Inhaltsspalte

Einladung zum virtuellen Launch von Prater Digital am 8. Dezember 2020

Pressemitteilung vom 03.12.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
hiermit möchten wir Sie zum Launch der virtuellen Kulturräume Prater Digital und Prater Galerie einladen.
Die Eröffnung der Räume des Prater Digital wird in Anwesenheit von Dr. Klaus Lederer (Senator für Kultur und Europa), Sören Benn (Bezirksbürgermeister Pankow), Tina Balla (Fachbereichsleiterin Kunst und Kultur, Pankow), Berrak Nil Boya (Creative and Technical Director Prater Digital) und Julian Kamphausen (Künstlerische Leitung Prater Digital) stattfinden. Zudem wird eine Soundinstallation des Künstler:innen-Duos Nguyễn + Transitory präsentiert.

Akkreditierung unter: Klaudia Kelleh, presse@prater.digital
Achtung: Aus Platzgründen können wir leider nur 5 Journalisten Zugang zum Launch ermöglichen.
Einzelheiten zum Zugang und technische Details erhalten Sie nach Akkreditierung.

Der Launch sowie ausgewählte Veranstaltungen werden zudem live unter vimeo gestreamt.

In den Berliner Prater in Prenzlauer Berg ziehen nach umfassender Sanierung im Jahr 2021 wieder Kunst und Kultur ein. Vorab werden mit dem Projekt Prater Digital drei virtuelle Räume des kulturträchtigen Ortes eröffnet. Der Launch von Prater Digital gibt vom 8. bis 12. Dezember 2020 erste Einblicke in die programmierte Prater Galerie, die Online-Bühne, den Versammlungsraum sowie das Foyer. Zur Eröffnung am 8. Dezember um 15:00 Uhr werden Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa, sowie der Bezirksbürgermeister von Pankow, Sören Benn, erwartet. In verschiedenen Showcases präsentieren Künstler:innen das Anwendungspotential der Räume. Damit setzt der Bezirk Pankow auch ein wichtiges Zeichen für die Kultur in Zeiten von Corona.

Prater Digital ist ein Projekt des Bezirksamtes Pankow. Es wurde in Zusammenarbeit mit dem Künstlerischen Leiter Julian Kamphausen sowie dem Beirat zur Zukunft des Prater Berlin entwickelt und in Kooperation mit Mark Coniglio (Troikatronix), der digital.DTHG und mit Unterstützung des Studiengangs “Spiel && Objekt” der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch realisiert.

Prater Digital wird gefördert aus Mitteln der Förderrichtlinie zur digitalen Entwicklung im Kulturbereich der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.
Weitere Projekte, die im Rahmen der Förderrichtlinie gefördert werden, und Informationen zur Zielstellung sind auf der Seite des Amtes für Weiterbildung und Kultur zu finden.

Für weitere Informationen, Pressematerialien und Interviewanfragen wenden Sie sich bitte an:

Pressekontakt:
Klaudia Kelleh
Mobil +49 (0) 171 163 88 30
E-Mail: presse@prater.digital

Weiterführende Informationen, Pressematerialien und Fotos stehen zudem ab Ende November unter www.prater.digital zum Download zur Verfügung.