Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Chronik

  • Um 600

    siedeln auf einer Talsandinsel, etwa 2 km südlich der heutigen Altstadt
    slawische Bauern.

  • Um 900

    ist diese Ansiedlung zum Burgwall ausgebaut.

  • Um 1150

    lassen sich deutsche Kaufleute im Bereich der St. Nikolaikirche nieder.
    Der Burgwall wird von seinen Bewohnern aufgegeben; sie siedeln in das
    Gebiet der heutigen Altstadt um.

  • 1197

    erscheint der Ortsname Spandau erstmals in einer Urkunde.

  • 1232

    erhält der Marktflecken Spandau das Stadtrecht.

  • 1319

    wird mit dem Bau einer Stadtmauer mit vier Toren begonnen.

  • 1539

    empfängt der brandenburgische Kurfürst Joachim II. in der St. Nikolaikirche
    erstmals das Abendmahl nach der Lehre Luthers.

  • 1566

    sterben in Spandau 1400 Menschen an der Pest.

  • 1594

    vollendet Graf Rochus zu Lynar die Festung Spandau (Zitadelle).

  • 1626

    wird mit dem Bau von Festungsanlagen um Spandau begonnen.

  • 1631

    nimmt der schwedische König Gustaf Adolf mit seinen Truppen in Spandau Quartier.

  • 1722

    lässt König Friedrich Wilhelm I. von Preußen eine Gewehrfabrik nördlich der Spreemündung errichten.

  • 1806

    besetzen Franzosen die Stadt. Napoleon weilt in Spandau.

  • 1846

    erhält Spandau Anschluss an die Eisenbahnstrecke Berlin-Hamburg.

  • 1877

    wird der Ortsname Spandow amtlich in Spandau geändert.

  • 1892

    fährt in Spandau die erste Pferdebahn.

  • 1903

    werden die Festungsanlagen und -wälle abgetragen.

  • 1908

    wird das Siemens-Industriegelände, das zu Charlottenburg gehörte, in Spandau eingemeindet.

  • Ab 1914

    heißt dieser neue Stadtteil offiziell Siemensstadt.

  • 1914

    steigt die Zahl der Beschäftigten in den Spandauer Rüstungsbetrieben
    während des 1. Weltkrieges von 15.000 auf 70.000.

  • 1920

    wird am 27. April Spandau in Groß-Berlin eingemeindet.

  • 1945

    liegt nach dem Luftangriff vom 28. März fast die gesamte Altstadt in Schutt und Asche.

  • 1948

    ist der Flugplatz Gatow einer der Berliner Flugplätze, die während der
    Blockade Berlins angeflogen werden.

  • 2012

    hat Spandau eine Fläche von ca. 9.187 ha und ca. 221.00 Einwohner.