Kulturelle Bildung

Kulturelle Bildung

Kultur ist Bildung und Bildung ist Kultur. In Lichtenberg finden Sie für jedes Alter die passenden Angebote für kulturelle Weiterbildung und Selbstverwirklichung. Musikschule, Jugendkunstschule, Bibliotheken und Volkshochschule sowie zahlreiche Vereine, Kultur- und Bildungseinrichtungen und Jugendfreizeiteinrichtungen bieten kulturelle Bildung. Hervorragende Beispiele der Kooperation sind die gemeinsamen Tandemprojekt des Projektfonds Kulturelle Bildung .

Bildungsprogramme | Ferienkunstspiele | Kulturelle Bildungseinrichtungen | Partner | Links

Bildungsprogramme

Bildungsverbund Lichtenberg-Mitte

Der lokale Bildungsverbund Lichtenberg-Mitte möchte mit Akteuren aus Schulen und dem außerschulischen Bereich im Bezirk unterschiedliche Bildungsformen und Bildungsangebote entwickeln und vernetzen. Neben Schule, Berufsausbildungsstätte und Universität, übernehmen Institutionen wie Kindertagesstätten, Vereine, Jugendfreizeiteinrichtungen, Familienzentren und Bibliotheken einen großen Teil des gesellschaftlichen Bildungsauftrages. In die Arbeit des Verbundes sollen alle an der Bildung beteiligten Einrichtungen und Familien einbezogen werden.
Der lokale Bildungsverbund Lichtenberg-Mitte wird im Auftrag des Bezirksamtes Lichtenberg in der Regie des Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk gAG (EJF) aufgebaut.
Ansprechpartnerinnen sind Petra Herzog und Ricarda Borchard
E-Mail: “libiverb.korczak@ejf.de”:mailt:libiverb.korczak@ejf.de
Internet: www.ejf.de

Sternzeit in Lichtenberg
Sternzeit in Lichtenberg
Bild: Kinderoper Lichtenberg

Kinderopernhaus Lichtenberg

Lichtenberg hat ein Kinderopernhaus im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum Steinhaus im Wohngebiet Frankfurter Allee Süd. Die Kinder bringen jährich ein Stück heraus. Jeden Donnerstag verwandelte sich das Steinhaus in ein Kinderopernhaus im Kiez. Die Zusammenarbeit mit der Staatsoper im Schillertheater wurde fortgesetzt, Musik- und Theaterpädagogen sowie Sozialarbeiter erarbeiteten gemeinsam mit den Kindern die Aufführungen.
Internet: www.sternzeit-fas.de und www.staatsoper-berlin.org

Link zu: Mies verstehen
MIES verstehen für Schulen Flyer lesen = Bild anklicken
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

“mies verstehen”

Das Mies van der Hohe Haus bietet für den Kunstunterricht der Schulen den Besuch in einem Original der Klassischen Moderne mit Führung und praktischer Betätigung, jeweils am ersten Dienstag des Monats, Gruppengröße: maximal 25 Schüler

Nach einer Führung zu Haus, Garten und der aktuellen Ausstellung folgt ein praktischer Teil, entsprechend der jeweiligen Altersstufe. Dabei wird durch einen erfahrenen Museumspädagogen und Kunsthistoriker der Staatlichen Museen den Schülern die Kunst des komplexen Raumzusammenhangs erfahrbar gemacht und Mies van der Rohes ästhetische Konzeption des fließenden Raumes verdeutlicht.
Oberseestr. 60, 13053 Berlin
Telefon: 030 97000618
E-Mail: info@miesvanderrohehaus.de
Internet: Mies van der Rohe Haus

Geschichte und Gedenken - Stolpersteine in der Gundelfinger Str. 31
Geschichte und Gedenken - Stolpersteine in der Gundelfinger Str. 31
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Geschichte – Gedenken – Erinnerung

Mit den “Stolpersteinen” wird vorrangig an die jüdischen Opfer im Nationalsozialismus erinnert. Es sind kleine Gedenksteine mit den Namen und Lebensdaten von Menschen, die dem NS-Regime zum Opfer fielen. Stolpersteine werden vor den ehemaligen Wohnorten der Verfolgten in den Bürgersteig eingelassen. Jeder Stein verweist auf ein Einzelschicksal und ist ein Ort der Erinnerung.
Lerninhalte/Lernziele: Wichtige Wissensgebiete der Geschichte des Bezirks Lichtenberg aufarbeiten und den Umgang mit der Erinnerungskultur am Beispiel der ‘Stolpersteine’ fördern. Forschungsprojekte erarbeiten; Vermittlung von Biographien und sichten von Quellen; erläuternde Rundgänge zu den Gedenkorten; Teilnahme an Einweihungsveranstaltungen von Gedenksteinen.
Ab der 6. Klassenstufe, geeignet als Ergänzung im Deutsch- und Geschichtsunterricht.
Museum Lichtenberg, Türrschmidtstraße 24, 10317 Berlin
Telefon: 030 57797388-12
Internet: www.museum-lichtenberg.de

Ferienkunstprojekte

Jugendkunstschule Lichtenberg

Regelmäßig veranstaltet die Jugendkunstschule Ferienkunstspiele und offene Werkstätten für junge Künstlerinnen und Künstler aller Altersgruppen. In den Gärten der jungen Kunstschule oder in anregender Atmosphäre der künstlerischen Werkstätten können Schülerinnen und Schüler, Eltern und Familien den Charme des kreativen Gestaltens entdecken. Auch in den Oster- und Herbstferien bietet die Jugendkunstschule Ferienwerkstätten und Probierkurse an.
Demminer Str. 4, 13059 Berlin
Telefon: 030 9248873
E-Mail: mail@juks-lichtenberg.de
Internet: www.juks-lichtenberg.de

Theater an der Parkaue

In den regelmäßig stattfindenden FERIENWERKSTÄTTEN des Theaters an der Parkaue haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, unter der Anleitung von Theaterpädagogen künstlerisch zu arbeiten. Außerdem finden Theaterclubs statt.

Parkaue 29, 10367 Berlin
Telefon: 030 5577520
Internet: www.parkaue.de

Kulturelle Bildungseinrichtungen

Jugendkunstschule

Die Jugendkunstschule Lichtenberg wendet sich mit ihren künstlerischen Ausbildungsangeboten vorrangig an junge Menschen und Familien.
In gut ausgestatteten Werkstätten und Studios betreuen Künstler und Kunstpädagogen zahlreiche Workshops und Kurse für Vorschulkinder und Schüler bis hin zu Schulabgängern, die sich auf ein Kunststudium vorbereiten wollen.
Demminer Str. 4, 13059 Berlin
Telefon: 030 9248873
E-Mail: mail@juks-lichtenberg.de
Internet: www.juks-lichtenberg.de

Schostakowitsch-Musikschule
Schostakowitsch-Musikschule
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Schostakowitsch-Musikschule

Die Schostakowitsch-Musikschule Berlin-Lichtenberg garantiert an ihren drei hochmodernen Regionalstandorten eine hochwertige Ausbildung. Angefangen von der Musikalischen Früherziehung bis hin zur Vorbereitung auf ein Musikhochschulstudium bietet die Schostakowitsch-Musikschule MUSIK FÜR ALLE
Paul-Junius-Straße 71, 10369 Berlin
Telefon: 030 90296-3753
Schostakowitsch Musikschule

Keramikatelier
Keramikatelier
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Keramikatelier

Das Keramikatelier Lichtenberg bietet für Erwachsene, Familien, Schüler und Rehabilitanden die Möglichkeit, das Töpfern zu erlernen, Gegenstände nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Durch die praktische Arbeit werden die eigene Kreativität gefördert, handwerkliche Fertigkeiten entwickelt und die ästhetischen Ansprüche geschult.
Frankfurter Allee 203, 10365 Berlin
Telefon: 030 5597794
Internet: Keramikatelier

Volkshochschule Lichtenberg (VHS)
Volkshochschule Lichtenberg (VHS)
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Margarete-Steffin-Volkshochschule

Bildung für alle – mit diesem Motto vermittelt Ihnen die Volkshochschule (VHS) Lichtenberg Kenntnisse in Sprachen, EDV und Gesundheit, bietet Foto-, Mal- und Zeichenkurse sowie Kurse in kreativem Schreiben und Tanzen an.
Oskar-Ziethen-Bildungszentrum, Paul-Junius-Str. 71, 10369 Berlin
Internet: Volkshochschule Lichtenberg

Anton-Saefkow-Bibliothek
Anton-Saefkow-Bibliothek
Bild: Bezirksamt Lichtenberg

Bibliotheken

An vier Standorten finden Sie in Lichtenbergs Bibliotheken freien Zugang zu einem aktuellen, vielfältigen und bedarfsgerechten Medien- und Informationsangebot. Lesen verführt Sie zu lebenslangem Lernen, zu anregender Freizeit und breit gefächerter Kultur- und Welterfahrung.
Zugleich laden engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einem das Jahr ausfüllenden Programm von Lesungen, Buchpräsentationen und Ausstellungen ein. Unsere Bibliotheken sind keine intellektuellen Hinterstübchen, sondern Bildungs-, Unterhaltungs- und soziale Treffpunkte für Jedermann.
Internet: Bibliotheken

Medienkompetenzzentrum

Das Medienkompetenzzentrum DIE LÜCKE ist in Lichtenberg Koordinator für medienpädagogische Arbeit in Jugendeinrichtungen. Entwickelt und unterstützt werden Medienprojekte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Angeboten werden zahlreiche Kurse und Workshops zur Unterstützung der Medienkompetenz.
Schulze-Boysen-Str. 38, 10365 Berlin
Geöffnet: Mo – Sa 14:00 – 20:00 Uhr
Telefon: 030 55491894
Internet: www.medientreff-luecke.de
E-Mail: info@die-luecke.de

Studio Bildende Kunst

Grafik-Galerie und Werkstatt sowie künstlerische Kurse für alle Altersgruppen.
Das Studio in der 1928 errichteten Villa wechselt zehnmal im Jahr seine Ausstellungen (Holzschnitte, Radierungen, Kupferstiche). Gefördert wird das Studio Bildende Kunst vom Kulturring in Berlin e.V. Dieser organisiert auch die Lange Nacht der Bilder.
John-Sieg-Str. 13, 10365 Berlin
Geöffnet: Mo – Do 10:00 – 20:00 Uhr, Fr 10:00 – 18:00 Uhr, Sa 14:00 – 18:00 Uhr, außer an Feiertagen
Telefon: 030 5532276
Internet: Kulturring