Wir als Arbeitgeber

Rathauseingang Marzahn-Hellersdorf
Bild: BAMH_C.Milbradt

Verantwortung für 262.000 Menschen

Unsere 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass unser Bezirk Marzahn-Hellersdorf als Heimat für seine rund 262.000 Menschen funktioniert. Egal ob als Sachbearbeiter/in im Bürgeramt, als Ingenieurfachkraft im Bau- und Planungsbereich, als IT-Spezialist/in oder als Arzt bzw. Ärztin im Gesundheitsamt – Wir dienen mit unserer Arbeit dem Gemeinwohl. Und das in einem liebenswürdigen Bezirk mit netten Menschen und einer enormen Vielfältigkeit.

Unser Bezirk im Portrait

Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf verbindet Tradition und Moderne. Mit seinen fünf „Dörfern“ Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Marzahn und Mahlsdorf sowie dem größten zusammenhängendem Neubaugebiet Europas vereint er dörfliche Idylle und großstädtisches Leben. Der Bezirk ist ein innovativer Industrie-, Dienstleistungs- und Gesundheitsstandort am grünen Rand Berlins. Als zukunftsorientierte Verwaltung und einer der größten Arbeitgeber vor Ort bieten wir vielseitige und interessante Aufgaben. Unser Bezirk wurde im Jahr 2009 für sein Engagement gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit als „Ort der Vielfalt“ ausgezeichnet. Das spiegelt sich auch in unserer Belegschaft und den Nachwuchskräften wider. Daher suchen wir engagierte, weltoffene und motivierte Fach- und Nachwuchskräfte, die die Erfolgsgeschichte unseres Bezirks weiterschreiben wollen.

Weitere Informationen über unserem Bezirk finden Sie hier!

Arbeiten im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Arbeiten im Bezirksamt bedeutet: Abwechslung, Verantwortung, Sicherheit und viele Möglichkeiten! Im Bezirksamt sind Sie Bestandteil der großen Bezirksamtsfamilie. Um das effektive Handeln unserer Verwaltung sicherzustellen, nehmen Sie ein klar umschriebenes Aufgabengebiet wahr, für das Sie (mit)verantwortlich sind. Innerhalb des jeweiligen Aufgabengebiets haben alle Beschäftigten die Möglichkeit, ihre Tätigkeit zu gestalten und Ideen zu entwickeln. Wir sind offen für Veränderungen und unterstützen gerne Innovationen.

  • Gute und pünktliche Bezahlung!
    Nur wer gut verdient, kann auch gute Leistung bringen. Im Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf werden Sie verlässlich nach Tarif vergütet. Hierbei gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) bzw. die Vergütungsverordnung für Beamte. Aktuelle Tarif- und Vergütungsinformationen erhalten Sie auf dem Internetangebot der Tarifgemeinschaft der Länder: www.tdl-online.de oder unter www.oeffentlicher-dienst.info. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben können wir aber keine Gewähr übernehmen.

Außerdem profitieren unsere Tarifbeschäftigten von unserer betrieblichen Altersvorsorge im Land Berlin (VBL).

  • Flexible Arbeitszeitmodell und großzügiger Urlaubsanspruch
    Die reguläre Wochenarbeitszeit für Tarifbeschäftigte in Vollzeit beträgt 39 Wochenstunden und für Beamte 40 Wochenstunden. Die Wochenarbeitszeit können Sie sich unter Berücksichtigung der sogenannten „Funktions- und Rahmenarbeitszeit“ frei einteilen. Die Rahmenarbeitszeit in der gesamten Bezirksverwaltung ist werktags von 6:00 bis 19:30 Uhr. Dagegen wird die Funktionszeit (mit Anwesenheitspflicht) von jedem Fachbereich selbst festgelegt. In den meisten Bereichen ist die Funktionszeit von Montag bis Donnerstag von 09:00 bis 15:00 und am Freitag bis 14:00 Uhr.

Geleistete Mehrarbeit wird erfasst und grundsätzlich durch Freizeit ausgeglichen.

Unsere Tarifbeschäftigten und Beamten in Vollzeit haben einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr. Zusätzlich zählen bei uns der 24.12 und der 31.12 als Feiertage, so dass hierfür keine Urlaubstage verbraucht werden müssen. Beamte erhalten zudem einen zusätzlichen Ausgleichstag. Ferner haben alle Beschäftigten den Anspruch auf Bildungs- und Sonderurlaub im Rahmen der gesetzlichen Regelungen.

