Inhaltsspalte

Gut Hellersdorf - Gebäude erzählen ihre Geschichte

maschinenhaus-gut-hellersdorf
Bild: Gut Hellersdorf
Pressemitteilung vom 22.12.2016

Am Mittwoch, den 11. Januar 2017 ab 18:00 Uhr lädt das Bezirksmuseum zu einer weiteren Veranstaltung zum Thema „Gut Hellersdorf – Gebäude erzählen ihre Geschichte“ ein.

In seinem Vortrag nimmt der Referent, Gert Jesch, im Veranstaltungsraum des Bezirksmuseums im Haus 1, Alt-Marzahn 51, vier ausgewählte Gebäude(-komplexe) aus Gutshof- und Zufahrtsbereich mit besonders aufschlussreichen „Biografien“ genauer unter die Lupe. Bauzeichnungen, Lagepläne und Fotos aus unterschiedlichen Phasen geben uns Kunde von ihren (bau-)körperlichen Veränderungen und ihrem zum Teil recht kontrastreichen „Lebenswandel“: Da wird eine Schäferei zum Gefangenenlager, ein Schweinestall mausert sich zur Kantine. Im Milchhaus wird – nach 80 Jahren und nachdem es den Schnittern zuliebe um ein Stockwerk in die Höhe gewachsen war – plötzlich Bier ausgeschenkt. Das Schulgebäude breitet sich, damit es nicht aus allen Nähten platzt, mit seinen Anbauten in alle Richtungen immer weiter aus, bis es schließlich völlig von der Bildfläche verschwindet. Landarbeiterfamilien und Saisonarbeiter-Ehepaare leben in völlig konträren Verhältnissen unter einem gemeinsamen Dach.

Der Eintritt ist frei.