Altstadt Spandau

Altstadt Spandau
Historische Gebäude und alte Fachwerkhäuser geben dem verkehrsberuhigten Zentrum von Spandau den typischen altstädtischen Charme (Carl-Schurz-Straße) Bild: Bezirksamt Spandau

Der Stadtgrundriss von Spandau entwickelte sich bereits im 13. Jahrhundert und ist noch heute in seinem Straßenverlauf der Altstadt nachvollziehbar. Die Gebäudestruktur hat sich im Laufe der Jahrhunderte infolge von Bränden, Kriegseinwirkungen und Abrissmaßnahmen ständig verändert. Dem Wiederaufbau nach dem zweiten Weltkrieg fiel sehr viel der ursprünglichen Bausubstanz von kulturhistorischem Wert zum Opfer. Trotz dieser Entwicklung blieben Gebäudetypen der unterschiedlichen Bauepochen erhalten. Sie ergeben in ihrer Gesamtheit jene typische Kleinstadtmischung, die vom havelländischen Kleinstadthaus bis zum fünfgeschossigen Berliner Mietshaus die Baugeschichte mehrerer Jahrhunderte und die Lage Spandaus zwischen Provinz und Großstadt dokumentiert.

Auch die Architektur der 60er und 70er Jahre schenkte historischen Strukturen wenig Beachtung und nahm darauf häufig keine Rücksicht. Ender der 70er Jahre setzte ein Umdenken ein und im Zuge dieses Sinneswandels wurde die Spandauer Altstadt zum Sanierungsgebiet erklärt. Ziel war es, die Wohn- und Lebensverhältnisse zu verbessern, den “Gewerbestandort Altstadt” als kommunalen Mittelpunkt von Spandau zu stärken sowie die Altstadt als wichtigen bauhistorischen Ort Berlins zu sichern und das Stadtbild entsprechend hierauf abzustimmen. In über 10 Jahren aufwändiger Sanierung wurden diese Ziele umgesetzt und die Altstadt Spandau erhielt ein ansprechendes Stadtbild, in dem sich historische und neuere Gebäude harmonisch einfügen.

Die zur Fußgängerzone umgewandelte Altstadt mit seinen vielen Geschäften lädt zu einem gemütlichen Stadtbummel ein. Für eine Pause kann man in eines der vielen Restaurants oder Cafés einkehren.
Es gibt aber auch einige Sehenswürdigkeiten zu besichtigen: Die Nikolai-Kirche, das Museum der Nikolai-Gemeinde “Spandovia Sacra”, Mauerreste eines Dominikaner-Klosters aus dem 13. Jahrhundert am Reformationsplatz und das Gotische Haus. Sehenswert sind auch die Markt- und die Ritterstraße mit dem typischen altstädtischen Charakter.

Die Spandauer Altstadt mit der Zitadelle in unmittelbarer Nähe ist aber auch kulturell gesehen das Zentrum von Spandau. Jedes Jahr finden hier eine Reihe von Veranstaltungen statt. Das Highlight ist traditionell der Spandauer Weihnachtsmarkt, der einer der größten in Europa ist. Die Altstadt weihnachtlich geschmückt und stimmungsvoll illuminiert ist dann immer ein besonderes Erlebnis.