Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Spandau hisst die Flagge als Zeichen der deutsch-israelischen Freundschaft

Pressemitteilung vom 11.05.2021

Am 12. Mai wird als Zeichen der deutsch-israelischen Freundschaft die Deutsche Flagge gehisst. An diesem Datum jährt sich nicht nur die Aufnahme der diplomatischen Beziehungen beider Staaten, in diesem Jahr blicken wir auch auf 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland zurück.

Spandau hat seit 1968 eine Städtepartnerschaft mit der israelischen Stadt Ashdod. Mit Besuchen in der Partnerstadt aber auch durch den Empfang von Gästen aus der Partnerstadt in Spandau wurde diese Freundschaft über viele Jahrzehnte begangen und mit Leben erfüllt.

Das Hissen erfolgt aus Zeichen der Solidarität und aus Freundschaft zu Israel. Damit wird zugleich eine klare Botschaft gegen jegliche Form von Antisemitismus gesendet.

Bezirksbürgermeister Kleebank: „Die deutsch-israelische Freundschaft hat aufgrund der Geschichte und des Holocaust natürlich einen besonderen Charakter. Umso bedauerlicher ist, dass der Kampf gegen Antisemitismus gleich welcher Ausprägung nach wie vor mit hohem Engagement betrieben werden muss. Um es ganz klar zu sagen: Antisemitismus hat in Spandau keinen Platz. In Bezug auf die deutsch-israelische Freundschaft danke ich der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft im Namen des gesamten Bezirksamtes für ihr Engagement. Dieser zivilgesellschaftliche Einsatz stärkt die Verbindung und fördert das gegenseitige Verständnis.“