Partnerinnen und Partner

Mit wem der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderung zusammenarbeitet

Der Bezirksbeauftragte für Senioren und Menschen mit Behinderung (Beauftragter) arbeitet mit zahlreichen Organisationen und Einzelpersonen zusammen, die sich für die Belange von Menschen mit Behinderung einsetzen.

Eine besonders enge Zusammenarbeit verbindet den Beauftragten mit folgenden Partnerinnen und Partnern:

Beirat für Menschen mit Behinderung in Spandau

Wer der Beirat für Menschen mit Behinderung in Spandau ist

Der Beirat für Menschen mit Behinderung in Spandau (Beirat) besteht aus gewählten Vertreterinnen und Vertretern verschiedener behindertenpolitischer Organisationen. Gemäß § 7, Absatz 5 Landesgleichberechtigungsgesetz vertritt der Beirat die Interessen von Menschen mit Behinderung im Bezirk und gibt gegenüber dem Bezirksamt Spandau Empfehlungen ab.

Wie der Beirat und der Beauftragte zusammenarbeiten

Bei seinen Aktivitäten wird der Beirat vom Beauftragten beraten und unterstützt. Zudem hat der Beirat dem Beauftragten die Geschäftsführung übertragen. Jährlich veranstalten der Beirat und der Beauftragte zusammen das Forum für Menschen mit Behinderung zu einem aktuellen behindertenpolitischen Thema.

Seniorenvertretung Spandau

Wer die Seniorenvertretung Spandau ist

Die Seniorenvertretung Spandau (Seniorenvertretung) besteht aus gewählten Spandauer Bürgerinnen und Bürgern, die das 60. Lebensjahr vollendet haben. Gemäß § 4, Absatz 3 Seniorenmitwirkungsgesetz nimmt die Seniorenvertretung die Interessen der Seniorinnen und Senioren im Bezirk wahr. Häufig tritt sie als Mittlerin zwischen älteren Bürgerinnen und Bürgern und Behörden auf.

Wie die Seniorenvertretung und der Beauftragte zusammenarbeiten

Der Beauftragte informiert die Seniorenvertretung über aktuelle senioren- und behindertenpolitische Vorgänge auf Bezirks- und Landesebene. Zudem führen die Seniorenvertretung und der Beauftragte gemeinsame Veranstaltungen durch, z. B. das jährliche Forum für Seniorinnen und Senioren.

Beauftragte für Menschen mit Behinderung in Berlin

Wer die Beauftragten für Menschen mit Behinderung in Berlin sind

Gemäß Landesgleichberechtigungsgesetz verfügt Berlin über Beauftragte für Menschen mit Behinderung auf Bezirksebene (Bezirksbeauftragte) und auf Landesebene (Landesbeauftragte).

Wie die Beauftragten zusammenarbeiten

Die Beauftragten beraten regelmäßig über aktuelle Bedarfe und Probleme von Menschen mit Behinderung. Gemeinsam setzen sie sich für gleichberechtigte Lebensbedingungen von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Hierzu gehören u. a. miteinander abgestimmte Positionspapiere zu Gesetzesvorhaben, soweit sie die Belange von Menschen mit Behinderung betreffen.

Allgemeiner Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V.

Wer der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e.V. ist

Der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin gegr. 1874 e. V. (ABSV) berät blinde und sehbehinderte Menschen in Berlin und vermittelt ihnen Kontakte zu weiteren Anlaufstellen.

Der interessierten Öffentlichkeit bietet der ABSV Beratung an, um Barrieren für blinde und sehbehinderte Menschen abzubauen: im Verkehr, in öffentlich zugänglichen Gebäuden und bei der Vermittlung von Informationen.

Wie der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein und der Beauftragte zusammenarbeiten

Bei seinen Stellungnahmen zu Gesetzesvorhaben und Bauprojekten stimmt sich der Beauftragte zu den Belangen von blinden und sehbeeinträchtigten Menschen mit dem ABSV ab.

EbelingMarkowski GbR

Wer die EbelingMarkowski GbR ist

Die EbelingMarkowski GbR ist mit der Projektleitung spandau inklusiv beauftragt. Ziel von spandau inklusiv ist die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention auf Bezirksebene. Die EbelingMarkowski GbR schult Mitarbeitende des Bezirksamtes Spandau und erarbeitet mit ihnen den bezirklichen Aktionsplan .

Wie die EbelingMarkowski GbR und der Beauftragte zusammenarbeiten

Der Beauftragte unterstützt die Projektleitung bei der Weiterentwicklung von spandau inklusiv sowie bei Abstimmungsprozessen mit dem Beirat für Menschen mit Behinderung in Spandau und dem Bezirksamt Spandau.