Inhaltsspalte

Newsletter des Stadtentwicklungsamtes 1/2020

Altes Rathaus am Helene-Weigel-Platz 8
Herbstliches vor dem alten Rathaus am Helene-Weigel-Platz 8
Bild: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahr 2020 hat auch das Stadtentwicklungsamt Marzahn-Hellersdorf vor besondere Herausforderungen gestellt. Es kann jedoch resümiert werden, auch während der Pandemie haben die Fachbereiche des Stadtentwicklungsamtes kontinuierlich gearbeitet. Fristen im Rahmen der einzelnen Verfahren insbesondere zur Erteilung von Baugenehmigungen und der Durchführung von Bebauungsplanverfahren wurden eingehalten. Aber auch die Beantragung von Fördermitteln und Bearbeitung von Förderprojekten wurden fristgemäß vorangebracht. Die Beratung von Bauherrn und Investoren fand unter Berücksichtigung der Hygieneregeln und nach telefonischer Absprache statt. Für das Verständnis für die daraus unter Umständen resultierenden Einschränkungen möchte ich mich bei allen Bürgerinnen und Bürger ausdrücklich bedanken. Es wurden in dieser Zeit jedoch ausschließlich formelle Beteiligungsverfahren im Sinne des Plansicherungsgesetzes unter Berücksichtigung der Hygieneregeln durchgeführt.

Nachdem nun zu einer fast vollständig normalen Arbeitsweise zurückgekehrt werden konnte, möchte ich mit diesem Newsletter über einige wichtige Vorhaben im Stadtentwicklungsamt informieren. Ich freue mich außerdem, Ihnen zwei neue Fachbereichsleiter im Stadtentwicklungsamt vorstellen zu können. Dipl.-Ing. Hendrik Keßlau hat am 01.08.2020 die Leitung des Fachbereiches Bau- und Wohnungsaufsicht/Untere Denkmalschutzbehörde übernommen und Dipl.-Ing. Herr Andreas Kersten leitet seit dem 01.09.2020 den Fachbereich Vermessung. Ich wünsche beiden Kollegen viel Erfolg.

Sascha Richter
Leiter Stadtentwicklungsamt

Bebauungsplan 10-107

Link zu: Bebauungsplan 10-107
Bild: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Die frühzeitige Bürgerbeteiligung am Bebauungsplan 10-107 ist in der Zeit vom 7. September bis 9. Oktober 2020 im Rathaus Helene-Weigel-Platz möglich, oder Sie beteiligen sich unter www.mein.berlin.de Weitere Informationen

Quartier Stadtgut Hellersdorf

Link zu: Quartier Stadtgut Hellersdorf
Bild: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Das Stadtgut Hellersdorf befindet sich in zentraler Lage der Großsiedlung Hellersdorf in unmittelbarer Nachbarschaft zum Stadteilzentrum „Helle Mitte“. Weitere Informationen

Länderübergreifende Entwicklung von Wohnen und Bildung in der S5-/RB26-Region

Link zu: Länderübergreifende Entwicklung von Wohnen und Bildung in der S5-/RB26-Region
Bild: Plan und Praxis GbR

Übergreifendes Projektziel ist die Etablierung eines aktiven Zusammenspiels zwischen Wohnungsbau und Bildungsinfrastruktur im Projektraum. Weitere Informationen

Planungsschritte für den Freibadstandort

Link zu: Planungsschritte für den Freibadstandort
Bild: chrissi/ Depositphotos.com

Der Bezirksstadtrat für Schule Sport Jugend und Familie Herr Lemm hat eine Machbarkeitsstudie zur Beurteilung der Standorteignung für ein Freibad erarbeiten lassen. Beauftragt mit der Erarbeitung wurde das Büro TOPOS. Weitere Informationen

Gesamtstädtische Einzelhandels-Bestandserhebung 2020/2021

Einkaufscenter Spreecenter
Bild: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Im September wird die nächste gesamtstädtische Einzelhandels-bestandserhebung beginnen. Gemäß dem Senatsbeschluss vom 12.03.2019 ist der Stadtentwicklungsplan Zentren 2030 innerhalb von fünf Jahren zu überprüfen und bei Bedarf zu aktualisieren. Letztmalig fand eine gesamtstädtische Erhebung 2014/2015 in Berlin statt. Wie bundesweit üblich, wird auch in Berlin somit ein Erhebungsrhythmus von fünf bis acht Jahren eingehalten.

Zur Vorbereitung des nächsten Stadtentwicklungsplans Zentren wird eine gesamtstädtische Primärerhebung durchgeführt. Darüber hinaus soll die Erhebung Erkenntnisse über die Einzelhandelsentwicklung in Berlin liefern.

Soziale Infrastruktur für Berlin Marzahn-Hellersdorf 2020/ 2030

Abbildung des Deckblatts des Konzepts zur Sozialen Infrastruktur des Bezirks Berlin Hellersdorf-Marzahn
Bild: Bezirksamt Berlin Hellersdorf-Marzahn

Gegenwärtig wird das 2018 vom Bezirksamt beschlossene soziale Infrastrukturkonzept aktualisiert. Die aktuelle Bevölkerungsprognose der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen geht davon aus, dass auch in Marzahn-Hellersdorf ein hoher Einwohnerzuwachs erwartet wird. Sie ist als Grundlage zu nutzen, um die erforderliche soziale Infrastruktur wie z.B. Schulen und Sportanlagen, Kitas und wohnungsnahe Grünanlagen in der wachsenden Stadt weiterzuentwickeln.
Dabei wird neben der zusätzlichen Inanspruchnahme einiger weniger noch vorhandener kommunaler Flächen das Thema Mehrfachnutzung von Einrichtungen und Flächen eine zunehmend größere Rolle spielen.

Bezirk nimmt Stellung zur Entwicklung des Georg-Knorr Parks

Modell des Entwurfs von David Chipperfield Architects
Modell des Entwurfs von David Chipperfield Architects
Bild: David Chipperfield Architects Ltd.

Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen plant zusammen mit dem Entwickler Laborgh Investment GmbH die Entwicklung eines gemischten Quartiers auf dem Gelände des Georg-Knorr-Parks Teilgebiet Ost. Auf dem Areal, unmittelbar am S-Bahnhof Marzahn gelegen, sollen über 1.000 Wohnungen, rund 370 Apartments für Studierende sowie insgesamt ca. 90.000 Quadratmeter Gewerbe entstehen. Der Bezirk Marzahn-Hellersdorf hat innerhalb des Bebauungsplanverfahrens im Rahmen der frühzeitigen Beteiligung der Bürger erneut seine Belange geäußert.

Stellungnahme des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf