Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

UNVERGESSEN – Die Pogromnacht 1938 in Spandau

Pressemitteilung vom 05.04.2019
Bildvergrößerung: Foto der Ausstellung im Gotischen Haus
Bild: BA-Spandau

Ausstellung im Gotischen Haus Spandau

Noch bis zum 5. Mai 2019 zeigt die Jugendgeschichtswerkstatt Spandau im Gotischen Haus in der Spandauer Altstadt ihre Ausstellung UNVERGESSEN über die Pogromnacht in Spandau vor 80 Jahren. Sie enthält die neuen Rechercheergebnisse der Jugendgeschichtswerkstatt über jüdische Familien und ihre Geschäfte in Spandau bis 1945 und berichtet über die Ereignisse der Pogromnacht.

Einige konnten noch nach der Pogromnacht aus Spandau und Deutschland fliehen, viele andere aber wurden in den Konzentrationslagern ermordet. Auch dies wird in der Ausstellung thematisiert.

Neben Zitaten von Augenzeugen der Pogromnacht sind auch Interviewausschnitte zu sehen und zu hören.

Termine „UNVERGESSEN – die Pogromnacht in Spandau vor 80. Jahren“:
Ort: Gotisches Haus in Spandau, Breite Straße 32, 13597 Berlin
Öffnungszeiten: Di-Sa 10.00-18.00 Uhr, So-Mo 12.00-18.00 Uhr
bis zum 5. Mai 2019

Der Besuch ist kostenfrei

Für weitere Informationen steht Ihnen Uwe Hofschläger, Jugendgeschichtswerkstatt Spandau, Tel.: 336 076 10, gerne zur Verfügung.