Amt für Soziales

Zwei Hände erreichen einander und symbolisieren moralische Unterstützung

Das Amt für Soziales erbringt materielle Hilfen – nicht für Empfänger von Jobcenter-Leistungen – und Beratungsleistungen für Menschen, die im Bezirk Marzahn-Hellersdorf wohnen. Sie erhalten Informationen zu unseren Aufgaben und Leistungen sowie Beratung und Hilfe durch kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner.

Flagge der Ukraine weht im Wind

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine

Aktuelle Informationen für Geflüchtete auf einer zentralen Seite des Landes Berlin, wo alle Hilfsangebote und Hilfswillige gebündelt sind. Weitere Informationen

Keine Sprechstunde in der sozialen Wohnhilfe vom 28.11. - 02.12.2022

Sehr geehrte Bürgerin, sehr geehrter Bürger,

die Fachstelle Wohnungslosen- und Wohnungsnotfallhilfe (Soziale Wohnhilfe) ist in der Zeit vom 28.11. – 02.12.22 nicht verfügbar.

Bitte senden Sie Ihre Anliegen schriftlich per Post, als Fax: 030 / 90293 – 4355 oder per Mail an soz-wohnen@ba-mh.berlin.de.

Sollten sie im oben genanntem Zeitraum ein Räumungstermin oder Räumungsklage erhalten bzw. von einer aktuellen (Lebens-)Krise betroffen sein, dann wenden Sie sich bitte vorab telefonisch für eine Terminvereinbarung an folgende Rufnummern: 90293 – 4356 oder 90293 – 4358.

Ab dem 05.12.2022 steht Ihnen die Fachstelle zu den Sprechzeiten wieder zur Verfügung.

Eine Brille und Münzen liegen auf einem Rentenbescheid

Materielle Hilfen

Frontoffice, Grundsicherung, Asylbewerberleistungsgesetz, Hilfe zur Pflege, Pflegefachcontrolling, Kosteneinziehung, Unterhalt und Bestattungsbeihilfe. Weitere Informationen

Frau hält mit beiden Händen einen Stift, sie trägt rechts eine Armprothese

Teilhabefachdienst

Der Teilhabefachdienst Soziales erbringt Leistungen der Eingliederungshilfe und Teilhabe nach dem Sozialgesetzbuch Neun Teil 2 (SGB IX) für Menschen mit Behinderungen und von Behinderung bedrohte Menschen. Weitere Informationen

Frau hält großes Puzzleteil an eine Wand

Fachstelle Soziale Wohnhilfe

Beratung, Unterstützung und Hilfen zur Überwindung persönlicher Notlagen für erwerbsfähige Menschen im Bezirk. Weitere Informationen

Laufende_Schuhe_mit_Schrift

regionaler Allgemeiner Sozialdienst (rASD)

Informationen, Beratung und Vermittlung rund um das SGB XII und angrenzende Themen. Weitere Informationen

Zeichnung: Wir wollen, können, machen!

Clearingstelle

In der Clearingstelle bieten Ihnen Sozialarbeiter*innen Beratung und Vermittlung zu Hilfsangeboten im Bezirk. Weitere Informationen

Weiße Stühle im Kreis mittig mit einem roten Stuhl

Betreuungsbehörde

Missbrauch Vorsorgevollmacht, Behördliche Betreuung/ Amtsbetreuung, Ehrenamtliche Betreuer und Betreuerinnen, Hilfe bei psychiatrischen Notlagen. Weitere Informationen

Senioren bei der Beratung

SeniorenServiceBüro

Ziel der Seniorenarbeit ist es, den älteren Menschen zu ermöglichen, durch ein selbst gestaltetes aktives Alter Vereinsamung vorzubeugen und vorzeitige Pflegebedürftigkeit zu verhindern. Weitere Informationen

Geschäftsfrau nutzt Soziale Medien

Service- und Organisationseinheiten

Interne Dienste, Rechtsstelle, Kommunaler Steuerungsdienst SGB II Weitere Informationen

Cloud computing

Dienstleistungen des Amtes für Soziales

Von Angeboten für Senioren und Seniorinnen bis Vorsorgevollmachten Weitere Informationen

A-Z Taste

Amt für Soziales von A bis Z

Von A wie Altenpflege bis Z wie Zuwendungen Weitere Informationen

Abstrakte farbige Silhouetten

Verbund der Stadtteilzentren

Soziale Stadtteilzentren sind als sozialraumorientierte Nachbarschaftseinrichtungen in jedem der neun Stadtteile unseres Bezirkes offen für alle Bürgerinnen und Bürger, unabhängig von Geschlecht, Alter, kultureller bzw. religiöser Zugehörigkeit oder gesundheitlicher Beeinträchtigung. Weitere Informationen

Altes Ehepaar im herbstlichen Park auf einer Bank

Netzwerk im Alter

Das Netzwerk im Alter wirkt zusammen mit dem Bezirksamt und den Partnerinnen und Partnern außerhalb der Verwaltung, wie z.B. die bezirklichen Seniorenvertretung, den Pflegestützpunkten Berlin, Ehrenamtliche und viele der örtlichen Leistungsanbieter/innen für die Zielgruppe der Senior/innen. Weitere Informationen