Ukraine

  • Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
    berlin.de/ukraine*

Energiesparen

Nachhaltige Erneuerung Haselhorst / Siemensstadt

Newsletter Icon HaSi

Newsletter zum Fördergebiet – Bleiben Sie informiert!

Um keine Neuigkeiten aus dem Fördergebiet zu verpassen, können Sie sich für unseren Newsletter anmelden. Der Newsletter ist kostenlos und informiert Sie anlassbezogen über Projekte, Veranstaltungen und neue Entwicklungen aus dem Fördergebiet Haselhorst/Siemensstadt.

Melden Sie sich hier für den Newsletter an:

/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/stadtplanung/newsletter/index.php

_____________________________________________________________

Aktuelles

__________________________________________________________

Der Gebietsfonds - Ein Teil der Entwicklung werden!

Im Rahmen des Förderprogramms werden auch dieses Jahr lokale Projektideen in Haselhorst und Siemensstadt gefördert! Sie wohnen oder arbeiten im Fördergebiet und haben eine Idee, von der auch das Gebiet profitieren kann? Dann bewerben Sie sich beim Gebietsfonds 2024! Der Fonds unterstützt Ihr Projekt mit bis zu 50% der Projektkosten. Im Jahr 2024 umfasst der Fördertopf 20.000 €. Ihre Projektidee kann mit minimal 500 € bis zu maximal 10.000 € bezuschusst werden.

  • Welche Ideen können gefördert werden?

    Ob Aktionen, die die Situation der Gewerbetreibenden im Gebiet verbessern – Projekte zur Aufwertung des öffentlichen Raumes oder Feste und öffentliche Veranstaltungen. Alles was die Lebensqualität im Gebiet beiträgt, kann gefördert werden. Beispiele für förderfähige Maßnahmen sind:

    • Kleinere Baumaßnahmen an Gebäuden oder im Wohnumfeld und die Aufwertung des Ortsbildes. Zum Beispiel Fassadengestaltung, Beleuchtung, Schaffung barrierefreier Zugänge, kleinteilige Maßnahmen zur energetischen Sanierung und Klimaanpassung
    • Aufwertung und Gestaltung des öffentlichen Raums und Förderung der Stadtökologie. Zum Beispiel Pflanzaktionen, Stadtmobiliar wie Bänke/Stühle/Spielgeräte/Infotafeln etc., Maß-nahmen zur Erhöhung von Sicherheit und Sauberkeit
    • Durchführung von Aktionen, Veranstaltungen, Festen und Kinder- und Jugendbeteiligung oder weitere Partizipationsverfahren
    • Besonders innovative oder experimentelle Ansätze, die eine positive Auswirkung auf das Gebiet haben

  • Wer kann sich mit einer Projektidee bewerben?

    Bewerben können sich alle die im Fördergebiet wohnen, arbeiten oder einen anderen begründeten Gebietsbezug haben. Darunter fallen Bewohnerinnen und Bewohner, Eigentümerinnen und Eigentümer, soziale Einrichtung, Institutionen, Hausverwaltungen, Immobilien- und Standortgemeinschaften sowie Unternehmen, Vereine und Initiativen, die im Fördergebiet Haselhorst/Siemensstadt verortet sind. Anträge sind für Projekte von mehreren Personen, die sich zu einer Projektgruppe zusammenschließen, möglich.

  • Wer entscheidet, was gefördert wird?

    Nach einer fachlichen Vorprüfung durch das Bezirksamt entscheidet eine Gebietsfonds-Jury über die Auswahl der Förderprojekte. Die Jury setzt sich aus lokalen Vertreterinnen und Vertretern von Institutionen und Vereinen sowie Bewohnerinnen und Bewohnern aus beiden Stadtteilen zusammen.

Sichern Sie sich eine Förderung für Ihr Projekt!

Projektanträge können jederzeit digital per E-Mail oder per Post eingereicht werden. Gerne unterstützen wir Sie bei Bedarf auch bei der Antragstellung. Die Projekte müssen innerhalb des laufenden Jahres abgeschlossen werden.

Das Antragsformular sowie alle weiteren Infos und wichtige Dokumente zum Gebietsfonds finden Sie hier:

  • Antragsformular Gebietsfonds 2024

    PDF-Dokument (299.2 kB)

  • Merkblatt Gebietsfonds 2024 Haselhorst / Siemesstadt

    PDF-Dokument (173.9 kB)

  • Anhang Preisvergleich mit Vergabevermerk ab 1000 Euro

    PDF-Dokument (478.3 kB)

  • Anhang formloser Preisvergleich unter 1000 Euro netto

    PDF-Dokument (341.5 kB)

HaSi Rückblick Gebietsforum

Dokumentation Gebietsforum Haselhorst / Siemensstadt am 19.10.2023

Am 19. Oktober 2023 veranstaltete das Bezirksamt Spandau das erste Gebietsforum des Fördergebiets Haselhorst/Siemensstadt. An verschiedenen Thementischen wurde intensiv über Verkehrsfragen der Ortsteile Haselhorst und Siemensstadt diskutiert, um eine solide Grundlage für die anstehende Verkehrsraumuntersuchung zu schaffen. Über den Ablauf und wesentliche Inhalte der Veranstaltung wurde hier bereits in einem früheren Beitrag berichtet.
Die Zusammenfassung sämtlicher Diskussionsergebnisse steht Ihnen nun in der bereitgestellten Dokumentation als Download unter diesem Beitrag zur Verfügung. Die gesammelten Erkenntnisse aus dem Gebietsforum werden auch dem Verkehrsplanungsbüro übergeben, das voraussichtlich Anfang 2024 mit der Studie beginnen wird.

  • Dokumentation Gebietsforum 19.10.2023

    PDF-Dokument (936.8 kB)

Entwicklungskonzept für das Sport Centrum Siemensstadt

Eine neue Studie zur Entwicklung des Sportcentrums Siemensstadt entsteht. Ziel der im Rahmen des Fördergebiets teilfinanzierten Maßnahme ist es, die bestehende Situation zu untersuchen und Handlungsvorschläge zu erarbeiten, um die Outdoor-Sportanlagen zu verbessern und vielfältige und bedarfsgerechte Angebote für alle Zielgruppen zu schaffen. Vor dem Hintergrund der erwarteten Bevölkerungszunahme untersucht die Studie, wie das Sportcentrum nachhaltig für die Zukunft fit gemacht werden kann und welche Sanierungs- und Erneuerungsarbeiten angestoßen werden sollten. Das Projekt bezieht direkt Beteiligte, Mitglieder, Kunden und Anwohnende ein, um ihre Bedürfnisse zu berücksichtigen. Die wissenschaftliche Erarbeitung der Studie erfolgt durch das Institut für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) an der ESAB Fachhochschule für Sport und Management Potsdam. Die Studienergebnisse, erwartet im Mitte 2024, werden die Grundlage für die zukünftige Entwicklung des Sportcentrums bilden.

__________________________________________________________

Dialogveranstaltung am 28.09.2023

Seit Frühjahr dieses Jahres wird eine Machbarkeitsstudie zur Weiterentwicklung und Qualifizierung des Stadion Haselhorst, westlich angrenzender Flächen sowie des nördlichen Krienickeparks bearbeitet. Nach einer Bestandsaufnahme sowie umfassenden Bedarfsanalysen, zu der sich bereits viele Nutzer beteiligt haben, wurden Konzeptvarianten zur Entwicklung einer Freizeitsportanlage mit vielfältigen Sport- und Bewegungsangeboten für unterschiedliche Zielgruppen erarbeitet. Diese werden nun bei einer öffentlichen Dialogveranstaltung vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmern diskutieren. Falls Sie nicht an der Dialogveranstaltung teilnehmen können, besteht vom 28.09.2023 bis 11.10.2023 die Möglichkeit, die unterschiedlichen Konzeptvarianten auf mein.berlin.de einzusehen und zu kommentieren.

Wann? 28.09.2023, 17:30 Uhr
Wo? Stadion Haselhorst, Daumstraße 35, 13599 Berlin
Wer? Alle sportinteressierten Anwohnenden und Spandauer

_____________________________________________________________

Beteiligung TdS Jugendplatz

Dokumentation der Beteiligung zur Erneuerung des Jugendplatzes

Der Jugendplatz wird erneuert! Vor Beginn der Planung wurde ein erster Beteiligungsbaustein durchgeführt. Dabei haben sich vor allem Menschen aus der direkten Nachbarschaft auf drei Arten beteiligt: Online auf mein.berlin.de und persönlich in Gehsteiginterviews oder im Rahmen des Tags der Städtebauförderung direkt vor Ort auf dem Jugendplatz. Interessierte konnten sich über das Vorhaben informieren und Hinweise sowie Anregungen für die Erneuerung geben. Schwerpunktmäßig ging es um die Ausstattung und Nutzung sowie die Erreichbarkeit und Barrierefreiheit des Platzes.

