Fort Hahneberg

Fort Hahneberg
Bild: Bezirksamt Spandau

Das Fort Hahneberg ist am äußersten Westrand Berlins inmitten eines beliebten Naherholungsgebietes gelegen und wurde 1888 nach sechsjähriger Bauzeit fertig gestellt. Das Fort Hahneberg gilt als letzter Festungsneubau in Deutschland. Bis zum Mauerfall 1989 befand sich das Fort im Bereich der Sperranlagen der Grenzübergangsstelle Heerstraße und ist erst seit 1990 der Öffentlichkeit wieder zugänglich.

Nachfolgend die Details zu den angebotenen Führungen.

Führungen

  • Führungen

  • Dauer

    ca. 90 Minuten

  • Eintritt

    • Erwachsene und Jugendliche ab 17 Jahre 7,50 €
    • Kinder (7-16 Jahre) 2,50 €
    • Berlinpass-Inhaber 2,50 €
    • Familienkarte (2 Erwachsene, bis zu 2 Kinder) 15 €
    • Kinder bis 6 Jahre haben kostenfreien Eintritt zu einer Führung in Begleitung einer Aufsichtsperson
  • Ort

    Hahnebergweg 50
    13591 Berlin

  • Veranstalter

    Arbeits- und Schutzgemeinschaft Fort Hahneberg e.V.

  • weitere Informationen