„Neuland - wir um 60“ Vorbereitung auf den Ruhestand

Senioren_beim_Spazieren_im_Park
Bild: Fotolia_Alextype

"Neuland" – Das Projekt

Das Projekt „Neuland“ ist eines der aktivsten Projekte des Fachbereiches. Es richtet sich an Frauen und Männer um die 60, die sich in der Vorbereitung auf den Ruhestand und/oder sich bereits in der nachberuflichen Lebensphase befinden.

In den Ruhestand zu gehen, ist für die meisten ein einschneidendes Ereignis. Damit man darauf gut vorbereitet ist, ist Neuorientierung gefragt!
„Neuland“ bietet :

  • Kontaktmöglichkeiten
  • Gespräche
  • Informationen
  • Besichtigungen
  • Freizeitspaß
  • Gruppenerlebnisse
  • Hobbygruppen

„Neuland“ – Halbjahreskurs

Zum Einstieg in das Projekt wird ein Halbjahreskurs angeboten.
Dieser findet von Oktober bis April statt und wird sozialpädagogisch angeleitet. Die Teilnehmer/innen treffen sich immer mittwochs von 10 – 12 Uhr mit dem Ziel Kontakte mit Gleichgesinnten zu knüpfen, sich einzeln oder gemeinsam in der Gruppe auf verschiedenen Wegen mit dem Thema Älterwerden auseinander zu setzen.

In 24 Themenblöcken gibt es Informationen zu:

  • Wohnen im Alter
  • Erbrecht
  • Patientenverfügung
  • Bildungsangebote
  • Ehrenamt Weitere Informationen
  • Ausflüge und Besichtigungen
  • u.v.m.

Die Seminargebühr beträgt einmalig 16,-€ pro Teilnehmer/in.

Anmeldung bei: Frau Förster, Soz 2100, Galenstr. 14, 13597 Berlin, Raum 611 Tel: (030) 90 279 – 6112 oder E-Mail

„Neuland“ – Sprechstunde im Seniorentreff Sprengelstraße, Sprengelstr. 14, 13595 Berlin Tel.: (030) 36 28 67 86 (mittwochs 10 – 12 Uhr) Immer mittwochs von 12 – 14 Uhr, nur nach telefonischer Terminvereinbarung