Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Qualität aus dem Wasserhahn - trinken Sie mit Leitungswasser zum Umweltschutz bei! -

Pressemitteilung vom 06.03.2019

Vortrag über Qualität und ökologische Vorteile von Leitungswasser

Viele greifen beim täglichen Einkauf noch immer nach Einweg-Plastikflaschen. Gerade bei Wasser in Flaschen erscheint der Verbrauch einfach nur absurd, denn wir haben in Berlin hervorragendes Leitungswasser. Es ist günstig, bequem und gesund. Für die Herstellung von Plastikflaschen dagegen werden wertvolle Ressourcen verschwendet. Dazu kommen Transportkosten und ein immer größer werdendes Müllproblem.

Warum so viel Geld für Trinkwasser in Flaschen ausgeben, wenn Wasser von bester Qualität aus dem Hahn kommt? Warum Wasser so wichtig für unseren Körper und unsere Gesundheit ist und was drin ist im Wasser – darüber spricht Kaya Triebler in ihrem Vortrag in der KlimaWerkstatt am

Mittwoch, den 13. März 2019, 17.30 bis 19.00 Uhr
in der KlimaWerkstatt Spandau, Mönchstraße 8, 13597 Berlin

Kaya Triebler ist Umweltaktivistin und arbeitet u.a. im Projekt ‚Wasserkiez‘ des Vereins a tip:tap e.V., der sich seit 2012 ehrenamtlich für unser Leitungswasser als Durstlöscher einsetzt. In Ihrem Vortrag wird sie Inhaltsstoffe vom Leitungswasser und Flaschenwasser vergleichen sowie über Wasserqualität und Trinkwasserverordnung sprechen. a tip:tap e.V. unterstützt auch die Verbreitung von Auffüllstationen von Refill Deutschland, einer Initiative, bei der Restaurants, Cafés oder Läden mit einem Sticker an ihrer Türe darauf hinweisen, dass sich hier jeder seine Flasche auffüllen darf, ohne dass man sich hinsetzen oder irgendwas kaufen muss.

Wir freuen uns auf einen spannenden Vortrag mit anschließender Diskussion.

Bei Fragen können Sie uns telefonisch unter 030 3979 8669 oder per E-Mail unter info@klimawerkstatt-spandau.de kontaktieren.
Mehr Infos auch unter www.facebook.com/KlimaWerkstattSpandau