Inhaltsspalte

Einbürgerungen und Staatsangehörigkeiten

Informationen zu aktuellen Einschränkungen in der Einbürgerungsbehörde zum Schutz vor Coronavirus-Infektionen

Wegen der andauernden Pandemie ist eine persönliche Vorsprache in der Einbürgerungsbehörde daher nur mit Termin möglich. Wir bitten Sie, Ihre Anliegen vorrangig schriftlich zu erledigen.

Zusätzlich können Sie Montag und Mittwoch in der Zeit von 15:00 bis 16:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 9:00 bis 10:00 Uhr im Wartebereich des Bürgeramtes Helle Mitte Anträge und Unterlagen einreichen. Die Bearbeitung erfolgt schriftlich.

Sonstige Nachfragen können Sie auch per E-Mail an die Einbürgerungsbehörde richten.

Zwei Reisepässe in Jeanstasche
Bild: babimu - Fotolia.com

Die bezirkliche Einbürgerungsbehörde bearbeitet Einbürgerungsanträge und nimmt Einbürgerungen vor. Sie nimmt Anträge auf Prüfung der Staatsangehörigkeit entgegen. Außerdem ist die Einbürgerungsbehörde zuständig für die Entgegennahme von Anträgen auf Beibehaltungsgenehmigungen oder Entlassung aus der deutschen Staatsangehörigkeit.
Die bezirkliche Einbürgerungsbehörde stellt Negativbescheinigungen aus und ist für das Optionsverfahren nach Staatsangerhörigkeitsgesetz zuständig. Die Zuständigkeit der entsprechenden Behörde richtet sich nach Ihrem Hauptwohnsitz im jeweiligen Wohnbezirk.

Zahlungsmöglichkeit

Kartenzahlungsterminal
Bild: B. Wylezich - Fotolia.com
  • Eine Zahlung in der bezirkliche Einbürgerungsbehörde ist ab sofort nur noch bargeldlos (girocard mit PIN) möglich.