Seniorenwohnhäuser

- auch im Alter selbständig bleiben und eigenständig wohnen

Die Gemeinschaft älterer Menschen, die sich gegenseitig helfen und unterstützen, ist ein unschätzbarer Vorzug der Seniorenwohnhäuser. Um dieses Gemeinschaftsleben zu fördern, stellt das Bezirksamt Spandau den Häusern fachlich geschultes Personal zu Verfügung.

Für die nachstehend aufgeführten acht Spandauer Seniorenwohnhäuser sind examinierte Altenpflegekräfte tätig, unterstützt von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Die Mitarbeiter/innen des Bezirksamtes stehen, sofern gewünscht, mit Rat und Tat zur Seite. Sie helfen, Einsamkeit zu verhindern, beraten Bewohner/-innen und Angehörige, vermitteln Kontakt zu Service-Anbietern und sorgen für Abwechslung.

Jedes Haus besitzt einen Gemeinschaftsraum, der in einigen auch als öffentlicher Seniorentreffpunkt betrieben wird. Regelmäßig finden vielfältige Veranstaltungen, Hobby- und Kursangebote statt. So kommt keine Langeweile auf. Dennoch kann sich jede/r Bewohner/in in die eigene abgeschlossene Wohnung zurückziehen.

Alle Seniorenwohnhäuser verfügen selbstverständlich über Aufzüge und eine Waschküche. Die Häuser sind teilweise barrierefrei. Haustiere sind willkommen.

Schauen Sie sich die Häuser, für die Sie sich interessieren, doch einmal unverbindlich an. Dazu vereinbaren Sie am besten einen Termin mit der örtlichen Altenpflegekraft.

Die Vermietung für die Häuser „An der Spekte“ und „Wilhelmstadt“ erfolgt über das Bezirksamt Spandau, Abt. Personal, Finanzen und Facility Management im Rathaus Spandau.

Ansprechpartnerin ist Frau Schlifski, Tel. (030) 90 279-2641, Fax (030) 90 279-2211 E-Mail
Rathaus Spandau, Carl-Schurz-Str. 2-6, 13578 Berlin, Raum 334 B

Die Vermietung der anderen sechs Seniorenwohnhäuser erfolgt direkt über die jeweilige Wohnungsbaugesellschaft. Zwecks näherer Auskünfte wenden Sie sich bitte an die jeweilige Altenpflegekraft.

Seniorenwohnhaus "An der Spekte"

Seniorenwohnhaus "An der Spekte"
Bild: Bezirksamt Spandau

Rockenhausener Str. 12- 14, 13583 Berlin, Tel. (030) 369 95 002, E-Mail

  • 30 Ein-Zi.-Whg., ab 37 m²
  • 15 1,5 Zi.-Whg, ab 52 m²
  • 15 Zwei-Zi.-Whg., ab 60 m²

Ansprechpartnerin:
Frau Pischel

Angebote:

  • Kaffeetafel
  • Yoga
  • Gedächtnistraining
  • Spieleabende
  • Gesellige Nachmittage
  • Kreativ- und Malgruppe
  • Kraft- und Balancetraining
  • 1 x monatlich gemeinsames Essen
  • PC Selbsthilfe und Wii Spielegruppe

Veranstaltungen für die Bewohner/innen:
Lesungen, Hausparty, Sommerfest, besinnliche Weihnachtsfeier im Kaminzimmer.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang.

Seniorenwohnhaus "Wilhelmstadt"

Adamstraße 27-28, 13595 Berlin, Tel. (030) 36 28 67 62, E-Mail

  • 22 Ein-Zi.-Whg., ab 32 m²
  • 18 1,5 Zi.- Whg. ab 41,59 m²
  • 28 2 Zi.-Whg. ab 54,28 m²

Ansprechpartnerin:
Frau Preuß

Angebote:

  • Sitzyoga
  • Gedächtnistraining
  • Gymnastik
  • Kaffeetafel
  • Frühstücksgruppe
  • Gemeinsames Mittagessen 1 x wöchentlich
  • Singegruppe

Veranstaltungen für die Bewohner/innen:
Neujahrsfrühstück, Sommerfest, Erntedank, Weihnachtsfeier.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang.

Seniorenwohnhaus "Freudstraße"

Freudstraße 11-13, 13589 Berlin, Tel. (030) 373 41 23, E-Mail

  • 106 Ein-Zi.-Whg., ab 32 m²
  • 9 1,5-Zi.-Whg., ab 40 m²
  • 2 Zwei-Zi.-Whg.

Ansprechpartnerin:
Frau Büet

Angebote:

  • Öffentlicher Seniorentreffpunkt (Mo. – Do.) mit ständigen Aktivitäten.

Veranstaltungen für die Bewohner/innen und Gäste:
Fasching, Herbstfest, Weihnachtsfeier.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang

Seniorenwohnhaus "Eiserfelder Ring"

Eiserfelder Ring 9, 13583 Berlin, Tel. (030) 36 99 50 10 E-Mail

  • 129 1 Zi.-Whg, ab 26 m²

Ansprechpartnerin:
Frau Jakubith

Angebote:

  • 1 x im Monat gemeinsames Frühstück
  • 1 x wöchentlich Mittagstisch (nur für Bewohner)
  • Kaffeetafel

Veranstaltungen für die Bewohner/innen:
Faschingsfest, Frühlingsfest, Sommerfest, Herbstfest, Weihnachtsfeier.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang.

Eine Besonderheit des Hauses sind die beiden Wohngemeinschaften in der 4. Etage. Im Betreuten Wohnen werden hier pflegebedürftige Seniorinnen und Senioren durch eine Sozialstation versorgt, die auch ihr eigenes Büro im Erdgeschoss hat und eine Angehörigenberatung anbietet

Nähere Infos sind erhältlich unter Tel. (030) 47 08 06 21, Frau Schoepe
Sprechstunden vor Ort: Di 12 – 14 Uhr und Do 10 – 12 Uhr

Seniorenwohnhaus "Maulbeerallee"

Maulbeerallee 23, 13593 Berlin, Tel. (030) 363 46 90, E-Mail

  • 126 Ein-Zi.-Whg. ab 30,33 m²
  • 7 Zwei-Zi.-Whg., ab 52 m²

Ansprechpartnerin:
Frau Rust

Angebote:

  • Öffentlicher Seniorentreffpunkt (Mo. – Fr.) mit ständigen Aktivitäten

Veranstaltungen für die Bewohner/innen und Gäste:
Neujahrsfrühstück, Osterkaffee, Grillfest, Weihnachtsfeier.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang.

Seniorenwohnhaus "Siemensstadt"

Seniorenwohnhaus Siemensstadt
Bild: Bezirksamt Spandau

Rohrdamm 56, 13629 Berlin, Tel.: (030) 381 75 97, E-Mail

  • 119 Ein-Zi.-Appartements. ab. 34,51m²
  • 24 Zwei-Zi.-Appartement, ab. 43 m²

Ansprechpartnerin:
Frau Kaczmarek

Angebote:

  • Kraft- und Balancetraining
  • Spiele – Nachmittag
  • Yoga
  • Kaffeetafel
  • Gemeinsames Singen
  • Basteln
  • Bingo
  • Handarbeiten
  • Lese und Erzählrunde
  • Gesprächsrunde
  • Mal- und Zeichengruppe
  • Darts
  • Montag und Mittwoch gemeinsames Mittagessen

Veranstaltungen für die Bewohner/innen:
Neujahrsfrühstück, Fasching, Frühjahrsfest, Terrassenfest, Herbstfest, Weihnachtsbasar, Weihnachtsfest.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang.

Seniorenwohnhaus "Ruhlebener Straße"

Stichstraße 1, 13597 Berlin, Tel. (030) 33 77 32 97, E-Mail

  • 144 Ein-Zi.-Whg. ab 43 m²
  • 24 Zwei-Zi.-Whg., ab 61 m²

Ansprechpartnerin:
Frau Barthel

Angebote:

  • Öffentlicher Seniorentreffpunkt (Mo. – Fr.) mit ständigen Aktivitäten

Veranstaltungen für die Bewohner/innen und Gäste:
Fasching, Muttertagsfest, Sommerfest, Herbstfest, besinnliche Weihnachtsfeier.
Weitere Veranstaltungen siehe Hausaushang.