Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Abbruch der alten Turnhalle der Bernd-Ryke-Grundschule schafft Platz für Neues

Pressemitteilung vom 17.12.2020
Bildvergrößerung: Foto der abgerissenen Turnhalle mit einem Bagger auf den Schuttresten
Bild: BA-Spandau

Ihr Schicksal war seit Monaten besiegelt, jetzt ist die alte Turnhalle der Bernd-Ryke-Grundschule tatsächlich Geschichte: Vor wenigen Tagen erfolgte der fachgerechte Abbruch des maroden Gebäudes, um Platz zu schaffen für die geplante Errichtung der dritten (und vorläufig letzten) Typensporthalle in Spandau. Bereits Ende Februar soll es mit der Neubaumaßnahme losgehen. Bauherrin ist die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, die die Sporthallen in modularer Bauweise in Amtshilfe für die Bezirke realisiert.

Schulleiterin Kristin Nogai: „Ich freue mich sehr, dass in den nächsten Monaten eine neue und moderne Sporthalle gebaut wird, die auch der steigenden Schülerzahl gerecht wird und frei von Schimmel und Asbest ist. Die Schülerinnen und Schüler werden dann viel Platz für die so wichtige körperliche Betätigung haben.“

Bis zur Fertigstellung der modernen Dreifeldsporthalle findet der Schulsport vor allem auf dem Sportplatz an der Daumstraße statt und zum Teil in der noch verbliebenen zweiten Sporthalle der Grundschule statt. Doch auch für die gibt es bereits andere Pläne, wie Bezirksbürgermeister und Schul- und Sportstadtrat Helmut Kleebank erläutert: „Das denkmalgeschützte Gebäude soll in den kommenden Jahren zum Mehrzweckraum umgebaut werden, bestenfalls mit einer zusätzlichen Mensa, um die Mittagessenversorgung an diesem Standort langfristig noch weiter zu optimieren.“

Bei Rückfragen dazu wenden Sie sich gern an Frau Szillat (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Schul- und Sportamt):
j.szillat@ba-spandau.berlin.de
Tel.: 90279 – 2401