Untere Denkmalschutzbehörde

Gebäude auf der Insel Eiswerder
Bild: BA Spandau

Die Untere Denkmalschutzbehörde ist für den Erhalt und die Pflege der Spandauer Denkmale verantwortlich. Da Menschen und Städte sich ständig verändern und immer neue Ansprüche an Gebäude oder Anlagen stellen, werden alte durch neue Gebäude ersetzt oder durch Sanierungen und Modernisierungen den veränderten Lebensbedürfnissen angepasst. Von diesem Veränderungsdruck bleiben auch denkmalgeschützte Gebäude nicht verschont.

Die Aufgabe der Unteren Denkmalschutzbehörde besteht administrativ deshalb insbesondere darin, im Spannungsfeld zwischen der denkmalrechlichen Identitätswahrung und dem Wunsch ein Denkmal aufzugeben oder zu verändern, die Interessen des Denkmalschutzes und der Denkmalpflege wahrzunehmen. Die Denkmalschutzbehörde hat dabei häufig die schwierige Entscheidung treffen, welche denkmalwerten Objekte aufgrund ihrer Bedeutung für die Allgemeinheit als wertvoll zu erhalten sind und welche Gebäude oder Anlagen aufgegeben oder unter bestimmten Rahmenvorgaben verändert werden dürfen.

Dieser ständige Abwägungsprozess führt im Regelfall zu Eingriffen in das Eigentumsrecht der jeweiligen Eigentümer. Entsprechend dem Rechtstaatlichkeitsgebot basiert das Handeln der Denkmalschutzbehörde deshalb auf der Grundlage des Denkmalschutzgesetzes Berlin (DSchG Bln), in dem Rechte und Pflichten für alle Beteiligten definiert sind. Auch wenn die Denkmalschutzbehörde aus fachlichen Gründen nicht den Interessen der jeweiligen Eigentümer oder Nutzer folgen kann, wird durch das Denkmalschutzgesetz Berlin Rechtsschutz gewährleistet und Willkür vermieden.

Darüber hinaus koordiniert und steuert die Untere Denkmalschutzbehörde die Erarbeitung und Einhaltung von denkmalpflegerischen Rahmenplänen und Erhaltungssatzungen oder berät andere Fachdienststellen bei der Ausübung ihrer Aufagen soweit Belange des Denkmalschutzes oder der Denkmalpflege berührt sind.

Untere Denkmalschutzbehörde
Name Telefon Zimmer Fax E-Mail
Hr. Dr. Nellessen 90279 – 2469 239 2947 E-Mail

Zurück zum Denkmalschutz – Übersicht
Zurück zur Startseite Stadtentwicklungsamt – Fachbereich Stadtplanung

Datenbank - Bildhauerei in Berlin

Die Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin hat in den vergangen Jahren im Rahmen eines Projektes in Kooperation mit dem Landesdenkmalamt eine umfangreiche Datenbank zu den Bildwerken im öffentlichen Raum Berlins entwickelt.

Seit April 2019 sind die Daten öffentlich zugänglich und auf bildhauerei-in-berlin.de/ zu sehen.

“BiB (Bildhauerei in Berlin) möchte alle Interessierten auf den reichen Schatz an Bildhauerei in Berlin aufmerksam machen und durch die Vermittlung von Wissenswertem das Erlebnis von Kunst stärken.”

Viel Freude beim entdecken!

Hier stellen wir Ihnen ausgewählte Spandauer Denkmale vor!

Bauernhof Beutel 5 1_
Bild: BA Spandau

Wir möchten insbesondere die Möglichkeit nutzen, Ihnen auch die weniger bekannten aber gleichsam stadtgeschichtlich nicht weniger bedeutenden Denkmale näher zu bringen. Sie haben die Gelegenheit die Merkmale, Besonderheiten und die „Geschichte“ der vorgestellten bauhistorischen Zeugnisse unseres Bezirkes kennen zu lernen. Zusätzlich haben wir im Archiv – Denkmale für Sie die bisher vorgestellten Denkmale zusammengestellt, so dass im Laufe der Zeit ein kleines „Handbuch“ der Spandauer Denkmale entsteht. Wir hoffen, dass wir mit unserem Beitrag Ihre Neugier an der Baugeschichte Spandaus, Ihr Interesse am Erhalt und am behutsamen Umgang mit unserem kulturhistorischen Erbe wecken können.

Zum aktuellen Spandauer Denkmal