Schützengilde zu Spandau

Schützengilde zu Spandau
Bild: Bezirksamt Spandau
  • Die Schützengilde zu Spandau wurde 1334 gegründet und ist somit der älteste Schützenverein Deutschlands.
  • Die Spandauer Schützen tragen heute noch das “Blaue Band”, das Ludwig der Bayer 1349 der Gilde für ihre Treue zum Hause Wittelsbach verlieh.
  • Der Schützenhof an der Niederneuendorfer Allee wurde im Jahre 1912 eröffnet.
    Es war der Höhepunkt der Spandauer Schützengilde, in dessen Besitz die
    “Villa Schützenhof” ist.
  • Im Jahr 1992 investierte die Schützengilde ca. 800.000 Euro für die Renovierung des Gebäudes. Seitdem steht den Spandauer Schützen eine der modernsten Schießanlagen Berlins zur Verfügung.