  • Karrierechancen und Qualifizierungsangebote
    Unseren Beschäftigten stehen vielfältige Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote kostenlos zur Verfügung. Hierzu zählen nicht nur regelmäßige Inhouse-Veranstaltungen, sondern in erster Linie auch die umfangreichen Bildungsangebote unserer landeseigenen Verwaltungsakademie in Berlin Moabit.
    Entwicklungsinteressierte Beschäftigte unterstützen wir gerne bei der individuellen Karriereentwicklung. Hierfür stehen Ihnen unsere bezirkseigenen Personalentwicklungs-beraterinnen bzw. -berater jederzeit gerne zur Verfügung.
    (Anstrich) Strukturierte Einarbeitung und Wissenstransfer
    Damit Sie in ihrer neuen Aufgabe schnell „ankommen“, ist für uns eine gute Einarbeitung von zentraler Bedeutung. Zum Beginn vereinbaren wir daher mit neuen Dienstkräften einen individuellen Fortbildungsplan und gewährleisten eine strukturierte Einarbeitung. Auch können Maßnahmen des Wissenstransfers durchgeführt werden. So organisieren wir im Rahmen von Nachbesetzungsverfahren regelmäßig eine sogenannte Stellendoppelbesetzung. Im Zuge der Stellendoppelbesetzungen gibt die ausscheidende Dienstkraft ihr Wissen direkt an die neue Dienstkraft weiter.
  • Motivation durch eine gute Führung- und Betriebskultur
    Ein gutes Betriebsklima bildet die Voraussetzung für motivierte Beschäftigte und somit für eine leistungsfähige Verwaltung. Dies wird bei uns als zentrale Führungsaufgabe verstanden. Um die Motivation unserer Beschäftigten zu erhalten und zu fördern, haben sich die Führungskräfte unseres Bezirksamtes auf grundlegende Führungsstandards verständigt. So führen wir über Ziele und Arbeitsaufträge und schaffen Verantwortungsbewusstsein durch Delegation. Wir setzen unsere Ressourcen effizient ein, nutzen und fördern die Potentiale unserer Beschäftigten und fördern eine offene und vertrauensvolle Verständigung. Wir schaffen Klarheit durch gute Information und treffen zeitnahe Entscheidungen. Wir schätzen und würdigen die Leistungen unserer Beschäftigten und sind nach innen und außen kritikfähig.

Alle Beschäftigten haben außerdem den Anspruch darauf, sich regelmäßig mit ihrer Führungskraft austauschen und Veränderungswünsche zu besprechen. Ein wichtiges Instrument stellt hierbei das sogenannte „Jahresgespräch“ dar, bei dem sich beide Seiten die notwendige Zeit zum intensiven Austausch und Feedback nehmen.

  • Fit im Team
    In der Bezirksverwaltung sind weniger Einzelkämpferinnen und Einzelkämpfer gefragt, sondern Menschen die gerne mit Menschen und für Menschen arbeiten. Wir suchen daher kommunikationsstarke und serviceorientierte Fachkräfte. Um den Teamgedanken und die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Fachbereichen zu fördern aber auch um einfach fit zu bleiben, gibt bei uns viele betriebsbegleitende Angebote: Unter anderem Maßnahmen im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements, eine Laufgruppe, Präventionskurse und natürlich Teamtage.
    (Anstrich) Zeitgemäße Arbeitsplätze und die Möglichkeit von Telearbeit
    Alle Beschäftigten im Bezirksamt profitieren von modernen und ergonomischen IT-Arbeitsplätzen.
    Um eine noch bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu gewährleisten, bietet das Bezirksamt beim Vorliegen bestimmter Voraussetzungen die Möglichkeit von alternierender Telearbeit an. Sofern kein dienstliches Interesse entgegensteht und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind, besteht die Möglichkeit, bis zu 50 Prozent der Arbeitszeit zu Hause abzuleisten. Damit möchten wir Kolleginnen und Kollegen entgegenkommen, die beispielsweise über einen längeren Zeitraum Kinder oder Angehörige Zuhause pflegen und betreuen wollen.
  • Günstiges Wohnen im grünen Bezirk
    Kaum bekannt aber wahr: Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf ist der zweitgrünste Bezirk Berlins Wir haben viele Parkanlagen und Naturräume (u.a. die Kaulsdorfer Seen). Bei uns finden Sie zudem preiswerten Wohnraum, in oft grüner Lage. Zu den zahlreichen und vielfältigen Grünanlagen des Bezirks zählen unter anderem die bekannten Gärten der Welt.