Aus der Beteiligung geht hervor, dass die Erneuerung des Platzes grundsätzlich begrüßt wird. Es wurden zahlreiche und wertvolle Hinweise zur aktuellen Situation gesammelt. Während die Lage und Erreichbarkeit überwiegend positiv bewertet werden, werden Sicherheit, Sauberkeit und die Verkehrsführung von vielen der Beteiligten als eher negativ wahrgenommen. Außerdem gaben die insgesamt ca. 60 Menschen viele Anregungen für die bevorstehende Erneuerung. Besonders wichtig sind den Nutzenden die Reaktivierung des Brunnens, der Erhalt des Baumbestandes und die Qualifizierung der vorhandenen Ausstattung. Im Anschluss an die Beteiligungsbausteine wurden alle eingegangenen Beiträge und Gespräche ausgewertet und in einer Dokumentation zusammengefasst, die eine wichtige Grundlage für die weitere Planung ist. Die vollständige Dokumentation steht Ihnen unter dem folgenden Link zum Download bereit.

  • Auswertung Beteiligung - Jugendplatz

    PDF-Dokument (3.7 MB)

__________________________________________________________

Geschäftsstraßenbild mit der Aufschrift Geschäftsstraßenmanagement - Gemeinsam die Zentren entwickeln

Geschäftsstraßenmanagement Haselhorst & Siemensstadt

Gemeinsam mit Ihnen die Zentren entwickeln

Das Geschäftsstraßenmanagement unterstützt seit März 2023 Gewerbetreibende in Haselhorst in der Gartenfelder Straße und am Haselhorster Damm sowie in der Siemensstadt entlang der Nonnendammallee und Umgebung. Im engen Austausch mit Akteur:innen vor Ort sollen die Versorgungsfunktion beider Zentren gestärkt und bestehende Angebote erweitert bzw. aufgewertet werden.

Nach mehreren Gesprächen mit Gewerbetreibenden, EigentümerInnen und Initiativen konnten bereits Kontakte geknüpft, Stärken und Schwächen des Standorts herausgearbeitet sowie erste Maßnahmen abgeleitet werden. Daran anknüpfend findet jeweils eine Auftaktveranstaltung in den Zentren statt, bei denen die Maßnahmen diskutiert und weiterentwickelt werden sollen. Sie bilden anschließend die Arbeitsgrundlage für das Geschäftsstraßenmanagement, welches vorerst bis Ende 2024 als Ansprechpartner zur Verfügung stehen wird. Sowohl in Haselhorst als auch in Siemensstadt wurde dafür eine Sprechstunde vor Ort an den folgenden Tagen bis ca. 14 Uhr eingeführt:

Haselhorst: Jeden 1. und 3. Dienstag im Monat im Haselhorster Damm 39
Siemensstadt: Jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat in der Wattstraße 12

Kommen Sie gerne vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Zu den Aufgaben des Geschäftsstraßenmanagements zählen:

  • die Profilierung und Modernisierung der Standorte,
  • die Vernetzung der Gewerbetreibenden und Akteure,
  • die Unterstützung gemeinsamer Vermarktungsaktivitäten,
  • die Verbesserung des Branchen- und Angebotsmixes,
  • Informations- und Beratungsangebote für Immobilieneigentümer:innen und Gewerbetreibende sowie
  • Leerstands- und aktives Ansiedlungsmanagement.

Das neue Geschäftsstraßenmanagement Haselhorst & Siemensstadt wird im Auftrag der Wirtschaftsförderung Berlin-Spandau durchgeführt.

Ansprechpartnerin der Wirtschaftsförderung Berlin-Spandau (Projektleitung):
Petra Hille (030) 90279 3101, E-Mail

Geschäftsstraßenmanagement Haselhorst & Siemensstadt
Telefon (030) 499 05 180
Katharina Knaus, Tel. (0176) 76 98 07 84 und Julia Rocho, Tel. (0175) 91 20 895
haselhorst-siemensstadt@lokation-s.de

  • Auftaktveranstaltung Haselhorst: 05. Juni 2023, Stadtteilbibliothek Haselhorst (Gartenfelder Str. 104), 19.15 – 21.00 Uhr
  • Auftaktveranstaltung Siemensstadt: 05. Juli 2023, Stadtteilzentrum Siemensstadt (Rohrdamm 23), 19.15 – 21.00 Uhr
    _____________________________________________________________

