Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*

Informationen zum Coronavirus

Energiesparen

Nachhaltige Erneuerung Haselhorst / Siemensstadt

Ein Entwurf für den Drachenspielplatz

Im ersten Schritt der öffentlichen Beteiligung wurden im Frühjahr 2022 Ideen, Wünsche und Anregungen für die Erneuerung des Drachenspielplatzes im Wilhelm-von-Siemens-Park gesammelt. Dazu wurden eine Online-Beteiligung auf mein.berlin.de, eine Präsenz-Veranstaltung im Rahmen des Tages der Städtebauförderung und Werkstätten direkt vor Ort mit Kindern der benachbarten Kitas sowie der nahegelegenen Grundschule durchgeführt.
Die vielfältigen Anregungen aus dieser ersten Beteiligungsphase flossen nach Abwägung der Realisierbarkeit in die Planung ein. Im Ergebnis liegt nun ein erster Entwurf für den Spielplatz und die einzelnen neuen Spiel-Elemente vor. Als weiterer Beteiligungsschritt wird dieser Entwurf hier veröffentlicht (siehe Abbildungen). Unter folgendem Link auf der Beteiligungsplattform mein.berlin.de können der aktuelle Stand der Planung mit Erläuterungen sowie weitere Informationen zum Projekt eingesehen werden. Im Zeitraum vom 21.11. bis 04.12.2022 besteht zudem die Möglichkeit, dort einen Kommentar abzugeben und mit anderen Teilnehmer*innen zu diskutieren.

Link: https://mein.berlin.de/projekte/erneuerung-des-drachenspielplatzes-am-quellweg/

  • Entwurf Drachenspielplatz, Stand 26.10.2022

    Entwurfsplan Drachenspielplatz, Stand: 26.10.2022

  • Ansicht "Kletter-Rutsch-Drachen" mit wiederverwendeten Rutschen

    Ansicht "Kletter-Rutsch-Drachen" mit wiederverwendeten Rutschen

  • Detail Ansicht "Nestschaukel"

    Detail Ansicht "Nestschaukel"

  • Detail Ansicht "Drachenhöhle"

    Detail Ansicht "Drachenhöhle"

Informationsstände und Beteiligung zum Gebietslogo

Um mit Menschen und Akteur*innen aus Haselhorst und Siemensstadt ins Gespräch zu kommen und über das Fördervorhaben zu informieren, werden im Oktober an zwei Terminen Informationsstände im Gebiet durchgeführt:

• Am 18.10.2022 in Haselhorst (Haselhorster Damm, Ecke Gartenfelder Straße)
• Am 26.10.2022 in Siemensstadt (Poco-Domäne-Parkplatz am U-Bahnhof Siemensdamm)
• Das Team der Gebietsbeauftragten S.T.E.R.N. GmbH wird jeweils von 15 bis 18 Uhr vor Ort sein.

Im Kontext der Stände gibt es zudem die Möglichkeit sich zum neuen Logo des Fördergebiets zu beteiligen. Um dem Gebiet ein einheitliches grafisches Auftreten zu geben und die Projekte und Aktivitäten des Förderprogramms gut erkennbar zu machen, bekommt das Gebiet ab 2023 ein Logo. An den Infoständen werden drei grafische Ansätze vorgestellt und erfragt, welcher Entwurf aus Sicht der beteiligten Akteur*innen am besten zum Gebiet passt. Die Beteiligung zum Logo ist vom 17.10. bis 30.10.2022 zudem auch auf mein.berlin.de möglich. https://mein.berlin.de/projekte/ein-logo-fur-das-fordergebiet/

_______________________________________________________________

Dokumentation Drachenspielplatz

Dokumentation der Beteiligung zur Erneuerung des Drachenspielplatzes

Das Spielplatzangebot in Haselhorst und Siemensstadt soll im Rahmen des Förderverfahrens verbessert werden. Zu diesem Zweck sollen bestehende Spielplätze zeitgemäß und bedarfsgerecht erneuert werden. Den Auftakt dieses Prozesses bildet die Erneuerung des Drachenspielplatzes, einem Kleinkinderspielplatz im Wilhelm-von-Siemens-Park im direkten Umfeld von fünf Kita-/Hort-Standorten und einer Grundschule. Zum besseren Verständnis der Bestandssituation und zur aktiven Einbindung der Nutzer*innen wurde im Mai und Juni 2022 eine frühzeitige Beteiligung durchgeführt. Neben einer zentralen Beteiligungsveranstaltung zum Tag der Städtebauförderung wurden Ideen-Werkstätten mit verschiedenen Kitas und der Robert-Reinick-Grundschule organisiert und eine Online-Beteiligung auf mein.berlin.de durchgeführt.

Im Rahmen der durchgeführten Bausteine der Beteiligung konnten viele Bewohner*innen und Nutzer*innen ihre Ideen zur Erneuerung des Spielplatzes beitragen. Darüber hinaus haben sich auch die benachbarten Einrichtungen aktiv eingebracht. Als Ergebnis der Beteiligung haben sich die folgenden Schwerpunktthemen ergeben: der Umgang mit der Natur, die Sitzmöglichkeiten und Müllbehälter, die Materialen der Spielgeräte, die Prüfung von Wasserspielen und die Sichtbarkeit des „Drachen-Themas“ auf dem Spielplatz.
Die vielfältigen eingereichten Anregungen fließen nun im nächsten Schritt in die konkrete Planung des Fachbereichs Grünflächen des Bezirksamtes Spandau ein. Dabei wird geprüft, welche Ideen im Rahmen der technischen und finanziellen Möglichkeiten bei der Erneuerung des Spielplatzes umgesetzt werden können. Der Umbau und die Erneuerung des Spielplatzes beginnt voraussichtlich im nächsten Jahr 2023.

  • Dokumentation Beteiligung Drachenspielplatz

    PDF-Dokument (3.3 MB)

Auftaktveranstaltung und Beteiligung Drachenspielplatz

Als Auftakt für das Fördergebiet laden das Bezirksamt Spandau, die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen und die Gebietsbeauftragte S.T.E.R.N. herzlich zu einer Beteiligungsveranstaltung am 14.05.2022 ein. Im Rahmen des Tages der Städtebauförderung wird neben Informationen zum ISEK und den zukünftigen Maßnahmen für das Fördergebiet eine Beteiligung zur Erneuerung des Drachenspielplatzes angeboten.

Der Drachenspielplatz ist ein Kleinkinderspielplatz im Wilhelm-von-Siemens-Park, im Einzugsbereich der „Siedlung Heimat“ und der „Siedlung Siemensstadt / Siemens-Arbeitersiedlung“. Im direkten Umfeld befinden sich fünf Kita-/Hort-Standorte und eine Grundschule. Die Fläche befindet sich in einem Landschaftsschutzgebiet. Zur Ausstattung des Spielplatzes gehören Balancier- und Kletterelemente, ein Kletterdrache mit Rutsche, eine Tampenschaukel und Sandflächen. Das Spielplatzangebot soll durch eine zeitgemäße und bedarfsgerechte Erneuerung des Bestandes verbessert werden.

Hier gelangen Sie zum Beteiligungsverfahren auf mein.Berlin.de :
https://mein.berlin.de/projekte/erneuerung-des-drachenspielplatzes-am-quellweg/

Gebietsbeauftragung

Seit Januar 2022 unterstützt die S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH das Bezirksamt Spandau bei der Koordination und Steuerung des Fördergebietes. Dabei kann das Team aus Olaf Kube (Projektleitung), Dr. Elke Herden, Moritz Mechtel, Phil von Lueder und Antonia Gergs auf die Erfahrungen aus der ISEK-Erarbeitung aufbauen. Die Gebietsbeauftragte ist erste Ansprechpartnerin für Ihre Anliegen zum Fördergebiet und vermittelt gern bei Bedarf an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Bezirksverwaltung. Sie erreichen die Gebietsbeauftrage per E-Mail unter haselhorst-siemensstadt@stern-berlin.de

Fördergebiet Nachhaltige Erneuerung Haselhorst / Siemensstadt

Auf Grundlage des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) hat der Berliner Senat am 10. August 2021 die Aufnahme des Gebiets Haselhorst/ Siemensstadt in das Förderprogramm „Nachhaltige Erneuerung“ beschlossen. Unter dem Leitbild „Haselhorst und Siemensstadt in Bewegung – Lebenswerte Quartiere zukunftsfähig vernetzen und gemeinsam gestalten“ soll künftig durch Förderung zahlreicher Projekte den vielfältigen Herausforderungen im Gebiet begegnet werden.

ISEK Haselhorst / Siemensstadt

Im Jahr 2020 wurde das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für das Gebiet Haselhorst/ Siemensstadt im Auftrag des Bezirksamtes Spandau durch die S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH erarbeitet. Aufgrund vorhandener städtebaulicher Defizite und der aktuellen städtebaulichen Entwicklungen und Planungen innerhalb und im näheren Umfeld der Ortsteile Haselhorst und Siemensstadt (u.a. Siemensstadt², Insel Gartenfeld) hatte das Bezirksamt Spandau das Untersuchungsgebiet als potentielles Städtebaufördergebiet identifiziert.
Im ersten Schritt erfolgte die Analyse zum Entwicklungsstand. Diese umfasste die gezielte Auswertung vorliegender Planungen, Konzepte und sekundärstatistischer Daten (z.B. Bevölkerungs- und Sozialstruktur) sowie übergeordnete Planungen und Gutachten mit konkretem Bezug zum Untersuchungsgebiet. Die Ergebnisse wurden in einer Stärken- und Schwächenanalyse zusammengefasst.
Im zweiten Schritt wurde auf Basis einer breiten Beteiligung ein Handlungs- und Maßnahmenkonzept aufgestellt. Unter dem Leitbild „Lebenswerte Quartiere zukunftsfähig vernetzen und gemeinsam gestalten“ wurden für die verschiedenen Handlungsfelder Maßnahmen definiert. Nachfolgend können Sie die Dokumente einsehen:

  • ISEK Haselhorst/ Siemensstadt - Bericht (Teil A) 2021

    PDF-Dokument (5.3 MB)
    Dokument: BA Spandau

  • ISEK Haselhorst / Siemensstadt - Kurzfassung 2021

    PDF-Dokument (6.4 MB)
    Dokument: BA Spandau

Mit dem ISEK und der räumlichen Abgrenzung des Gebiets wurden die wesentlichen Grundlagen zur Aufnahme in das Förderprogramm „Nachhaltige Erneuerung“ (früher „Stadtumbau“) geschaffen. Ziel der Gebietsförderung ist die nachhaltige Stabilisierung und Aufwertung des Gebiets Haselhorst/ Siemensstadt. Dazu sollen insbesondere die Wohn-, Arbeits- und Lebensbedingungen in den bestehenden Wohngebieten verbessert werden.
Das Bezirksamt Spandau hat das ISEK Haselhorst/ Siemensstadt nach § 171b Baugesetzbuch in seiner 65. Sitzung am 11.05.2021 beschlossen.

Das Förderprogramm Nachhaltige Erneuerung

Weitere Informationen zum Fördergebiet und dem Förderprogramm finden Sie außerdem auf der Webseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen.
Informationen zum Städtebauförderprogramm „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“ des Bundes finden Sie auf der Webseite
www.staedtebaufoerderung.info