Drucksache - VIII-0422  

 
 
Betreff: Verkehrssicherheit an der Klecksgrundschule
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BV René Feige (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) für Bürger_innenBV René Feige (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) für Bürger_innen
   
Drucksache-Art:AntragAntrag
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin
21.03.2018 
14. ordentliche Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin vertagt   
18.04.2018 
Fortsetzung der 14. ordentlichen Tagung der Bezirksverordnetenversammlung Pankow von Berlin mit Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlagen:
Antrag BV Feige, Bü90/Die Grüne, für Jürgen Janitza und die Eltern AG Verkehrssicherheit der Klecks Grundschule sowie der Kita am Brennerberg, 14. BVV am 21.3.18
Antrag BV Feige, Bü90/Die Grüne, für Jürgen Janitza und die Eltern AG Verkehrssicherheit der Klecks Grundschule sowie der Kita am Brennerberg, Forsetzung 14. BVV am 18.04.18
Änderungsantrag Fraktion der CDU Fortsetzung der 14. BVV am 18.04.18
Ausfertigung nach Beschlussfassung Antrag BV René Feige für Bürger_innen, Fortsetzung 14. BVV am 18.04.18

Das Bezirksamt wird ersucht:

  1. Zu prüfen, wie die Schul- und Kitawegsicherheit an der Kreuzung Tiroler Str./ Brixener Str. verbessert werden kann.
  2. Zu prüfen, ob die Schulwegsicherheit an der Tiroler Str./ Toblacher Str. (Gehwegvorstreckung mit oder ohne Plateau-Aufpflasterung) erhöht werden kann.

Hierbei ist die AG Schulwegsicherheit einzubeziehen.


Begründung:

Jeden Morgen und Nachmittag behindert und gefährdet der Straßenverkehr in der Tiroler und Brixener Str. Schul- und Kitakinder und andere Fußnger sowie Fahrradfahrer. Ein Großteil des Verkehrs wird durch Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren und Lieferverkehr verursacht.

Die gesamte Straße ist, inklusive der schulnahen Parkverbotszonen, eng zugeparkt. Einfahrten werden ebenfalls zum Parken und Rangieren genutzt. Zwischen den parkenden, rangierenden und fahrenden Autos sind die Schul- und Kitakinder aufgrund ihrer kleinen Körpergröße extrem gefährdet. Es gibt im gesamten Straßenverlauf, insbesondere nahe Schule und Kita, keine sichere Querungsmöglichkeit. Auch das Überqueren der Straße im Mündungsbereich ist gefährlich, da die Kreuzung sehr schlecht einzusehen und unübersichtlich konstruiert ist (schräge Ecken) und oft durch haltende Autos blockiert ist. Auch das Halteverbot gegenüber der Klecks Grundschule in der Tiroler Str. wird ignoriert. Im Schulwegbereich der Straßen gab es bereits Unfälle mit Kindern und zahlreiche Fast-Unfälle.

Die morgendliche Verkehrssituation dort ist derart gefährlich und unübersichtlich, dass die Präventionsbeauftragte der Polizei aus Sicherheitsgründen den Einsatz von Verkehrshelfern ausschließt, solange keine sichere Querungsmöglichkeit geschaffen wird. Polizei und Ordnungsamt lehnen häufigere Kontrollen aufgrund von Personalmangel ab.

Die deutliche Verbesserung der Sicherheit der Schul- und Kitakinder in der Tiroler Str. und Brixener Str. ist dringend notwendig. Beide Straßenkreuzungen sind auf den Schulwegplänen der Klecksgrundschule mit Ausrufezeichen markiert.

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirksverordnetenversammlung Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker/in Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen