Drucksache - 1497/VIII  

 
 
Betreff: Zur Arbeit des JobCafés im JobCenter Marzahn-Hellersdorf
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:BezirksverordneteBzBmin/BzStRin StadtGesPersFin
Verfasser:Pohle, Dagmar 
Drucksache-Art:Mündliche AnfrageMündliche Anfrage
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Beantwortung
23.05.2019 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf schriftlich beantwortet   

Sachverhalt
Anlagen:
1. Mündliche Anfrage PDF-Dokument

Frage 1: Welche Informationen hat das Bezirksamt über die Wirksamkeit des JobCafés im JobCenter Marzahn-Hellersdorf bei der Unterstützung der Arbeitssuche von ALG II-Empfänger*innen?
 

Antwort:
Mit dem JobCafé bietet das Jobcenter Berlin Marzahn-Hellersdorf seit Frühjahr 2017 am Standort Rhinstraße 88 ein Recherche- und Bewerbungszentrum für Arbeitssuchende des Bezirks. Es knüpft an das ehemalige JobCafé an, das sich im Rahmen des Bundesprogramms „Perspektive 50 plus“ erfolg­reich als Anlaufpunkt für Arbeitssuchende und Arbeitslose im Bezirk Marzahn-Hellersdorf etabliert hatte.

Die Räume sind ohne Termin für alle Arbeitssuchenden jeden Alters frei zugänglich; der Zugang zum JobCafé ist barrierefrei. Viele Besuche­rinnen und Besucher kommen auf Anraten der Integrationsfachkraft des Jobcenters. Die Angebote rund um die Themen Arbeit und Beruf können kostenfrei in entspannter Atmosphäre genutzt werden; ein Getränke­automat ist vorhanden.

Während der Öffnungszeiten wird Beratung und Unterstützung angeboten:

-          beim Erstellen von Bewerbungsunterlagen, die bei Bedarf auch ausgedruckt werden können, beim Verfassen und Abgeben einer Bewerbung bis hin zur Erstellung eines E-Mail-Accounts,

-          beim Umgang mit der Jobbörse der Bundesagentur für Arbeit und bei der ergebnisorientierten Stellenrecherche im Internet,

-          bei der Suche nach Unterstützung in persönlich schwierigen Lebenssituationen.

Das JobCafé bietet den Besucher*innen „Hilfe zur Selbsthilfe“ an. Dazu gehört auch, dass im JobCafé aktuelle Stellenangebote und Informationen zu lokalen Veranstaltungen aushängen. Mindestens eine Integrationsfachkraft steht persönlich auch ohne Termin für Fragen zur Verfügung.

Das JobCafé wurde bereits kurz nach der Eröffnung gut angenommen; der Besucher*innenzulauf konnte kontinuierlich gesteigert werden. Mittlerweile wird die individuelle Betreuung durch ein breites Veranstaltungsprogramm ergänzt, um die Wirksamkeit nicht nur des JobCafés sondern insgesamt des Integrationsauftrages des Jobcenters zu unterstützen und verschiedene Kundengruppen zu spezifischen Themen anzusprechen. So werden beispielsweise Veranstaltungen für Neukundinnen und Neukunden oder für potentielle Existenzgründer*innen angeboten. Die Veranstaltungen finden einen regen Zulauf und stoßen wiederum Kommunikationsprozesse an, die die Eigenverantwortung stärken und integrationsfördernd wirken.

 

Zudem werden etwa 10-15 Arbeitgeberveranstaltungen im Monat in verschiedenen Formaten (Börsen, Speeddatings u.ä.) im JobCafé durchgeführt, um den direkten persönlichen Kontakt zwischen Arbeitsuchenden und Arbeitgebern zu ermöglichen, aktuell insbesondere mit Blick auf die neuen Förderinstrumente nach §§ 16 e/i SGB II. Dazu kommen Aktionen wie die Aktionswoche „Minijob – es geht mehr“ (2018) mit einer Ausstellung und täglicher Beratung vor Ort.

Insgesamt ist das JobCafé auch bei der externen Zielgruppe der Arbeitsuchenden im Bezirk inzwischen gut bekannt. Dazu trägt eine regelmäßige Presse- und Öffentlich­keitsarbeit maßgeblich bei. Die monatlichen Veranstaltungskalender werden kontinuierlich auf der Website des Jobcenters veröffentlicht. 

https://www.berlin.de/jobcenter-marzahn-hellersdorf/markt-und-integration/jobcafe/

https://www.berlin.de/jobcenter-marzahn-hellersdorf/aktuelles/gewusst-wie/artikel.725515.php

 

Im Jahr 2018 hatte das Jobcafé folgenden Zulauf (Mehrfachnennungen sind möglich):

2018

Besucher*innen

Reservierung Bewerber-PC

Kunden-telefonate

Beratungen
vor Ort

Teilnehmer/innen an Veranstaltungen

Gesamt:

4212

1316

817

1761

1682

 

Frage 2: Gibt es Erkenntnisse zur Korrelation zwischen Teilnahme an Angeboten des JobCafés und erfolgreicher Vermittlung in Beschäftigung?

Antwort:
Das JobCafé zeichnet sich gerade als ein weiches und offenes Angebot aus, das einen direkten und niedrigschwelligen Zugang möglich macht und weitgehend auf freiwilliger Basis genutzt werden kann. Das wird mittlerweile durch die Besucher*innen geschätzt, anerkannt und gut angenommen. Auch wenn eine direkte Korrelation zwischen Teilnahme an Angeboten und erfolgreicher Vermittlung nicht erfasst werden kann, so zeigen doch die Erfahrungen in jedem Fall, dass mit einer aktiven Nutzung des JobCafés die Bewerbungs- und Integrationsprozesse bei den Nutzer*innen intensiv unterstützt und forciert werden. Die Kundinnen und Kunden erfahren Wertschätzung mit Ihren Anliegen und es wird ihre Mitwirkung im positiven Sinne angeregt und gefördert. Aus den vielfachen Rückmeldungen der Nutzer*innen ist erkennbar, dass Selbstbewusstsein und Eigenverantwortung gestärkt werden konnten. Das JobCafé ist als Beratungs- und Unterstützungsangebot aus der bezirklichen Infrastruktur nicht mehr wegzudenken.

 

Dagmar Pohle
BzBmin und BzStRin StadtGesPersFin

 

 

Anlagen


Anlagen zur

 

Schriftlichen Beantwortung der mündlichen Anfrage BVV - Drs. Nr.: 1497/VIII – Zur Arbeit des JobCafés im Jobcenter Marzahn-Hellersdorf / VIII. Wahlperiode:

 

  1. Veranstaltungskalender im JobCafé, Mai 2019

 


Datum

 

Uhrzeit

 

Themen
 

02.05.2019

10:30 Uhr

Information für potentielle Existenzgründer

03.05.2019

09:00 Uhr

Informationen für Neukunden im Jobcenter
Berlin Marzahn-Hellersdorf

06.05.2019

09:00 Uhr

Ergebnisorientierte Stellenrecherche – Der größte Stellenmarkt Deutschlands im Internet – Nutzung der Jobbörse

07.05.2019

09:00 Uhr

Informationen zum Thema Einstiegsgeld bei Aufnahme einer Beschäftigung

09.05.2019

10:30 Uhr

Information für potentielle Existenzgründer

09.05.2019

13:00 Uhr

Information – Der Eingliederungszuschuss + MAG

10.05.2019

09:00 Uhr

Informationen für Neukunden im Jobcenter
Berlin Marzahn-Hellersdorf

13.05.2019

10:00 Uhr

Förderungsmöglichkeiten nach § 16e SGB II

14.05.2019

09:00 Uhr

Grundlagen der Bewerbung

16.05.2019

10:30 Uhr

Information für potentielle Existenzgründer

17.05.2019

09:00 Uhr

Informationen für Neukunden im Jobcenter
Berlin Marzahn-Hellersdorf

20.05.2019

13:00 Uhr

Berufliche Rehabilitation – Die Bedeutung des Jobcenters

21.05.2019

09:00 Uhr

Minijob – ein 1. Schritt

23.05.2019

10:30 Uhr

Information für potentielle Existenzgründer

23.05.2019

14:00 Uhr

Beratung von Eltern mit Jugendlichen in der Bedarfsgemeinschaft

24.05.2019

09:00 Uhr

Informationen für Neukunden im Jobcenter Berlin
Marzahn-Hellersdorf

27.05.2019

10:00 Uhr

Förderungsmöglichkeiten nach § 16e SGB II

31.05.2019

09:00 Uhr

Informationen für Neukunden im Jobcenter Berlin
Marzahn-Hellersdorf

 

 

Hinweis:

Arbeitgeberveranstaltungen sind in diesem öffentlichen Veranstaltungskalender nicht enthalten. Zu diesen werden sowohl die Arbeitgeber als auch die Bewerber*innen direkt informiert und eingeladen.


  1. Entwicklung der Besucher*innenzahlen März 2017 bis Februar 2019

 

  1. Artikel „Einsatz für Langzeitarbeitslose“ Berliner Woche, 15.08.2018

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen