Beurkundung

Siegel aus Wachs
Bild: Andrey Kuzmin - Fotolia.com

Sprechzeiten im Jugendamt - nur mit Terminen

Das Jugendamt Marzahn-Hellersdorf hat seine Sprechzeiten wieder aufgenommen.
Zur Optimierung der Sprechzeiten ist unter den bestehenden pandemiebedingten Einschränkungen und Hygienemaßnahmen zur Vorsprache in allen Bereichen des Jugendamtes eine vorherige Terminvereinbarung notwendig.
Dies ist erforderlich um für Sie, als Ratsuchende und Leistungsempfänger, aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Jugendamtes, die weiterhin bundesweit geltenden Abstandsregelungen, zur Aufrechterhaltung Ihrer und unserer Gesundheit, abzusichern.

Für Beurkundungen (Vaterschaftsfeststellungen, Unterhaltsbeurkundungen, Sorgeerklärungen) wird gebeten den eingestellten Vordruck zu verwenden und an den Bereich Beistandschaften per Post oder an unterhalt@ba-mh.berlin.de zu senden.

Zur Vereinbarung eines Termins in einer Beistandschafts- oder Beratungs- und Unterstützungsangelegenheit entnehmen Sie die jeweilige Ansprechperson bitte der unten stehenden Tabelle.

Beurkundungen erfolgen nur nach vorheriger Terminvereinbarung!

Formular zur Vereinbarung eines Beurkundungstermins

PDF-Dokument (2.7 MB)

Ihre Ansprechpartner*innen für Fragen zur Beurkundung

  • Für die Buchstaben:

    Ansprechpersonen
    Telefonnummer

  • A, Körner – Kronb

    Frau Skiba
    Telefon: (030) 90293-4777

  • Ba – Berth

    Frau Neumann
    Telefon: (030) 90293-4765

  • Berti – Bra

    Frau Skiba
    Telefon: (030) 90293-4777

  • Bre – B-ende, O

    Frau Bayer
    Telefon: (030) 90293-4769

  • C, Mui – M-ende (ohne Müller), X

    Frau Kamisch
    Telefon: (030) 90293-4789

  • Da – Duc

    Frau Otto
    Telefon: (030) 90293-4768

  • Dud – D-ende, Gott – Gy, Gud – G-ende, J, Schütze – Sch-ende

    Frau Bandke
    Telefon: (030) 90293-4746

  • E, Schq – Schultze

    Frau Wiegand
    Telefon: (030) 90293-4791

  • Fa – Fuchs

    Frau Engelhardt
    Telefon: (030) 90293-4840

  • Ga – Göts

    Frau Lucht
    Telefon: (030) 90293-4772

  • Gr – Gram, Lot – L-ende, S (ohne Sa, Sch, Sp, St)

    Frau Möller
    Telefon: (030) 90293-4776

  • Grane – Guc, N, Y

    Herr Sterna
    Telefon: (030) 90293-4761

  • Ha – Hergen

    Herr Reckün
    Telefon: (030) 90293-4795

  • Heno – Höhn

    Frau Wellner
    Telefon: (030) 90293-4752

  • Höhne – H-ende, Km – Korn

    Frau Eichler
    Telefon: (030) 90293-4741

  • I, Schmidt, S – Schp, U

    Frau Buchman
    Telefon: (030) 90293-4779

  • Ka – Kl

    Frau Skiba
    Telefon: (030) 90293-4777

  • Krone – Kühne, Pre – P-ende, V

    Frau Lenz
    Telefon: (030) 90293-4759

  • Kühnel – K-ende

    Frau Hennig
    Telefon: (030) 90293-4750

  • La – Löß, Q

    Herr Kolleck
    Telefon: (030) 90293-4790

  • Ma – Mex

    Frau Skiba
    Telefon: (030) 90293-4777

  • Mey – Mühle, Müller

    Frau Weber
    Telefon: (030) 90293-4780

  • Pa – Pra

    Frau Schmidt
    Telefon: (030) 90293-4751

  • Ra – Rief

    Frau Schumann
    Telefon: (030) 90293-4797

  • Rieg – R-ende

    Frau Kähler
    Telefon: (030) 90293-4757

  • Sa, St

    Frau Tauchert
    Telefon: (030) 90293-4773

  • Scha – Schmidt, R.

    Frau Skiba
    Telefon: (030) 90293-4777

  • Schulz – Schütz, Z

    Frau Skiba
    Telefon: (030) 90293-4777

  • Sp, T

    Frau Seifert
    Telefon: (030) 90293-4745

  • Wa – Werm

    Frau Ullmann-Hülsenberg
    Telefon: (030) 90293-4764

  • Wern – W-ende, Fucks – F-ende

    Frau Juds
    Telefon: (030) 90293-4758

Von den Urkundspersonen des Jugendamtes werden u. a. folgenden Beurkundungen vorgenommen:

Die zu beurkundenden und beglaubigenden Erklärungen haben gegenüber einer Urkundsperson zu erfolgen und erfordern daher die persönliche Anwesenheit des bzw. der Erklärenden. Die Zuständigkeit richtet sich jeweils nach dem Familiennamen des Kindes bzw. der schwangeren Frau.

Folgende Unterlagen werden für die Beurkundung einer Vaterschaftsanerkennung und/oder Sorgeerklärung benötigt:
  • gültige Personalausweise der Mutter und des anerkennenden Vaters bzw. Pass mit Meldebescheinigung
  • Mutterpass mit eingetragenem voraussichtlichen Geburtsdatum (bei Beurkundung vor der Geburt)
  • Geburtsurkunde des Kindes (bei Beurkundung nach der Geburt)
  • Geburtsurkunde des anerkennenden Vaters
Folgende Unterlagen werden für die Beurkundung einer Unterhaltsverpflichtung benötigt:
  • gültiges Personaldokument des/der Verpflichteten (Personalausweis, Reisepass oder Führerschein)
  • Schreiben des anderen Elternteils, des Jugendamtes oder des Rechtsanwalts mit der Aufforderung zur Beurkundung der Unterhaltsverpflichtung
  • Geburtsurkunde des Kindes oder Vaterschaftsanerkennung, sofern die Angaben zum Kind nicht aus den o. g. Schreiben erkennbar sind
  • bei Abänderung des bestehenden Unterhaltstitels: Kopie oder Abschrift des bestehenden Unterhaltstitels (Urkunde, Beschluss, Urteil)

Beurkundung mit Dolmetscher

Ist ein Elternteil der deutschen Sprache nicht hinreichend mächtig, muss zur Beurkundung ein Dolmetscher bzw. Übersetzer herangezogen werden, der für den betreffenden Elternteil die Beurkundungsbelehrung übersetzen kann. Der Dolmetscher/Übersetzer darf mit den Eltern weder verwandt noch verschwägert sein. Der Dolmetscher/Übersetzer muss sich ebenfalls durch ein Personaldokument ausweisen.

Bitte beachten Sie, dass für Elternteile, die der deutschen Sprache nicht hinreichend mächtig sind bzw. in Gebärdensprache kommunizieren, keine Dolmetscher im Jugendamt zur Verfügung stehen.

Ausländische Urkunden müssen durch eine in Deutschland beeidigte Dolmetscherin oder einen in Deutschland beeidigten Dolmetscher übersetzt werden.