Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Treffpunkt Lynarstraße nimmt wieder Schwung auf

Pressemitteilung vom 12.03.2019
Bildvergrößerung: (v.l.n.r.) Enrico Rogge, Stadtrat Stephan Machulik und Heike Bremer im Treffpunkt
Bild: BA-Spandau

Die bezirkliche Jugendfreizeiteinrichtung „Treffpunkt Lynarstraße“ in der Neustadt hat eine neue Leitung: Enrico Rogge schließt die Lücke, die nach dem nach dem Ruhestand von Dieter Walstaff entstanden war. Vielen Jugendlichen ist er in seiner bisherigen Funktion als Streetworker bekannt. Gemeinsam wird nun von ihm – zusammen mit Heike Bremer – wieder das Angebot in den beiden Ladenwohnungen in der Lynarstraße 8 gewährleistet.

Der Bezirksstadtrat für Bürgerdienste, Ordnung und Jugend, Stephan Machulik, überzeugte sich bei einem Besuch von der Einarbeitung und den Plänen: „Ich bin erfreut, dass wir im Gebiet Neustadt nun auch wieder mit dieser Einrichtung voll am Netz sind. Auch der künftige Ausbau von sportlichen und soziokulturellen Angeboten ist für die Jugendlichen im Kiez sicher wichtig. Die Kooperationen und Vernetzungen können nun wieder intensiv gepflegt werden. Es ist spürbar, dass hier demnächst noch viele Ideen angegangen werden und Probleme im Blick sind.“

Enrico Rogge ist es besonders wichtig, „dass der Treffpunkt auch weiterhin ein Ort für alle Jugendliche ist! Alle brauchen zusammen ein gutes Angebot und auch Rückzugsräume. bzw. Möglichkeiten der Auseinandersetzung. Mitunter ist das eben nicht einfach, aber zum Schluss endete bisher jeder Streit unter den Jugendlichen mit einem Handschlag.“

Die Einrichtung ist montags bis freitags in der Regel von 14.00 bis 20.00 Uhr für alle ab etwa 12 Jahren geöffnet und unter Tel. 336 61 00 erreichbar bzw. auch per Mail unter: kontakt@treffpunkt-lynarstrasse.de.