Informationen zum Coronavirus

  • Infos zu bezirklichen Corona-Anlaufstellen, bürgerschaftlichen Engagement, mehrsprachigen Angeboten etc. ..weiterlesen
Inhaltsspalte

Neubau des Döberitzer Weges zwischen Nennhauser Damm und Straße und Fahrlander Weg

Foto vom Döberitzer Weg Altzustand
Bild: BA Spandau von Berlin, SGA

Das Straßen- und Grünflächenamt plant den Neubau des Döberitzer Weges zwischen Nennhauser Damm und Fahrlander Weg. Der Baubeginn ist voraussichtlich für 2020 vorgesehen. Zuerst werden die Berliner Wasserbetriebe Arbeiten an den Straßenregenentwässerungsanlagen durchführen.

Plan Ausbau Döberitzer Weg

PDF-Dokument (1.3 MB) - Stand: 12.08.2019

Hinweise zu Erschließungsbeiträgen

Abstrakte Figur mit roter Pinnadel
Bild: doomu/Depositphotos

Der Döberitzer Weg wird zwischen dem Nennhauser Damm und dem Fahrlander Weg einschließlich Straßenregenentwässerungsanlagen endgültig mit einer Asphaltkonstruktion hergestellt.

Bisher ist der Döberitzer Weg vom Fahrlander Weg bis zur Heerstraße provisorisch mit Asphalt befestigt. Nördlich der Heerstraße ist eine provisorische Asphaltbefestigung bis zur Zufahrt zu den Einzelhandel – Geschäften vorhanden. Ab dieser Zufahrt in Richtung Nennhauser Damm ist das gesamte öffentlich gewidmete Straßenland bis zur Einmündung in den Nennhauser Damm unbefestigt. Die Einmündung selbst besteht ebenfalls aus einer provisorischen Asphaltbefestigung. Es gibt keine Entwässerungsanlagen bis auf einige behelfsmäßige Entwässerungsmulden.

Aufgrund der derzeitigen Sach- und Rechtslage muss voraussichtlich noch mit der Erhebung von Erschließungsbeiträgen gerechnet werden.