Drucksache - 2424/V  

 
 
Betreff: Begehbarkeit der Gedenkstätte Brodauer Straße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der CDUBzStR ÖkStadt
Verfasser:Dr. Niemann, Heinrich 
Drucksache-Art:AntragVorlage zur Kenntnisnahme
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
27.04.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
29.06.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf mit Abschlussbericht zur Kenntnis genommen   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag PDF-Dokument
2. Vorlage zur Kenntnisnahme PDF-Dokument

Begründung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin        14.06.06

 

 

 

Vorlage zur Kenntnisnahme

 

für die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am 29.06.06

 

 

1. Gegenstand der Vorlage:           Abschlussinformation zum Ersuchen der BVV, DS-Nr. 2424/V aus der 56. BVV vom 27.04.2006

 

Begehbarkeit der Gedenkstätte Brodauer Straße

 

2. Die BVV wird um Kenntnisnahme gebeten:

 

Es befinden sich drei Inschriften in russischer Sprache am Ehrenmal. Die Übersetzungen stehen auf der Tafel vor dem Mal.

Seit der Rekonstruktion der Anlage in den 70-er oder 80-er Jahren des vorigen Jahrhunderts kann man nicht um das Ehrenmal herumgehen. Die Plattenflächen enden jeweils ca. 1 m beidseits vor den Eckkanten des Ehrenmals. An der Rückfront befinden sich Gehölzbe-stände, überwiegend Koniferen und Immergrüne, so dass die Inschrift nur lesbar ist, wenn man auf das untere Podest des Ehrenmals steigen würde.

Das Natur- und Umweltamt bereitet eine notwendig gewordene Rekonstruktion der Gesamtanlage vor, wobei denkmalpflegerische Gesichtspunkte zu beachten sind und die Anlage im Ganzen betrachtet werden soll - dieTreppenanlage, die Wegebeziehungen und
-materialien, die Pflanzungen, der Baumbestand. Dabei ist eine Rundumbegehbarkeit vorgesehen. Von einer kurzfristigen Teillösung sollte deshalb Abstand genommen werden.

Für 2007 wird die Rekonstruktion der Anlage geplant und entsprechend der Haushalts-situation im gleichen oder im Folgejahr realisiert.

Das Ehrenmal selbst wurde kürzlich komplett vom Steinmetz saniert.

 

 

 

 

 

Dr. Klett                        Dr. Niemann

Bezirksbürgermeister         Bezirksstadtrat für

                        Ökologische Stadtentwicklung

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen