Drucksache - VIII-0776  

 
 
Betreff: #Friday‘sForFuture ist gelebte politische Bildung
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen, Linksfraktion, Fraktion der SPDFraktion Bündnis 90/ Die Grünen, Linksfraktion, Fraktion der SPD
   
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
27.03.2019 
23. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag B´90/Grüne, Linke und SPD 23. BVV am 27.03.19
Änderungsantrag BV Thieme (fraktionslos) 23. BVV am 27.03.19

Die Bezirksverordnetenversammlung Pankow begrüßt es, dass sich immer mehr Schülerinnen und Schüler, auch in Pankow, für ihre Zukunft engagieren. Mit #FridaysForFuture machen sie der Öffentlichkeit und der Politik Woche für Woche deutlich, dass es höchste Zeit ist, den Klimaschutz konsequenter voranzutreiben. Unterstützung erfährt die Initiative mittlerweile u.a. auch durch #ParentsForFuture und #ScientistsForFuture.

Die Pankower Bezirksverordnetenversammlung bietet ihre Unterstützung an, den Klimaschutz sowohl in den schulischen, als auch in den bezirklichen Gremien (Ausschuss- und Plenarsitzungen der BVV etc.) verstärkt zu thematisieren und in Folge dessen auch zu mehr relevanten und wirksamen kommunalen Maßnahmen sowohl im Bereich Klimaschutz als auch im Bereich Anpassung an den Klimawandel zu kommen.

Wir Bezirksverordnete stehen hinter den Schülerinnen und Schülern der Initiative #FridaysForFuture und wollen unseren Beitrag dazu leisten, das 1,5-Grad-Ziel des Weltklimarates IPPC (Begrenzung der Erderwärmung auf 1,5 Grad im Jahresmittel) durch die Reduzierung unserer CO2-Emissionen und durch Bindung von CO2 in Biomasse zu erreichen.


Begründung:

2015 unterzeichneten sämtliche 195 Staaten der Erde das Pariser Abkommen. Darin bekennen sie sich zum 2-GradZiel (Begrenzung der Erderwärmung auf maximal 2 Grad im Jahresmittel). Der Weltklimarat empfiehlt zur Vermeidung unkalkulierbarer Risiken sogar eine Begrenzung auf 1,5 Grad. Dieses Ziel ist nur erreichbar mit einer radikalen Reduzierung der weltweiten CO2-Emissionen. Die Initiative #FridaysForFuture fordert genau dies ein.

Innerhalb weniger Wochen ist #FridaysForFuture zu einer weltweiten Bewegung für den Klimaschutz herangewachsen. Jeden Freitag demonstrieren 10.000de Schüler*innen in rund 100 Städten für die konsequente Umsetzung des Pariser Abkommens. Dabei geht es konkret um die Reduzierung der CO2-Emissionen um 40% bis 2030 gegenüber dem Stand aus dem Jahr 1990 und um Klimaneutralität bis zum Jahr 2050. Zu beobachten ist stattdessen aber ein jährlicher Anstieg der weltweiten CO2-Emissionen. Diesen Widerspruch wollen Schülerinnen und Schüler nicht länger hinnehmen. Klimaschutz betrifft uns alle. Deshalb unterstützen wir #FridaysForFuture.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen