Drucksache - 2579/V  

 
 
Betreff: Aufhebung der Rahnsdorfer Straße als Netzergänzungsstraße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:Fraktion der SPDBzStR WirtTiefBürgOrd
Verfasser:Gräff, Christian 
Drucksache-Art:AntragBericht des BA auf Empfehlung der BVV
Beratungsfolge:
Bezirksverordnetenversammlung Vorberatung
31.08.2006 
59. Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf überwiesen   
Ausschuss für Bauen, Wohnen und Verkehr Anhörung
13.09.2006 
Öffentliche/Nichtöffentliche Sitzung des Ausschusses für Bauen, Wohnen und Verkehr ohne Änderungen im Ausschuss beschlossen   
Bezirksverordnetenversammlung Entscheidung
28.09.2006 
Öffentliche Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf ohne Änderungen in der BVV beschlossen   
Geschäftliche Mitteilungen der Vorsteherin der BVV Anhörung
14.03.2007    6. Geschäftliche Mitteilungen der Vorsteherin der BVV    

Sachverhalt
Anlagen:
1. Antrag PDF-Dokument
2. Beschlussempfehlung AS BWV PDF-Dokument
3. Abschlussbericht PDF-Dokument

Begründung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf von Berlin                                                             07.03.07

 

 

  

 

 

 

 

 

Bericht

 

für die Sitzung der Bezirksverordnetenversammlung am      

 

 

 

 

1. Gegenstand des Berichtes:      Abschlussbericht zur Empfehlung der BVV, Ds-Nr.2579/V aus der 60. BVV vom 28.09.2006

                                                     

                                                       Aufhebung der Rahnsdorfer Straße als Netzergänzungsstraße

 

 

2. Die BVV wird um Kenntnisnahme gebeten:         

 

Dem Bezirksamt wurde empfohlen, sich bei der Senatsbehörde dafür einzusetzen, dass die Rahnsdorfer Straße als Netzergänzungsstraße aus dem Straßenplan des Landes Berlin, dem Stadtentwicklungsplan – Verkehr (StEP) und dem Flächennutzungsplan Berlin (FNP Berlin) herausgenommen wird, um dem Bezirk die Möglichkeit zu geben, selbstständig verkehrsberuhigende Maßnahmen einführen zu können.

 

Der Empfehlung wurde gefolgt. Der o.g. BVV Beschluss wurde an die zuständige Senatsver-waltung für Stadtentwicklung mit der Bitte um Stellungnahme weitergeleitet. Die nachfolgenden Stellungnahmen, die per E-Mail im Tiefbauamt eingegangen sind, werden der BVV hiermit zur Kenntnis gegeben.

Die BVV erhält ebenfalls ein Schreiben des BzStR WirtTiefBürgOrd an die Abgeordneten im Abgeordnetenhaus von Berlin zur Kenntnis, in dem nachdrücklich um Unterstützung gebeten wird, die Straßen Am Niederfeld und Rahnsdorfer Straße aus dem Stadtentwicklungsplan zu entlassen und als Netzergänzungsstraße aus dem Straßennetz zu nehmen. 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dagmar Pohle                                                           Christian Gräff

Bezirksbürgermeisterin                                             Bezirksstadtrat für Wirtschaft, Tiefbau, Bürgerdienste und öffentliche Ordnung

 

 

    


 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Bezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen