

E-Mail:
Kontakt
Telefon:
(030) 90293-4400
Telefax:
(030) 90293-4405
Anschrift:
Riesaer Straße 94, 12627 Berlin

Büro der Bezirksstadträtin
Referentin: Sarah Onigbanjo
Telefon: (030) 90293-4402

Zuständigkeiten

Beruf (Werdegang)

  • seit Mai 2023

    Bezirksstadträtin für Soziales und Bürgerdienste
    Mitglied des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf von Berlin

  • 2021 – 2023

    Bezirksstadträtin für Stadtentwicklung, Umwelt- und Naturschutz, Straßen- und Grünflächen

  • 2016 – 2021

    Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management

  • 2016 – 2021

    Bezirksstadträtin für Weiterbildung, Kultur, Soziales und Facility Management

  • 2011 – 2016

    Bezirksstadträtin Jugend und Familie, Weiterbildung und Kultur

  • 2003 – 2011

    Leiterin des Büros des Senators in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen Senator Harald Wolf (DIE.LINKE)

  • 2002 – 2003

    Persönliche Referentin des Staatssekretärs für Wirtschaft und Technologie Prof. Volkmar Strauch im Stab von Senator Harald Wolf (DIE.LINKE)

  • 2002

    Persönliche Referentin des Staatssekretärs für Wirtschaft und Technologie Prof. Volkmar Strauch im Stab von Senator Dr. Gregor Gysi (DIE.LINKE)

  • 2001

    Persönliche Referentin des Staatssekretärs für Wirtschaft und Technologie Frank Ebel im Stab von Senatorin Freifrau Juliane von Friesen (Die Grünen/Bündnis 90)

  • 2000 – 2001

    Persönliche Referentin des Staatssekretärs für Jugend und Sport Frank Ebel im Stab von Senator Klaus Böger (SPD)

  • 1996 – 2000

    Projektkoordinatorin bei Drehscheibe Kinderpolitik, Berliner Büro für Kinder- und Jugendinteressen Leiterin des Berliner Landesarbeitskreises Kinderpolitik und Vorsitzende des Landesverbandes der Abenteuerspielplätze und Kinderbauernhöfe e.V.

  • 1993 – 1996

    “Kids beraten den Senator”, Kinderbeteiligungsbüro in der Senatsjugendverwaltung – im Projektteam des Senators für Jugend Thomas Krüger

  • 1991 – 1993

    Projektleiterin beim “Kommunalen Forum Berlin-Mitte”, Schwerpunkt Spielplatz- und Spielraumentwicklung in der Innenstadt

  • 1986 – 1991

    Wissenschaftliche Assistentin an der Technischen Hochschule Ilmenau
    Fachbereich Kulturtheorie und Ästhetik, begonnene Promotion zum Thema “Computertechnik und Einfluss auf die geistige Kultur der wissenschaftlich-technischen Intelligenz”

  • 1986

    Abschluss als Diplomkulturwissenschaftlerin (Nebenfach Kunstgeschichte)
    Diplomarbeit “Spielanlagen zwischen ästhetischer Umweltgestaltung und Kreativitätsangebot”

Mitgliedschaften und Engagement

  • VDGN
  • Union Berlin