Gebietsbeauftragung

Seit Januar 2022 unterstützt die S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH das Bezirksamt Spandau bei der Koordination und Steuerung des Fördergebietes. Dabei kann das Team aus Olaf Kube (Projektleitung), Moritz Mechtel und Phil von Lueder auf die Erfahrungen aus der ISEK-Erarbeitung aufbauen. Die Gebietsbeauftragte ist erste Ansprechpartnerin für Ihre Anliegen zum Fördergebiet und vermittelt gern bei Bedarf an die zuständigen Kolleginnen und Kollegen der Bezirksverwaltung. Sie erreichen die Gebietsbeauftrage per E-Mail unter haselhorst-siemensstadt@stern-berlin.de
_______________________________________________________________

Fördergebiet Nachhaltige Erneuerung Haselhorst / Siemensstadt

Auf Grundlage des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK) hat der Berliner Senat am 10. August 2021 die Aufnahme des Gebiets Haselhorst/ Siemensstadt in das Förderprogramm „Nachhaltige Erneuerung“ beschlossen. Unter dem Leitbild „Haselhorst und Siemensstadt in Bewegung – Lebenswerte Quartiere zukunftsfähig vernetzen und gemeinsam gestalten“ soll künftig durch Förderung zahlreicher Projekte den vielfältigen Herausforderungen im Gebiet begegnet werden.

_______________________________________________________________

ISEK Haselhorst / Siemensstadt

Im Jahr 2020 wurde das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für das Gebiet Haselhorst/ Siemensstadt im Auftrag des Bezirksamtes Spandau durch die S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH erarbeitet. Aufgrund vorhandener städtebaulicher Defizite und der aktuellen städtebaulichen Entwicklungen und Planungen innerhalb und im näheren Umfeld der Ortsteile Haselhorst und Siemensstadt (u.a. Siemensstadt², Insel Gartenfeld) hatte das Bezirksamt Spandau das Untersuchungsgebiet als potentielles Städtebaufördergebiet identifiziert.
Im ersten Schritt erfolgte die Analyse zum Entwicklungsstand. Diese umfasste die gezielte Auswertung vorliegender Planungen, Konzepte und sekundärstatistischer Daten (z.B. Bevölkerungs- und Sozialstruktur) sowie übergeordnete Planungen und Gutachten mit konkretem Bezug zum Untersuchungsgebiet. Die Ergebnisse wurden in einer Stärken- und Schwächenanalyse zusammengefasst.
Im zweiten Schritt wurde auf Basis einer breiten Beteiligung ein Handlungs- und Maßnahmenkonzept aufgestellt. Unter dem Leitbild „Lebenswerte Quartiere zukunftsfähig vernetzen und gemeinsam gestalten“ wurden für die verschiedenen Handlungsfelder Maßnahmen definiert. Nachfolgend können Sie die Dokumente einsehen:

  • ISEK Haselhorst/ Siemensstadt - Bericht (Teil A) 2021

    PDF-Dokument (5.3 MB)
    Dokument: BA Spandau

  • ISEK Haselhorst / Siemensstadt - Kurzfassung 2021

    PDF-Dokument (6.4 MB)
    Dokument: BA Spandau

Mit dem ISEK und der räumlichen Abgrenzung des Gebiets wurden die wesentlichen Grundlagen zur Aufnahme in das Förderprogramm „Nachhaltige Erneuerung“ (früher „Stadtumbau“) geschaffen. Ziel der Gebietsförderung ist die nachhaltige Stabilisierung und Aufwertung des Gebiets Haselhorst/ Siemensstadt. Dazu sollen insbesondere die Wohn-, Arbeits- und Lebensbedingungen in den bestehenden Wohngebieten verbessert werden.
Das Bezirksamt Spandau hat das ISEK Haselhorst/ Siemensstadt nach § 171b Baugesetzbuch in seiner 65. Sitzung am 11.05.2021 beschlossen.
_______________________________________________________________

Das Förderprogramm Nachhaltige Erneuerung

Weitere Informationen zum Fördergebiet und dem Förderprogramm finden Sie außerdem auf der Webseite der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen.
Informationen zum Städtebauförderprogramm „Wachstum und Nachhaltige Erneuerung“ des Bundes finden Sie auf der Webseite
www.staedtebaufoerderung.info

Um ältere Beiträge weiterhin lesen zu können, haben wir ein Archiv auf folgender Seite eingerichtet: https://www.berlin.de/ba-spandau/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/stadtplanung/artikel.1298533.php