Kinderleicht die Umwelt schützen: Setzen Sie Himmel und Hölle in Bewegung gegen den Müll auf der Straße!

Pressemitteilung vom 20.11.2020
Bildvergrößerung: Volker Ahlefeld, Centermanager der Spandau Arcaden und Bezirksstadtrat Frank Bewig beim neuen Himmel und Hölle-Mülleimer
Bild: KlimaWerkstatt Spandau

Zum Auftakt der Europäischen Woche der Abfallvermeidung haben die KlimaWerkstatt Spandau und die Spandau Arcaden am heutigen #abfallfreitag eine spielerische Aktion gestartet. Mit einem neuartigen, auffälligen Mülleimer auf dem Vorplatz der Spandau Arcaden (Klosterstraße) soll in den nächsten Wochen ein unübersehbarer positiver Anreiz gesetzt werden, damit der Müll in den vorhandenen Mülleimer geworfen wird, statt wie bislang daneben auf den Boden.

Erinnern Sie sich an das „Himmel und Hölle“-Spiel aus Ihrer Kindheit? Hüpfen Sie einfach mit Ihrem Abfall zum Ziel. Ein auf dem Boden angebrachtes „Himmel und Hölle“-Spiel weist den Weg zum Mülleimer. Umweltschutz wird auf diese Weise kinderleicht und macht Spaß. Vor allem ist es aktiver Klimaschutz: Allein das Einsammeln und Beseitigen des in Berlin im öffentlichen Raum liegenden Abfalls im Jahr 2018 verursachte 1.974 Tonnen des schädlichen Treibhausgases CO2. 2018 sind auf Berlins Straßen und Plätzen rund 41.557 Tonnen Müll gelandet, berechnete eine Studie des Instituts für Energie- und Umweltforschung (ifeu).

Bezirksstadtrat Frank Bewig und Volker Ahlefeld, Centermanager der Spandau Arcaden, probierten am Freitag als erste den neuen „Himmel und Hölle“-Mülleimer vor den Arcaden aus. Sie wurden künstlerisch begleitet von zwei Akteurinnen des Artistania e.V, die sich kreativ gegen die Vermüllung engagieren. Stadtrat Bewig erklärte: „Das Himmel und Hölle“-Hüpfspiel weckt fröhliche Kindheitserinnerungen. Vor allem aber hoffen wir, damit einen positiven Anreiz zu setzen, dass weniger Müll auf den Platz geworfen wird. In Schweizer Städten waren erste Erfahrungen damit positiv. Das würden wir uns auch hier wünschen.“ Volker Ahlefeld, Centermanager der Spandau Arcaden, sagte: “Die Idee, der Vermüllung spielerisch zu Leibe zu rücken, gefällt mir sehr! Die Spandau Arcaden und ihre Mieter setzen sich sehr aktiv für einen sauberen Kiez und die Steigerung von bürgerschaftlichem Engagement ein.”

Die Aktion findet im Rahmen des Projekts „Mach mal schön, Spandau!“ der KlimaWerkstatt Spandau in Kooperation mit den Spandau Arcaden statt. Sie wird vom Aktionsprogramm „Sauberes Berlin“ gefördert. Die KlimaWerkstatt Spandau ist ein Projekt der Leitstelle für Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Bezirksamt Spandau. Bei Fragen können Sie uns per E-Mail unter info@klimawerkstatt-spandau.de kontaktieren.