Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів:
berlin.de/ukraine

Informationen zum Coronavirus

Neue Spiellandschaft ohne Barrieren in der Wilhelmstadt

Pressemitteilung vom 26.01.2022

Der Spielplatz an der Wilhelmstädter Genfenbergstraße ist nach seiner Umgestaltung nun für die Nutzung freigegeben. Seit Mitte August 2021 wurde die Spiellandschaft grundlegend barrierefrei unter dem Thema „Am Birkenwäldchen“ umgestaltet. Es entstanden Spielbereiche mit drei bekletterbaren Baumhäusern, Kletter-, Balancier- und Rutschmöglichkeiten und ein Kleinkinderspielbereich. Eine berollbare Rampe führt zu einem Spielpodest mit Rutschmöglichkeit. Weitere barrierefreie Spielangebote sind ein berollbares Trampolin, eine Nestschaukel, ein unterfahrbarer Sandtisch mit Sandaufzug und ein Liegebrett am Sandbereich.

Der Planung vorangegangen war eine Kinder- und Jugendbeteiligung Anfang 2021. Die Kita Hoppetosse als langjähriger Spielplatzpate und die nahegelegene Einrichtung der Mosaik-Berlin gGmbH Götelstraße konnten ebenso Wünsche abgeben. Der neue Spielplatz wurde mit verschiedenen Spielangeboten für alle Kinder nach den Beteiligungsergebnissen und in Abstimmung mit dem Bezirksbeauftragten für Senioren und Menschen mit Behinderung vom Straßen- und Grünflächenamt geplant.

Die Umgestaltung der Fläche wurde aus Mitteln des Berliner Kita- und Spielplatzsanierungsprogramms (KSSP 2021) finanziert. Im Rahmen des Projekts „Raum für Kinderträume“ konnten zusätzliche Spielangebote dank der großzügigen Unterstützung der Projektpartner Vattenfall Wärme Berlin AG und Gewobag geschaffen werden.

Auf Grund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie kann der Spielplatz derzeit nicht offiziell eingeweiht werden, dennoch sind die Spielflächen zur Nutzung freigegeben. Nach Möglichkeit soll die Einweihung im Frühjahr mit allen Beteiligten nachgeholt werden.

Bezirksstadtrat Thorsten Schatz führt aus: „Ich freue mich sehr, dass wir einen weiteren Spielplatz in unserem Bezirk verbessern und für alle Kinder und Familien nutzbar gestalten konnten. Diese Spielplatzumgestaltung ist ein weiterer Beleg für Spandau, dass uns als Bezirk die Interessen der Kleinsten und Familien sowie die Qualität der Spielangebote sehr am Herzen liegen. Mein besonderer Dank geht an die bauausführenden Firmen, alle mitgewirkten Beteiligten und die Partner des Projektes „Raum für Kinderträume“, der Vattenfall Wärme Berlin AG und der Gewobag, denn mit deren großzügigen Unterstützungen konnten die Spielflächen mit zusätzlichen Spielangeboten ausgestattet werden. Ich hoffe, dass wir die offizielle Einweihung sehr bald nachholen können.“