1.Spandauer Mädchen*- und Frauen*März

basketballfeld
Bild: pexels

Der Name sagt es schon: Der März steht ganz im Zeichen der Spandauerinnen.
Es soll der Auftakt für ein jährlich stattfindendes Programm sein, das Themen aufgreift, die Frauen* und Mädchen* in all ihrer Vielfältigkeit angehen. Es geht also um Bestärkung, Vernetzung, Hilfe und Angebote zur Selbsthilfe und um ein weitgehend kostenlose kulturelle Angebote, die die Werke von Regisseurinnen, Fotografinnen, Autorinnen und Wissenschaftlerinnen sichtbarer machen .

Vom Girl*‘s Day zum Vortrag über jüdischen (Queer-) Feminismus, vom Selbst-verteidigungskurs für Senior*innen hin zum Treffpunkt für alleinerziehende Frauen* – es wird einiges in Spandau geboten. Viele Projekte haben extra für den März Veranstaltungen für Mädchen*- und Frauen* organisiert oder stellen bereits bestehende Angebote für Frauen in Spandau vor.

Mit dabei sind bisher (Auswahl):

Eulalia Eigensinn e.V.
HINBUN
Outreach Jugendberatung
Mädchenladen BDP
Neue urbane Welten e.V.
Galerie Spandow
Nachbarschaft Aktiv
Vereinigung Wirtschaftshof Spandau e.V.
Quartiersmanagement Falkenhagener Feld
Teach First
Partnerschaft für Demokratie
Gesellschaft für interkulturelles Zusammenleben

Wer selbst im März etwas plant, kann sich an die Frauen- und Gleichstellungs-beauftragte wenden.