Nina Tsonkidis ist die neue Integrationsbeauftragte des Bezirkes Pankow

Pressemitteilung vom 22.05.2020
Bildvergrößerung: Nina Tsonkidis
Bild: Mimoza Veliu

Die neue Integrationsbeauftragte des Bezirkes Pankow, Nina Tsonkidis, hat jetzt im Rathaus ihre Arbeit aufgenommen, nachdem zunächst eine Anhörung der örtlichen Migrant_innenorganisationen stattfand. Nina Tsonkidis ist gebürtige Berlinerin aus einer griechisch-kroatischen Familie und hat Philosophie und Kunstgeschichte in Berlin und Thessaloniki studiert. Sie übernimmt das Amt von Katarina Niewiedzial, die im Mai 2019 als neue Beauftragte für Migration und Integration in den Senat wechselte. Bis April 2020 hatte die Koordinatorin für Flüchtlingsfragen, Birgit Gust, diese Stelle kommissarisch inne.
Die im Stab des Bezirksbürgermeisters angesiedelte Integrationsbeauftragte ist Ansprechpartnerin und Sprachrohr für Menschen mit Migrationsgeschichte im Bezirk, ebenso wie für soziale Vereine, Verbände und Ehrenamtliche, die sich für die Belange von zugewanderten Menschen einsetzen. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit steht die Verbesserung der beruflichen, gesellschaftlichen, kulturellen und politischen Teilhabe und Partizipation.
Nach dem Studium entschied sich Nina Tsonkidis für den Weg in den öffentlichen Dienst und sammelte Berufserfahrung in zwei Berliner Behörden im Bereich Flucht und Migration. Sie machte die Erfahrung, dass ihr privat von Vielfalt geprägtes Umfeld sich auf beruflicher Ebene nicht widerspiegelt. Durch die fehlende Sichtbarkeit von Diversität in der Berliner Verwaltung befand sie sich plötzlich in einer Minderheitenrolle. Diese Erfahrung war einschneidend und wegweisend. Neben der Abbildung der tatsächlichen Struktur der Gesellschaft und der zentralen Außenwirkung von Vielfalt im öffentlichen Dienst bilden Begegnung und Austausch die Grundlage um Ressentiments zu überwinden. „Die ungezwungene Begegnung im beruflichen Alltag und der Austausch über den üblichen Smalltalk hinaus, ist wichtig, um Vielfalt als etwas Natürliches und Bereicherndes zu erleben.“, sagt Nina Tsonkidis. Sie wird an die erfolgreiche Integrationsarbeit im Bezirk anknüpfen und ihre eigenen Akzente in enger Zusammenarbeit mit ihrem Team und den lokalen Akteur_innen setzen. Dazu werden in den kommenden Wochen viele Kennlerngespräche stattfinden. Die Integrationsbeauftragte ist zu erreichen im Rathaus Pankow, Breite Straße 24A-26, 13187 Berlin, Raum 2.53, Tel.: (030) 90295-2524, E-Mail: Nina.Tsonkidis@ba-pankow.berlin.de, Internet .