Drucksache - VIII-0660  

 
 
Betreff: Gestaltung des Gewerbegebietes Pankow-Nord
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:LinksfraktionBezirksamt
   
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme § 13 BezVG /ZB
   Beteiligt:Fraktion der CDU
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
28.11.2018 
20. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin überwiesen   
Ausschuss für Umwelt und Natur mitberatender Ausschuss
13.12.2018 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Natur ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Soziales, Senior*innen, Arbeit und Wirtschaft mitberatender Ausschuss
08.01.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Soziales, Senior*innen, Arbeit und Wirtschaft mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Ausschuss für Stadtentwicklung und Grünanlagen federführender Ausschuss
04.06.2019 
Öffentliche/nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung und Grünanlagen ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
14.08.2019 
25. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
30.10.2019 
27. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Zwischenbericht zur Kenntnis genommen     
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
22.01.2020 
29. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin (offen)     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag Linke 20.BVV am 28.11.18
2. Ausfertigung Antrag Fraktionen Linke & CDU, 20. BVv am 28.11.18
Stellungnahme SoSeArW
Stellungnahme UmNat
Beschlussempfehlung StadtGrün 25. BVV am 14.08.19
VzK§13BezVG BA, ZB 27. BVV am 30.10.19
VzK§13BezVG BA, ZB 29. BVV am 22.01.20
VzK§13BezVG BA, ZB Anlage 29. BVV am 22.01.20

siehe Anlage


Bezirksamt Pankow von Berlin

.01.2020

An die
Bezirksverordnetenversammlung

Drucksache-Nr.: VIII – 0660

 

Vorlage zur Kenntnisnahme
r die Bezirksverordnetenversammlung gemäß § 13 BezVG

2. Zwischenbericht

 

Gestaltung des Gewerbegebietes Pankow Nord

 

Wir bitten zur Kenntnis zu nehmen:

In Erledigung des in der 25. Sitzung am 14.08.2019 angenommenen Ersuchens der Bezirksverordnetenversammlung Drucksache VIII-0660

 

  1.         Mit den Unternehmen der Abfallwirtschaft, die derzeit in den Gewerbegebieten „Buchholzer Straße“ und „Heinersdorf“ (Gebiete 5 und 9 des Pankower Gewerbeflächenkonzeptes) ansässig sind, Verhandlungen mit dem Ziel aufzunehmen, diese Unternehmen ins Gewerbegebiet Pankow Nord (Teilflächen Nord – Lindenhof – und Blankenburg Nord; 6 und 6b des Gewerbeflächenkonzeptes) umzusiedeln.

Zu prüfen ist dafür, ob für ein solches Vorhaben Bundes- oder EU-Fördermittel eingeworben werden können, und dies bei positivem Prüfergebnis auch zu tun.

  1.         gemeinsam mit dem Bezirksamt Reinickendorf ebenfalls zu prüfen, ob dort ansässigen Unternehmen der Abfallwirtschaft, die derzeit auf dem Gewerbegelände Flottenstraße ansässig sind, ebenfalls eine Umsiedlung auf das Gewerbegebiet Pankow Nord angeboten werden kann.
  2.         Bei zukünftigen weiteren möglichen Ansiedelungen im Gewerbegebiet Pankow Nord sind Unternehmen, die ihre Logistikverkehre hauptsächlich über die Schiene abwickeln, zu bevorzugen.

wird gemäß § 13 Bezirksverwaltungsgesetz berichtet:

zu 1. und 3.

r das Gewerbegebiet Buchholz Nord wird derzeit ein Entwicklungskonzept erarbeitet. Der Entwurf des Konzeptes wurde den Abteilungen Jugend, Wirtschaft und Soziales sowie Stadtentwicklung und Bürgerdienste am 26.Oktober 2019 vorgestellt und diskutiert.

Gegenstand des Konzeptes sind u.a. die gewerbliche Ausrichtung sowie Empfehlungen zur bevorzugten Branchenansiedlung am Standort. Hinsichtlich der Ausrichtung der Gewerbeansiedlungen empfiehlt die Studie zeitliche Flexibilität und inhaltliche Offenheit, also die Entwicklung eines branchenoffenen Gewerbe- und Industriestandortes.

Das Gebiet soll sich zu einem nachhaltigen und energieeffizienten/klimaneutralen Standort profilieren. Konsens besteht darin, für das Gewerbegebiet eine CO2-neutrale und energieautarke Prägung ähnlich dem niederländischen Gebiet Ecomunity Park Oosterwolde anzustreben. Darin involviert sind auch innovative Verkehrskonzepte wie die Schienenanbindung und weitere zukunftsorientierte Verkehrslösungen. Diese sind in einem gesonderten Konzept zu erarbeiten.

Der zeitliche Rahmen für die Bebauung des Gebietes Buchholz Nord wird durch das Entwicklungskonzept positiv auf 2025 eingeschätzt.

Dem Ausschuss Stadtentwicklung und Grünanlagen stellte das erarbeitende Büro die Konzeptstudie am 3. Dezember 2019 vor. Die Präsentation ist als Anhang beigefügt.

zu 2.

Hierzu wurde in der Sitzung am 30.10.2019 abschließend berichtet. Es gibt derzeit keinen neuen Sachstand.

Haushaltsmäßige Auswirkungen

keine

Gleichstellungs- und gleichbehandlungsrelevante Auswirkungen

keine

Auswirkungen auf die nachhaltige Entwicklung

derzeit keine

Kinder- und Familienverträglichkeit

entfällt

Sören Benn
Bezirksbürgermeister

Rona Tietje
Bezirksstadträtin für Jugend, Wirtschaft und Soziales


 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen